Fünf Jahre Fuhrparkverband

Veröffentlicht von: Bundesverband Fuhrparkmanagement
Veröffentlicht am: 24.11.2015 14:16
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Fuhrparkverband feierte 5-jähriges Jubiläum in Stuttgart / BVF steht für Be-gleiten, Verbinden und Fördern / Mitglieder bestätigen Vorstand im Amt

Stuttgart, November 2015. Der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) hat allen Grund zu feiern. Mitte Oktober jährte sich die Gründungsversammlung zum fünften Mal. "Wir sind ein junger Verband, aber für unsere fünf Jahre haben wir schon einiges auf die Beine gestellt", freut sich der Vorstandsvorsitzende Marc-Oliver Prinzing. In Stuttgart wurde auch ein auf dem Verbandskürzel basierendes neues Motto eingeführt. "Das beschreibt sehr gut, was wir tun. BVF steht ab sofort auch für Begleiten - Verbinden - Fördern", so Prinzing.

Das letzte offene Verbandsmeeting des Jahres wurde kurzer Hand zu einer attraktiven Jubiläumsveranstaltung mit fachlichen und feierlichen Inhalten. Rechtsfragen und Tipps für den Fuhrparkalltag wurden erörtert, Erfahrungsaustausch betrieben und im Rahmen einer Abendveranstaltung in lockerer Atmosphäre Kontakte geknüpft und Interessantes diskutiert. "Wir nehmen dieses Jubiläum zum Anlass, einen Blick zurück, aber vor allem einen Blick nach vorne zu werfen", sagte Prinzing. Mobilitätmanagement sei für die Unternehmen und Organisationen erfolgskritisch. "Da es hier viele verschiedene Interessensgruppen gibt, ist eine starke Meinungsvertretung der Flottenbetreiber unerlässlich", ergänzt der Verbandschef. Der Fuhrparkverband hat sich zum anerkannten Sprachrohr und Netzwerk von und für Fuhrparkmanager und -managerinnen entwickelt. Der fachliche Austausch steht ebenso im Vordergrund, wie die wichtigen persönlichen Kontakte. "Wer ein Problem, oder ein Thema hat, der kann die Gremien, Fachkreise, die Verbandsjuristen oder alle Mitglieder um Rat bitten - und bekommt ihn zügig und unkompliziert", sagt BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer.

Außerdem engagiert sich der Fuhrparkverband in der Weiterbildung und Qualifizierung von Fuhrparkspezialisten, organisiert bundesweit regionale Netzwerktreffen und hat sich innerhalb der letzten fünf Jahren sehr positiv entwickelt. "Ein Herzstück sind unsere Fachkreise. Dort setzen wir uns im Rahmen des Verbandes gemeinsam intensiv mit speziellen Themen auseinander und erarbeiten Konzepte, Veranstaltungsformate und Lösungen", erklärt Schäfer. So begleitet der Fach-kreis Qualifizierung die Entwicklung von Anforderungsprofilen und Inhalten im Rahmen der in Kooperation mit der DEKRA Akademie angebotenen Ausbildung zum "Zertifizierte/r Fuhrparkmanager/in". Hier wurde auch die deutschlandweit erste Prüfungsordnung für eine Fuhrparkmanagerausbildung erarbeitet. Im Fachkreis kommunales Fuhrparkmanagement unter Leitung von Dieter Grün treffen sich die Kollegen aus Kommunen und kommunalen Betrieben, um die besonderen Aspekte des Fuhrparkmanagements in diesem Segment zu besprechen und Erfahrungen auszutauschen. Desweitern gibt es den Fachkreis Leasing sowie drei neue Fachkreise: Transporter / Nutzfahrzeuge, Mobilitätsmanagement und den Fachkreis UVV (Unfallverhütungsvorschriften).

Auch gegenüber politischen Gremien vertritt der BVF die Meinung seiner Mitglieder und äußert sich immer wieder zu für Fuhrparkpraktiker wichtigen Themen wie beispielsweise der Pkw-Maut, der Kfz-Steuer oder zu Rückrufen der Automobilhersteller.

Alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt
Im Anschluss an das Verbandsmeeting fand die 6. Mitgliederversammlung statt, bei der auch Vorstandswahlen auf der Tagesordnung standen. Alle vier Vorstandsmitglieder haben sich erneut zur Wiederwahl gestellt: Marc-Oliver Prinzing (Fuhrparkberater und Dozent, Geschäftsführer carmacon GmbH), übernimmt wieder den Vorsitz. Bernd Kullmann (Fuhrparkleiter Ideal Versicherung), Guido Krings (Fuhrparkleiter Unify) und Dieter Grün (Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze) komplettieren den vierköpfigen Vorstand für die nächsten fünf Jahre. Axel Schäfer wurde vom Vorstand bereits im vergangenen Jahr zur Sicherung der Kontinuität für weitere fünf Jahre zum Geschäftsführer bestellt. Die Mitglieder zeigten sich zufrieden mit der Arbeit und dankten dem alten und neuen Vorstand für das Engagement. Man solle weiter so am Puls der Zeit bleiben.

Das Führungsteam hätte es geschafft, aus einer guten Idee eine handfeste Bereicherung des Berufsstandes zu machen. Die Belohnung ist ein kontinuierliches Mitgliederwachstum. "Inzwischen dürfen wir 280 Unternehmen und deren Fuhrparkverantwortliche bei ihren komplexen Aufgaben unterstützen, die etwa 150.000 Fahrzeuge betreuen", beschreibt Schäfer die Dynamik, mit der sich der Verband entwickelt hat.

Ziel des Fuhrparkverbandes ist es, sich stetig weiterzuentwickeln. So will er sich zukünftig noch stärker für seine Mitglieder einsetzen, um noch mehr Gewicht in Industrie und Politik zu erreichen. Das Knüpfen von politischen Kontakten in Berlin ist hierfür unerlässlich. Bedeutsam ist die Tatsache, dass das Fuhrparkmanagement längst nicht mehr nur auf "Fahrzeuge" beschränkt werden kann. Effiziente Mobilitätslösungen müssen erreicht werden - aus diesem Grund geht der Verband auch strategische Partnerschaften mit anderen Organisationen und Verbänden ein. Den Leitgedanke des Verbandes "Begleiten - Verbinden - Fördern" gilt es, zu leben, denn im Interesse aller Fuhrparks in Deutschland ist ein starker Verband wichtig. Nur so könne den Interessen der Fuhrparks eine deutlich wahrnehmbare Stimme verliehen werden.

Weitere Informationen zur Jubiläumsveranstaltung finden Sie hier.

Pressekontakt:

Bundesverband Fuhrparkmanagement
Axel Schäfer
Augustaanlage 57 68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
http://www.fuhrparkverband.de

Firmenportrait:

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und über 20.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM IT, KAEFER Isoliertechnik, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., Sparkassen-Einkaufsgesellschaft mbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Bernd Kullmann (Fuhrparkleiter Ideal Versicherung), Guido Krings (Fuhrparkleiter Unify) und Dieter Grün (Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze). Geschäftsführer des Verbandes ist Axel Schäfer. Der Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.