Feuerwehr Einstellungstest - Traumberuf

Veröffentlicht von: Feuerwehr Einstellungstest
Veröffentlicht am: 21.11.2015 12:28
Rubrik: Weiterbildung & Schulungen


(Presseportal openBroadcast) - Längst wurde im laufe der Zeit der Begriff Feuerwehrmann und die damit Verbunden Aufgaben stark überholt. Stellte dieser Beruf einst einzig und allein das Löschen von Bränden da, wird dem Feuerwehrangehörigen heutzutage einiges mehr abverlangt.

Ein Berufsfeuerwehrmann muss in vielen Wissensbereichen sehr gut aufgestellt sein, die früheren körperlichen Vorraussetzungen spielen dabei „nur“ noch eine Nebenrolle. Genauso wie das Berufsbild haben sich auch die Einstellungskriterien und damit der Einstellungstest verändert.

Neben der körperlichen Fitness muss ein Bewerber ein hohes Maß an Allgemeinwissen, Mathematischen und Physischen Kenntnissen sowie ein gutes Sprach -und Ausdrucksvermögen mitbringen. Die heutigen Feuerwehr Einstellungstests gliedern sich meistens in mehrere Bereiche. Als erstes steht der Sporttest auf dem Programm. Hier werden Kraft und Ausdauer der Bewerber überprüft.

Im Zweiten Schritt folgt ein schriftlicher bzw. Computerbasierter Test. Hier wird alles von A bis Z abgefragt. Neben den oben genannten Schwerpunkten, werden auch gewisse Grundkenntnisse in Feuerwehrtechnischen und Erste Hilfe Sachen werden vorausgesetzt. Da die Feuerwehren immer mehr in den Rettungsdienst der Länder integriert werden und somit neue Aufgabenbereiche übernehmen.

An dieser Stelle scheiden Erfahrungsgemäß auch die meisten Bewerber aus. Nicht weil die Einstellungstest so extrem schwer sind, aber bei vielen Leuten liegt die Schulzeit schon Jahre zurück. Oder wissen Sie noch wie man schriftlich Dividiert, Brüche berechnet, Hebelgesetze richtig anwendet oder grammatikalisch richtig einen Aufsatz verfasst?

Wir haben auf der Seite http://www.feuerwehr-einstellungstest.de ein Portal ins Leben gerufen, dass Sie bestens auf diese Hürde vorbereitet! Um nicht schon als einer der Ersten wieder das Spielfeld zu verlassen, sollten Sie nichts dem Zufall überlassen und sich eingehend Vorbereiten.
Haben Sie es dennoch geschafft den schriftlichen Test ohne großes Üben zu bestehen, kommt der Dritte Teil des Feuerwehr Einstellungstests auf Sie zu.

Nämlich das Auswahl -bzw. Vorstellungsgespräch. Häufig starten diese mit einer Selbstpräsentation, in der Sie kurz Ihren bisherigen Lebensweg darstellen sollen. Auch gern in der Praxis angewandt kommt dann das Assessment Center oder ein Rollenspiel zusammen mit anderen Bewerbern. Hier sollten Sie unbedingt den Ablaufplan kennen und wissen worauf geachtet wird.

Viel Erfolg.. Ihr Feuerwehr-Einstellungstest Team

Pressekontakt:

info@feuerwehr-einstellungstest.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.