Black is back: Der Faltrad-Klassiker Brompton bringt die heiß ersehnte Black Edition wieder auf den Markt

Veröffentlicht von: Brompton
Veröffentlicht am: 19.11.2015 11:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Die limitierte Brompton Black Edition glänzt durch dezentes Understatement; Filmemacher und Brompton Afficionado Guy Ritchie als Juror beim Brompton Videowettbewerb "MyUnseenCity"

London/München, 19. November 2015. Brompton, der größte Fahrradhersteller in Großbritannien und Erfinder des Londoner Kult-Faltrads, bringt die von Fans heiß ersehnte Black Edition erneut in einer limitierten Auflage auf den Markt. Die erste Black Edition im März 2015 war binnen weniger Tage restlos ausverkauft. Die neue Black Edition "glänzt" wieder durch Komponenten in edlem (Matt)-Schwarz. Das Design wurde vom Radfahren bei Nacht in Großstädten inspiriert. Das coole, reduzierte Design spricht eine trendbewusste junge Zielgruppe an, die ihre Freiheit schätzt und ihre Stadt ohne Einschränkungen einfach und flexibel erkunden will.

Will Butler-Adams OBE, CEO von Brompton, freut sich über das gewaltige Interesse: "Unser erstes Experiment mit der Black Edition war ein durchschlagender Erfolg bei der jüngeren Stadtbevölkerung. Wir freuen uns, mit der zweiten Black Edition noch mehr Menschen motivieren zu können, auf ein Brompton zu steigen und die Freiheit sowie den Spaß, den diese Räder bieten, hautnah zu erleben."

Bei der neuen Edition werden viele Komponenten, die normalerweise silberfarben sind wie Felgen, Speichen und Sattelstütze, in edlem Mattschwarz eloxiert. Der Hauptrahmen ist in leuchtenden Kontrastfarben wie Orange erhältlich.

Die Black Edition wird es als S-, M- und H-Modell mit 2- oder 6-Gangschaltung geben. Als Rahmenfarben stehen Black, White, Orange, Lime Green und Lagoon Blue zur Auswahl.

Weltweiter Videowettbewerb mit prominenter Jury zur Markteinführung
Der Verkaufsstart der Black Edition wird von der Kampagne #MyUnseenCity auf Instagram begleitet. Bei diesem weltweiten Wettbewerb werden alle fahrradbegeisterten Filmemacher und solche, die es noch werden wollen, dazu aufgerufen, ein 15-Sekunden-Video über "ungesehene" Plätze in ihrer Heimatstadt zu drehen. Besonders auf Geheimtipps und verborgene Schätze soll hier das Hauptaugenmerk gerichtet werden, um zu zeigen, was die jeweilige Stadt so einzigartig und besonders macht.

Auf Instagram wird aus allen Beiträgen zunächst eine Vorauswahl getroffen. Die zehn Beiträge mit den meisten Likes werden dann von einer Jury bewertet, die sich aus Filmexperten zusammensetzt, zu denen auch Guy Ritchie gehört (stolzer Besitzer eines Brompton).

Die Einsender der drei besten Beiträge gewinnen je ein spezialangefertigtes Brompton. Der Gewinner erhält zusätzlich eine Reise nach London und die Chance, an der Brompton World Championship 2016 teilzunehmen.

Den Einführungsfilm zu MyUnseenCity von Brompton finden Sie hier: https://youtu.be/0xbXBnqdI2k

Die Black Edition ist eine Sonderedition und ist ab sofort in limitierter Auflage in allen Brompton Junction Stores und bei weiteren ausgewählten Fachhändlern weltweit erhältlich. Die Preise variieren je nach Land.

Besuchen Sie http://de.brompton.com/ für weitere Informationen.

Druckfähiges Bildmaterial: http://we.tl/HGbG91swPt

Pressekontakt:

Havana Orange GmbH
Anika Zwingmann
Birkenleiten 41 81543 München
089 9213151-74
brompton@havanaorange.de
www.havanaorange.de

Firmenportrait:

Über Brompton Bicycle

Made for Cities
Brompton-Falträder werden in 44 Ländern weltweit verkauft; über 80% der Produktion wird exportiert.
Das Unternehmen wird dieses Jahr 48.000 Fahrräder produzieren. Insgesamt wurden seit der Herstellung des ersten Faltrads von Erfinder Andrew Ritchie im Jahre 1975 bereits 400.000 Brompton Räder auf die Straße gebracht.
Ein Brompton ist für all diejenigen gedacht, die in der Stadt leben oder arbeiten: Das Fahrrad lässt sich auf ein Drittel seiner Größe zusammenfalten und wiegt im Durchschnitt nur 11 kg. Das Brompton lässt sich daher bestens in allen Verkehrsmitteln mitnehmen - etwa in der Bahn und im Kofferraum vom Auto oder Taxi.
Bei der Herstellung eines Bromptons werden rund 6,2 Tonnen weniger Kohlendioxid freigesetzt als bei der Produktion eines Autos, das zudem die Fläche von 42 gefalteten Bromptons einnimmt.
London, die Heimatstadt von Brompton Bicycle, kann seit 2003 eine 91-prozentige Zunahme an Fahrradfahrern verbuchen. Das Unternehmen ist sehr stolz, ein Teil der weltweiten Fahrradrevolution zu sein.
Momentan gibt es 10 Brompton Junction Stores weltweit: in London, Bangkok, Beijing, Tokio, Mailand, Kobe, Hamburg, Shanghai, Amsterdam und Chengdu.
Weltweit gibt es über 1450 Brompton-Fachhändler.

Made for You
Jedes Brompton ist eine Spezialanfertigung. Dies ermöglicht es dem Kunden, das Fahrrad an seine individuellen Bedürfnisse anzupassen (Fahrstil, tägliche Strecke, Kleidung, Budget). Gehen Sie auf unseren Online-Konfigurator und stellen Sie sich Ihr ganz persönliches Brompton zusammenzustellen: https://de.brompton.com/Buy/Build-your-Brompton
Eine große Auswahl an Zubehör und Taschen sorgt dafür, dass das Brompton zu einer perfekten Mobilitätslösung für jeden einzelnen Kunden wird.

Made in London
Brompton Bicycle ist der führende Fahrradhersteller in Großbritannien und produziert in Kew in West-London.
Die Geschichte von Brompton begann im Jahre 1975, als der Erfinder und Gründer Andrew Ritchie die ersten Brompton-Prototypen in seinem Schlafzimmer im Londoner Stadtteil South Kensington herstellte.
Jedes Fahrrad wird im Brompton-Werk von Fachkräften per Hand gelötet. Das führt dazu, dass jedes Fahrrad einzigartig und besonders haltbar ist. Jeder Löter hat eine 18-monatige Ausbildung bei Brompton durchlaufen und kennzeichnet die Teile, an denen er gearbeitet hat, mit seinem persönlichen Stempel.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.