Chinesisches Top-Team beim Mercedes-Benz JuniorCup

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 23.11.2015 13:32
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Stuttgart (pressrelations) - Chinesisches Top-Team beim Mercedes-Benz JuniorCup


- Mit Guangzhou Evergrande tritt erstmals eine chinesische Mannschaft beim Mercedes-Benz JuniorCup 2016 an
- Alle deutschen U19-Meister der vergangenen fünf Jahre spielen im Glaspalast in Sindelfingen
- Daniel Ginczek loste die Gruppen aus
- Manchester United tritt als Titelverteidiger an

Beim 26. Mercedes-Benz JuniorCup, der am 5. und 6. Januar 2016 im Sindelfinger Glaspalast stattfindet, können sich die Zuschauer auf zwei ganz besondere Höhepunkte freuen: Mit Guangzhou Evergrande tritt erstmals eine chinesische Mannschaft bei diesem Turnier an und mit 1899 Hoffenheim, dem VfL Wolfsburg und Schalke 04 nehmen die Deutschen U19-Meister der vergangenen fünf Jahre teil.

Auch die Auslosung fand dieses Mal in einem ganz besonderen Rahmen statt. Beim Bundesliga-Heimspiel des VfB Stuttgart gegen den FC Augsburg nahm VfB-Profi Daniel Ginczek die Gruppeneinteilung vor. Ginczek war 2009 Teilnehmer beim JuniorCup, damals noch im Trikot von Borussia Dortmund. Am 5. Und 6. Januar spielen in Gruppe A: VfL Wolfsburg, Rapid Wien, VfB Stuttgart und Guangzhou Evergrande. In Gruppe B treten Schalke 04, Manchester United, TSG 1899 Hoffenheim und der FC Brügge an.

Besonders gespannt darf man auf das Abschneiden der Mannschaft von Guangzhou sein. Der Verein gilt als der "FC Bayern München" von China, ist der amtierende chinesische Meister und hat mit Marco Pezziaouli einen deutschen Nachwuchschef. Pezzaiouli, früher Assistent von Joachim Löw, war in seiner Eigenschaft als DFB-Jugendtrainer mehrmals Beobachter in Sindelfingen. Jetzt kehrt er mit zwölf der besten chinesischen Jugendfußballer zurück. Manchester United tritt als Titelverteidiger an, der FC Brügge repräsentiert den belgischen Fußball, dessen Nationalmannschaft in der Weltrangliste auf Platz eins angekommen ist. Die Belgier haben in den vergangenen Jahren mit ihren Talenten für Aufsehen gesorgt und gelten deshalb auch als einer der Favoriten für die Europameisterschaft im Sommer. Als vierte ausländische Mannschaft kommt Rapid Wien. Manager beim österreichischen Traditionsverein ist Andreas Müller, früher Spieler in Stuttgart und auf Schalke sowie Manager bei Schalke und Hoffenheim.

Die vier deutschen Teams sind das Beste, was Deutschlands Jugendfußball derzeit zu bieten hat. Schalke 04 wurde 2012 und 2015 Deutscher Meister in dieser Altersklasse, Hoffenheim 2014 und der VfL Wolfsburg 2011 und 2013. Hinzu kommt der VfB Stuttgart, traditionell eine der stärksten Mannschaften beim JuniorCup, der im vergangenen Jahr erst im Neunmeterschießen im Finale von Manchester United gestoppt wurde.
Auch in diesem Jahr ermitteln die Teams der Auszubildenden der Daimler AG in Sindelfingen ihre Meister. Dabei spielen in Gruppe 1: Werk Sindelfingen, Werk Düsseldorf, Werk Ludwigsfelde und das Team Zentrale. In Gruppe 2: Werk Mannheim, EvoBus Neu-Ulm, Werk Untertürkheim sowie Werk Wörth.

Der Vorverkauf hat begonnen, Tickets gibt es unter www.easyticket.de


Ansprechpartner:

Claudia Merzbach
Sportkommunikation
Tel.: +49 711 17-95379
Fax: +49 711 17-94807

Willem Spelten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit smart
Tel.: +49 (0)711 17 75847
Fax: +49 (0) 711 1779099473

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/standard/result_main.cfm?r=597966&aktion=jour_pm

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.