Smart Home wird praxistauglich

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 23.11.2015 12:56
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Heizungssysteme in Vorreiterrolle

sup.- Bereits seit den 90er Jahren taucht der Begriff "Smart Home" in den Medien auf. Schon damals faszinierte die Vorstellung, dass sich alle technischen Geräte in einem Haushalt vernetzen lassen, Daten austauschen und gemeinsam steuerbar sind. Erst in den letzten Jahren wird aus dieser Vision praxistaugliche Realität. Eine Vorreiterrolle übernimmt dabei die Heizungstechnik, bei der eine zentrale Regelung schon immer maßgebliche Bedeutung für Leistungsfähigkeit, Energieeffizienz und die Abstimmung unterschiedlicher Komponenten hatte. Heute genügt ein Smartphone, um z. B. über die App "Smartset" des Systemspezialisten Wolf Heiz- und Klimatechnik (Mainburg) (http://www.wolf-heiztechnik.de) jederzeit Zugriff auf die Funktionen der Raumwärmeerzeugung und Warmwasserbereitung zu haben. Der Nutzer muss sich dafür nicht in der Nähe der Anlage befinden: Ein nachrüstbares LAN/WLAN-Modul für die Regelung macht es möglich, dass sogar aus dem Urlaub die Einstellungen des Heizkessels oder auch die eines Lüftungsgerätes überprüft und korrigiert werden können (www.wolf-heiztechnik.de). Umfasst das System eine Solaranlage, lassen sich auch deren Wärmeerträge online anzeigen und auswerten.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.