Ruhige Sylvesterfeier auf der Insel Texel: Zahlreiche Ferienparks laden zum feuerwerksfreien Jahreswechsel ein

Veröffentlicht von: VVV Texel
Veröffentlicht am: 23.11.2015 14:56
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) -

Wer einen ängstlichen Hund oder kleine Kinder hat beziehungswiese selbst Kanonenböllern, Leuchtfeuerwerk und Sylvesterraketen nichts abgewinnen kann, ist auf der niederländischen Insel Texel bestens aufgehoben. Einige Ferienparks bleiben hier gänzlich feuerwerksfrei, so dass man in aller Ruhe den Übergang ins neue Jahr genießen kann.

Flucht vor dem Feuerwerk
Allerorten riecht es am Neujahrstag nach verbranntem Schießpulver. Trotz stetig strengerer Regelungen für das Abzünden von Feuerwerk scheint man ihm dennoch kaum entkommen zu können. Das Geknalle beginnt schon Tage zuvor und erreicht schließlich am 31. Dezember seinen Höhepunkt. Für viele Menschen gehört das Feuerwerk genauso zu Sylvester wie Sekt, Berliner und "Dinner for One". Doch für andere ist es auch ein Grund für Ärger und Frustration. Kleine Kinder bekommen Angst und werden beim Schlafen gestört, Haustiere geraten in Panik und laufen womöglich weg, bei Menschen mit Asthma sorgen Rauch und Schießpulverdampf für Beschwerden. Auch aus vielen anderen Gründen wächst der Wunsch nach einem feuerwerksfreien Sylvester in der Bevölkerung stetig. Doch wohin, um dem Knallen und Böllern zu entkommen?

Feuerwerksfreie Ferienparks
Wer in der letzten Woche des Jahres Lust auf lange Winterwanderungen durch die raue Natur hat und in aller Ruhe einen geselligen Jahreswechsel genießen möchte, ist auf der Insel Texel herzlich willkommen. Nicht weniger als acht Ferienparks, verteilt über das gesamte Eiland, bleiben in diesem Jahr vollkommen feuerwerksfrei. Dazu zählen Loodsmansduin und Anjahoeve in Den Hoorn, Park Duynzoom, Bleeckerscoogh und Villapark Buitenhof in De Koog, Avanti Waddenpark in Oosterend, De Witte Hoek in De Cocksdorp und Park Waddenduyn in Den Burg. Das Abbrennen von Feuerwerk ist in diesen Parks verboten, nur die Sektkorken dürfen hier ein bisschen knallen. Ein gemütlicher Sylvesterabend sowie eine guter Start ins neue Jahr sind auf diese Weise garantiert.

Neujahrsschwimmen
Wer nach einer ruhigen Nacht Lust auf ein Bad in der Nordsee hat (oder das Spektakel mit Hunderten Schwimmern ansehen möchte) ist dafür am Texeler Strand genau an der richtigen Adresse. Am 1. Januar findet hier an mehreren Stellen das traditionelle Neujahrsschwimmen statt: An den Strandabschnitten Paal 9 und Paal 28 ist der Start um 13 Uhr, am Strand bei De Koog um 14 Uhr.

Bei einigen der feuerwerksfreien Ferienparks sind auch Haustiere von Herzen willkommen. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Website des VVV Texel: www.texel.net

Pressekontakt:

forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14 50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
www.forvision.de

Firmenportrait:

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre (www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto "ganz Holland auf einer Insel" wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt "Hoge Berg". Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, das Walfischfänger- und Strandräubermuseum und die Seehundeaufzuchtstation Ecomare. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen "Runde um Texel" oder das Musikfestival "Island Samba". Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation (www.texel.net).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.