Wie von der Natur gezeichnet Microblading – das neue Permanent Make-up für die Brauen

Veröffentlicht von: Peter Sechehaye PR
Veröffentlicht am: 20.11.2015 17:49
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Mit Microblading gehört die Balkenoptik des klassischen Permanent Make-up endgültig der Ver-gangenheit an: Bei dieser neuen Pigmentiertechnik mittels feinster Einwegklingen (Blades) zeichnet ein Experte die Härchen der Augenbrauen einzeln nach. So sind sie kaum von echten, natürlichen Brauen zu unterscheiden.
Diese innovative Methode wird von Dr. Voigts Team medizinischer Fachkosmetikerinnen im Kosmetikinstitut KOSMED in München durchgeführt.



Vor der Behandlung

Zwei Tage vor der Behandlung hilft ein handelsübliches Peeling, abgestorbene und trockene Hautschüppchen zu entfernen. Es glättet die Augenbrauen und bereitet die Haut auf die bevorste-hende Behandlung vor. Am Tag der Behandlung ist es wichtig, keine ölhaltigen Produkte aufzutra-gen, da diese die Haltbarkeit der Farbe beeinträchtigen können.

Die Behandlung

Ziel des Microblading ist eine möglichst natürlich wirkende Augenbraue mit besonders feiner Härchenzeichnung. Nach einer umfassenden persönlichen Beratung, vermisst und skizziert die
Kosmetikerin die gewünschte Form der Augenbrauen. Das Pigmentieren erfolgt manuell mit ei-nem Pigmentierstift, der mit einer sterilen Klinge ausgestattet ist. Der Stift wird sanft unter leich-tem Druck über die Haut geführt. Dabei entstehen kleine Schnitte, die anschließend mit der typ-gerechten Pigmentierfarbe aufgefüllt werden. Die Schnitte sind so fein, dass die gezeichneten Härchen kaum von den echten Augenbrauenhärchen zu unterscheiden sind.
Das Ergebnis hält in der Regel ca. 1,5 bis 2 Jahre. Die Behandlung dauert ca. 1,5 Stunden und kostet insgesamt 450 Euro.


Die Nachbehandlung

Eine Nachbehandlung empfiehlt sich unter bestimmten Voraussetzungen:

• Eine fettige Haut verringert die Haltbarkeit des Microblading.
• Bei einigen Bereichen muss die Pigmentierung wiederholt werden, um einen einheitlichen Augenbrauenbogen zu erhalten.
• Patient oder Patientin wünschen sich eine Korrektur der Farbintensität, Form oder Dicke der Augenbrauen.

Eine Nachbehandlung nach ca. einem Monat ist im Preis inklusive. Diese wird selbstverständlich mit einer neuen Klinge durchgeführt.

Vorteile

Gegenüber dem herkömmlichem Permanent Make-up hat Microblading deutliche Vorteile:

• Die gezeichneten Härchen lassen sich kaum von den echten Augenbrauenhärchen unter-scheiden.
• Durch die geringe Eindringtiefe der Pigmente von 0,6 bis 1,2 mm und der Anwendung einer blutstillenden Lokalanästhesie ist die Behandlung absolut schmerz- und blutungsfrei.
• Die Klingen ermöglichen eine Zeichnung feinster Linien, die nicht verschmieren oder verlau-fen.
• Nach der Behandlung entstehen weder Schwellungen noch Narben. Das natürliche Här-chenwachstum wird nicht beeinflusst.

Pressekontakt:

Dr. med. Hans-Ulrich Voigt hat sein Haut- und Laserzentrum Dermatologie am Dom im Zentrum von München im Jahr 1994 eröffnet. In der Praxis liegen die Schwerpunkte in der operativen und ästhetischen Dermatologie sowie der innovativen Phlebologie. Im eigenen OP- und Laserzentrum werden sämtliche Haut- und Venenoperationen durchgeführt. Das angeschlossene Beauty-Institut KOSMED bietet modernste medizinische Kosmetik- und Fußbehandlungen auf höchstem Niveau.

Kontakt:
Dermatologie am Dom, Praxis Dr. med. Hans-Ulrich Voigt
Weinstraße 7a, 80333 München, Telefon: 089 / 29 96 57
kontakt@dermatologie-am-dom.de, www.dermatologie-am-dom.de
Facebook: Dermatologie am Dom Haut- und Laserzentrum
KOSMED, Haut- und Laserzentrum
Frauenplatz 10, 80331 München, Telefon: 089 / 29 16 30 60
kontakt@kosmed.de, www.kosmed.de
Facebook: Kosmed München

Firmenportrait:

Peter Sechehaye Public Re(ve)lations gibt es seit 1990. Wir sind Spezialisten für die Öffentlichkeitsarbeit nationaler und internationaler Marken im Bereich Beauty, Mode, Lifestyle, Gesundheit und Medizin.

Mit Büros in Berlin und München verfügen wir über ausgezeichnete Kontakte zu den wichtigsten Medien sowie Warenhäusern, Department- und Concept Stores und Top- Parfümerien in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.