Ist auch Ihr Urlaub Stress pur? Das muss nicht sein!

Veröffentlicht von: Balance-Helpcenter der Sali Med GmbH
Veröffentlicht am: 26.11.2015 00:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Wer sich im Urlaub entspannen und Kraft tanken will, sollte Stress vermeiden

Die Erwartungen sind hoch, wenn es um die schönste Zeit des Jahres geht. Im Urlaub will man sich entspannen, die leere Batterie wieder aufladen, Kraft tanken für die Zeit nach dem Urlaub. Man will was anderes sehen, raus aus dem Alltagstrott, neue Eindrücke sammeln. Die Erwartungshaltung ist riesengroß. Schon Monate vorher freut man sich auf die Urlaubszeit. Und dennoch bedeutet für viele Menschen schon der Start in die Urlaubszeit nur eines: Stress. Die gemeinnützige Stiftung für Zukunftsfragen mit Sitz in Hamburg hat für eine repräsentative Studie 4.000 Menschen danach befragt, wie sie in den Urlaub starten. Im Ergebnis kam heraus, dass bei mehr als zwei Dritteln der Befragten der Urlaub mit Stress (http://www.balance-helpcenter.info/ist-auch-ihr-urlaub-stress-pur-das-muss-nicht-sein/) beginnt.

Vom Schreibtisch direkt in den Liegestuhl: Für viele beginnt der Urlaub mit Stress

Gearbeitet wird solange wie irgend möglich, jeder dritte Deutsche ist bis zur letzten Minute am Schreibtisch, so als könnte er sich nicht von ihm trennen. Letzte Emails werden noch beantwortet, bevor der Bürostuhl durch den Liegestuhl ersetzt wird. Die Studie macht deutlich, dass dieses Verhalten Ursache von Stress ist. Fazit: Erholung sieht anders aus. Ausgeprägt ist dieses Verhalten insbesondere bei Selbstständigen, 47 Prozent der Selbstständigen arbeiten bis zum Abreisetag. Nur ein Drittel der Urlauber nimmt sich einen zusätzlichen Urlaubstag, um entspannt in die Ferien zu starten.

Mit Ruhe und ohne Stress in die Ferien starten: Ferien müssen stressfrei geplant werden

Wer kümmert sich um das Haustier, wer passt auf das Haus oder die Wohnung auf und gießt die Blumen? Was sollte ich alles mitnehmen? "Viele Fragen müssen vor dem Urlaub geklärt werden. Immer mehr Menschen geraten heute aus dem Gleichgewicht. Depressionen, Erschöpfung, Burnout (http://www.balance-helpcenter.info/category/stress-und-burnout-vermeiden/) haben viele Ursachen", so Petra Seiter, Geschäftsführerin des Verbundes der Balance Helpcenter mit Sitz in Löwenstein bei Heilbronn.

"Eine Besonderheit ist dabei das Leisure-Sickness-Syndrom. Es beschreibt die Tatsache, dass Menschen gerade in Urlauben, an Brückentagen oder nach Feiertagen schlagartig krank werden. Der ganze aufgebaute Stress tritt dann über Körpersignale wie zum Beispiel ein schwaches Immunsystem an das Tageslicht, viele gestresste Menschen verbringen dann zum Beispiel die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr im Bett." kommentiert Jürgen Loga (http://www.balance-helpcenter.info) , Institutsleiter des Balance Helpcenters in Löwenstein, die Situation.

Bei den Balance Helpcentern finden Menschen speziell geschulte Ansprechpartner, sogenannte Balance Lotsen, die bei Stress und Burnout effektiv und nachhaltig weiterhelfen. Die Balance Helpcenter stehen für ganzheitliche Lösungen. Bei der Situationsbestimmung wird der Mensch in seinem Umfeld erfasst, Arbeitsplatz, soziales Umfeld. Auch werden die Ursachen von Stress ermittelt, zum Beispiel wenn es um die Urlaubsplanung geht. Die Begleitungen, die Kurse und Vorträge der Balance Helpcenter entsprechen bundesweit zertifizierten Standards, sowohl im Blick auf die Prävention als auch hinsichtlich der Wiedereingliederung.

Pressekontakt:

Balance-Helpcenter der Sali Med GmbH
Jürgen Loga
Maybachstr. 5 74245 Löwenstein
07130 - 4032540
mail@webseite.de
http://www.balance-helpcenter.info

Firmenportrait:

Das Balance-Helpcenter unterstützen Arbeitgeber bei der Thematik Psychische Gefährdung / Burnout und erstellen auch eine Gefährdungsbeurteilung. Um die Mitarbeiter auf der Führungsebene im Rahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements für die Thematik Burnout zu sensibilisieren, sind Schulungen unerlässlich. Nur wer Symptome der physischen Erschöpfung erkennt, kann bereits bei den ersten Anzeichnen gegensteuern und Krankentage sowie Frustration, Depression und damit einen Burnout der Mitarbeiter vermeiden. Ganz zentral kommt es dabei auf einen motivierenden Führungsstil an. Und das kann man lernen, wie die Experten im Balance-Helpcenter wissen. Arbeitgeber brauchen ein starkes Netzwerk als Partner, damit betriebliches Gesundheitsmanagement gezielt gegen Ausfällen wegen Stress und Burnout wirken kann. Das Thema Burnout gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.