Die 10 größten Fehler der Unternehmer in der Hochkonjunktur

Veröffentlicht von: Geiger company Compass GmbH
Veröffentlicht am: 24.11.2015 09:48
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Viele Insolvenzen können durch frühzeitige Krisenerkennung verhindert werden.

"Die meisten Unternehmenskrisen beginnen in Zeiten der Hochkonjunktur," so Herbert A. Geiger, geschäftsführender Gesellschafter der geiger company compass GmbH.

"Umfragen bei Insolvenzverwaltern belegen, dass die meisten Insolvenzen durch frühzeitige Krisenerkennung und entsprechendem Krisenmanagement hätten verhindert werden können", erklärt Herbert A. Geiger in einem Vortrag vor mittelständischen Unternehmern.
Herbert A. Geiger, berät, gemeinsam mit seinem qualifizierten Team mittelständische Unternehmen in den Bereichen Bewertung, Sanierung und Controlling. "Rate den Mitbürgern nicht das Angenehmste, sondern das Beste" - dieser markige Kommentar von Helmut Schmidt wird von Herbert A. Geiger gern zitiert, denn er lässt sich auf sein Verständnis von guter Beratung übertragen.

Die Maßnahmen, die er und sein Team den Klienten vorschlagen, sind nicht immer einfach umzusetzen, sie sind jedoch stets der beste Weg zum Erfolg, vor allem in Krisenzeiten.

Welche Fehler werden häufig gemacht und nicht energisch genug bekämpft?
Solange der Kontostand und die Auftragslage stimmt, denken die meisten Unternehmer nicht an mögliche Krisensituationen. "In Hochkonjunkturzeiten kann man eigentlich nichts falsch machen" so eine typische Aussage vieler Unternehmer.
Herbert A. Geiger hat 10 Fehler aufgedeckt, die vor allem in Zeiten der Hochkonjunktur vermieden werden sollten.

01. Vernachlässigung von Working Capital
02. Zu schnelle Expansion
03. Keine strategische Personalentwicklung
04. Statische Prozesse
05. Ziele werden aus den Augen verloren
06. Aufbau von überhöhten Fixkostenblöcken
07. Sinkende Marktanteile trotz Umsatzsteigerung
08. Unzureichendes Controlling
09. Duldung von Abhängigkeiten in der Kapitalbeschaffung
10. Unaufmerksamkeit gegenüber Krisensignalen

Umfragen unter Insolvenzverwaltern haben ein eindeutiges Ergebnis erbracht: Die meisten Insolvenzen wären vermeidbar gewesen, wenn die Verantwortlichen rechtzeitig die Anzeichen für eine beginnende Krise erkannt hätten und die frühe Chance für konkrete Maßnahmen zur Abwendung dieser gefährlichen Situation genutzt hätten.

Auf der Homepage der geiger company compass GmbH kann der detaillierte Artikel nachgelesen werden.
http://www.geigercc.de/blog

Pressekontakt:

Geiger company Compass GmbH
Herbert Geiger
Abt-Gaßner-Str. 9 86483 Balzhausen
+49 (0)8281 - 790857
mail@geigercc.de
http://www.geigercc.de/

Firmenportrait:

Herbert A. Geiger, berät, gemeinsam mit seinem qualifizierten Team mittelständische Unternehmen in den Bereichen Bewertung, Sanierung und Controlling.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.