Zurück zu den Wurzeln: Benjamin Wagener wird Ressortleiter Wirtschaft bei der Schwäbischen Zeitung

Veröffentlicht von: Schwäbisch Media
Veröffentlicht am: 23.11.2015 09:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Ravensburg, 18. November 2015 - Die Schwäbische Zeitung bekommt einen neuen Ressortleiter Wirtschaft. Benjamin Wagener wird diese Position im Laufe des kommenden Jahres übernehmen. Der 41-Jährige arbeitet derzeit als Reporter beim Handelsblatt, Düsseldorf, im Ressort Agenda.

Wagener war bis Ende 2012 bereits bei der Schwäbischen Zeitung und dort mehrere Jahre lang in verantwortlichen Positionen tätig, zuletzt als Leitender Redakteur. Er absolvierte zudem von 2002 bis 2004 sein Volontariat bei der Schwäbischen Zeitung. "Wir haben mit Benjamin Wagener einen ausgezeichneten Journalisten verpflichtet, der nicht nur über profundes Wirtschaftswissen verfügt, sondern auch Land und Leute kennt", sagt Chefredakteur Dr. Hendrik Groth. Wagener folgt auf Steffen Range, der Chefredakteur der Deutschen Handwerkszeitung, Bad Wörishofen, wird.

Mit rund 169.000 verkauften Exemplaren ist die Schwäbische Zeitung die größte regionale Abonnementzeitung in Baden-Württemberg.

Pressekontakt:

Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Christine Fröhler
Jurastraße 8 70565 Stuttgart
0711/9789337
froehler@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Firmenportrait:

Schwäbisch Media mit Sitz in Ravensburg ist eines der führenden Medienhäuser in Baden-Württemberg und beschäftigt rund 900 fest angestellte, 3.000 freie Mitarbeiter und 5.000 Zusteller. Das Unternehmen deckt mit seinem Portfolio die ganze Bandbreite der Medien und mediennahen Dienstleistungen ab und setzt inhaltlich auf regionale und lokale Informationen für seine Leser, Zuschauer, Hörer, Internetnutzer und Werbepartner. Kernprodukt ist die Schwäbische Zeitung - mit rund 170.000 Exemplaren die größte regionale Abonnementzeitung Baden-Württembergs. Zum Medienmix gehört zudem das Tageszeitungs-Portal Schwäbische.de einschließlich mobiler Anwendungen, Deutschlands größte regionale Privatsendergruppe Regio TV, zahlreiche Special-Interest-Magazine sowie Tochterunternehmen und Business Units für Briefzustellung, Corporate Publishing und Beteiligungen an Radiosendern. Das Medienhaus verlegte 2013 seinen Hauptsitz nach Ravensburg und treibt dort die Verzahnung der einzelnen Medien unter der Dachmarke Schwäbisch Media weiter voran.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.