Petition gestartet - ADAC soll Unfallopfer mehr unterstützen

Veröffentlicht von: EU-Partner Consulting Ltd.
Veröffentlicht am: 26.11.2015 14:16
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) - Seit Langem engagiert sich der ADAC in der Unfallforschung - die Ergebnisse werden jedoch oft geheim gehalten. Das Verbraucherportal eu-4u fordert den ADAC nun mit einer Petition zur Veröffentlichung

Das Verbraucherportal eu-4u.com fordert den ADAC nun mit einer Petition zur Veröffentlichung seiner Forschungsergebnisse auf.

Unfälle im Straßenverkehr ereignen sich täglich und ein jeder kann (auch unverschuldet) darin verwickelt werden. In der Folge sehen sich Geschädigte oft mit langwierigen Gerichtsprozessen gegen übermächtige Kfz-Versicherungskonzerne konfrontiert und geraten trotz evident erlittener Schäden in Beweisnot. Die langwierige Erstellung von Gutachten und die damit verbundenen Belastungen stellen Betroffene oft auch psychisch auf eine harte Probe.
Abhilfe könnte hier der ADAC, dessen selbsterklärtes Ziel es ist, Hilfe, Schutz und Rat rund um den Straßenverkehr zu bieten, durch die Veröffentlichung seiner Ergebnisse aus der Unfallforschung schaffen. Bekanntermaßen liegen dem Automobil-Club umfangreiche Erkenntnisse über Unfallabläufe und Verletzungsentstehung vor, die dazu beitragen könnten, Streitigkeiten zwischen Betroffenen und Versicherern schneller beizulegen. Auch vor Gericht könnten die Erkenntnisse des ADAC die Beweisführung für Geschädigte erleichtern.
Das Verbraucherportal eu-4u.com fordert den ADAC daher mit einer bereits laufenden Petition dazu auf, seine Erkenntnisse nicht länger im Verborgenen zu halten und seinem Auftrag, Autofahrer und Verkehrteilnehmer zu schützen und zu informieren, endlich nachzukommen. Nicht länger soll die Wahrung eigener Interessen des ADAC, der selbst Versicherungen anbietet, seinem Schutz- und Informationsauftrag im Wege stehen.


Die Online-Petition ist abrufbar unter: https://weact.campact.de/petitions/adac-prasident-dr-markl-informieren-sie-verkehrsteilnehmer-zu-verletzungen-durch-verkehrsunfalle

Über eu-4u.com:
Eu-4u.com ist ein unabhängiges Verbraucherportal, das durch umfassende Informations- und Austauschmöglichkeiten dazu beitragen will, die Beziehung zwischen Verbrauchern und Gewerbetreibenden verschiedenster Sparten zu stärken und zu verbessern. Als unabhängiger Vermittler bietet eu-4u.com Hilfe für beide Seiten, um zu einem gütlichen Konsens zu finden.
Die Unterstützung von Versicherungsnehmern hat sich das Portal auch mit seiner Webseite methoden-und-tricks-der-versicherer.com zur Aufgabe gemacht. Nicht nur haben Versicherte hier die Möglichkeit, sich bezüglich eigener Erfahrungen mit Versicherern auszutauschen, auch soll insbesondere über im Verborgenen stattfindende Vorgehensweisen der Assekuranzen aufgeklärt werden. Verbraucher haben so die Möglichkeit, den Versicherern im Streitfall umfassend informiert und auf Augenhöhe entgegenzutreten.


https://www.eu-4u.com/haupt/deutsch/home.html

www.methoden-und-tricks-der-versicherer.com/

Pressekontakt:

EU-Partner Consulting Ltd.
eu-4u -Team / Oliver Wagner
Zeppelinstraße 26 73770 Denkendorf
+491738439648
partner-consulting@eu-4u.com
http://www.methoden-und-tricks-der-versicherer.com

Firmenportrait:

EU-PARTNER-CONSULTING LTD. betreut verschiedene Webseiten:
Die Seite methoden-und-tricks-der-versicherer.com unterstützt vom Verbraucherportal eu-4u.com hilft Verbraucher aktiv dabei, im Streit mit Versicherern zu ihrem Recht zu kommen.

Über eu-4u.com:
Eu-4u.com ist ein unabhängiges Verbraucherportal, das durch umfassende Informations- und Austauschmöglichkeiten dazu beitragen will, die Beziehung zwischen Verbrauchern und Gewerbetreibenden verschiedenster Sparten zu stärken und zu verbessern.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.