Automotive Engineering im Umbruch

Veröffentlicht von: Jacoby & Cie. AG
Veröffentlicht am: 26.11.2015 16:32
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Pressemeldung Jacoby & Cie. AG zu Engineering

Engineeringdienstleistungen sind in der Automobilindustrie seit über vier Jahrzehnten fester Bestandteil der automobilen Wertschöpfungskette geworden. Der Schwerpunkt liegt hier auf den Feldern Entwicklung, Erprobung und Produktion neuer Fahrzeuge. Mit den aktuellen Trends des weltweiten Automobilmarktes entstehen die nächsten Herausforderungen für die Branche.

Stuttgart, November 2015: Der Automobilsektor weist nach Einschätzung von Marktkennern in den nächsten Jahren weltweit ein jährliches Stückzahlwachstum von 3-4 % von 86 Mio. Einheiten (2014) auf über 100 Mio. Einheiten (2020) auf. Zeitgleich steigen die Anforderungen an die Produkte und damit an das Engineering überproportional.

Gründe hierfür sind insbesondere:

- Elektrifizierung und autonomes Fahren gewinnen an Bedeutung
- Innovationen z. B. Industrie 4.0, neue Werkstoffe und neue Fahrzeugkonzepte
- Hoher Druck durch verschärfte Gesetze zur stetigen und nachhaltigen Emissionsreduzierung
- Wachsende Märkte, neben Nordamerika und Europa insbesondere in China
- Zunehmende Modell- und Variantenvielfalt, bedingt durch individuellere Kundenwünsche

Auf Basis dieser Anforderungen prognostiziert Jacoby & Cie. (http://www.jacoby-cie.de) eine weitere Zunahme des Outsourcings von Engineeringdienstleistungen durch die OEMs sowie Technologieführer im Zuliefererbereich. Insbesondere der weltweit hervorragende Ruf von "Engineered in Germany" wirft die Frage auf, welche Chancen die Unternehmen aus diesem Sektor gezielt nutzen können, um weiterhin zur technologischen Führerschaft beizutragen.

Im Automobilsektor sind dabei von besonderer Relevanz:

- Spezialisierung auf zukunftsweisende und nachhaltige Innovationsfelder
- Schärfung des Leistungsangebots und der Marktpositionierung
- Internationalisierung mit Fokussierung auf relevante Automobilmärkte
- Professionalisierung der Prozesse mit Blick auf wettbewerbsfähige Kostenstrukturen
- Nachhaltiges Personalmanagement mit Schwerpunkt Personal-und Organisationsentwicklung
- Wettbewerbsfähiges Employer Branding mit Fokus Mitarbeiterattraktivität und Nachhaltigkeit

Damit steht diese Branche vor großen strukturellen Herausforderungen. Insbesondere aufgrund der Investitionen in Technologien und Prozesse sind weitere Konsolidierungen wahrscheinlich. Anfragen nach zielgerichteter, praktischer Unterstützung häufen sich, langjährige Praxiserfahrung wird dabei zunehmend gesucht.

Die Zukunftssicherung für Unternehmen basiert auch auf unabhängiger und lösungsorientierter Partnerschaft ("Fit for Future"), etwa bei der Vorbereitung und Umsetzung von M&A-Projekten für Strategen und Finanzinvestoren. Mit unserer Unterstützung legen wir in der Praxis den Grundstein dafür, dass Marktakteure ihre Chancen optimal und nachhaltig nutzen können.

Pressekontakt:

Jacoby & Cie. AG
Alexander Grund
Zeppelinstraße 10 73760 Ostfildern-Kemnat
+49 (0)711 / 69 36 505
presse@jacoby-cie.de
http://www.jacoby-cie.de/

Firmenportrait:

Mit Erfahrung, Know-how und gesundem Menschenverstand erarbeitet oder unterstützt die Jacoby & Cie. AG (www.jacoby-cie.de) als unabhängiger und neutraler Partner zukunftsorientierte Lösungsansätze für Gesellschafter und Management. Mit der Differenzierung durch den langjährigen Praxisbezug sorgt sie bei Bedarf mit einer praktischen Begleitung auch für die erforderliche nachhaltige Umsetzung. Die Experten von Jacoby & Cie. zeichnen sich durch Praxiswissen und langjährige Berufs- und Führungserfahrung aus.
Ralph Jacoby ist Gründer und Vorstand der Jacoby & Cie. AG. Er hat seine langjährige Branchenerfahrung mit Schwerpunkt Automotive u.a. als Finanz- und Personalvorstand der börsennotierten Bertrandt AG genutzt und führt das praxisorientierte Team der Jacoby & Cie. AG seit der Gründung 2006.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.