Industrie-4.0-Lösung von symmedia:

Veröffentlicht von: symmedia GmbH
Veröffentlicht am: 26.11.2015 21:32
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Maschinen bestellen Ersatzteile

Die notwendigen Ersatzteile zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort: Im Ernstfall ist das entscheidend, denn Produktionsausfälle kosten jeden Maschinenbetreiber Geld. Der Serviceexperte symmedia bietet Maschinenherstellern nun eine neue Lösung, um das immer wichtiger werdende margenstarke Servicegeschäft zu optimieren: symmedia SP/1 Parts ist der intelligente Ersatzteilshop, über den die Produktionsmaschinen des Betreibers direkt mit dem Hersteller vernetzt sind. Auf Basis von Maschinendaten legt Parts automatisch einen intelligenten Warenkorb mit Bestellvorschlägen an. Originalersatzteile können anschließend mit einem Klick beim Hersteller nachbestellt werden. Das spart Zeit, macht Maschinenwartungen planbar und sorgt langfristig für maximale Verfügbarkeit in der Produktion.

symmedia bringt Maschinen online und entwickelt digitale Servicelösungen für den Maschinen- und Anlagenbau. Die Software symmedia SP/1 mit den Funktionen Remote Service, Monitoring und Maintenance wurde jetzt um den Ersatzteilshop Parts ergänzt. Parts lässt sich einfach an das ERP-System des Herstellers anbinden und individuell an bestehende interne Prozesse anpassen. In das Tool integriert symmedia die Originalteilelisten und visualisiert diese auf Wunsch mit der führenden Standardkatalogsoftware CATALOGcreator®. Der Maschinenbetreiber erhält so alle Informationen zu Ersatzteilen direkt auf seinen Monitor, dem Customer Cockpit. Aktuelle Verfügbarkeit, Preise und Bestellstatus sind mit einem Klick abrufbar. Durch die direkte Vernetzung mit den Produktionsmaschinen erkennt Parts auf Basis gesammelter Maschinendaten automatisch den Bedarf, identifiziert benötigte Verschleißteile und stellt Bestellvorschläge in einem intelligenten Warenkorb zusammen - und zwar genau dann, wenn ein Austausch der Teile kurz bevorsteht. Die Industrie-4.0-Lösung von symmedia bietet Maschinenherstellern und -betreibern erhebliche Vorteile: Hersteller bauen das immer wichtiger werdende, margenstarke Servicegeschäft aus, digitalisieren ihren Aftersales-Service und bleiben auch nach Ablauf der Garantie in vielen Fällen der Ersatzteillieferant Nummer eins. Betreibern erleichtert Parts die Identifizierung von Teilen sowie den Bestellvorgang. Langfristig gewährleistet das maximale Verfügbarkeit in der Produktion. Neben der optimierten Ersatzteilversorgung erhalten Anwender mit Parts auch gleich alle servicerelevanten Informationen in ihr Customer Cockpit. Dazu gehört beispielsweise ein Überblick über die Servicehistorie.

Branchenübergreifend nutzen Produktionsunternehmen die Industrie-4.0-Lösungen von symmedia zur Vernetzung ihrer Maschinen weltweit und zur Optimierung ihres Service. Der intelligente Ersatzteilshop ist bereits bei dem Spritzgussmaschinenbauer ENGEL Austria erfolgreich im Einsatz.

Pressekontakt:

additiv pr GmbH & Co. KG
Rebecca Schmortte
Herzog-Adolf-Str. 3 56410 Montabaur
026029509924
rs@additiv-pr.de
www.additiv-pr.de

Firmenportrait:

symmedia - das Unternehmen
Seit 1997 entwickelt symmedia Industrie-4.0-Lösungen für den Maschinen- und Anlagenbau und gehört damit zu den marktführenden Anbietern in diesem Segment. Das Serviceportal symmedia SP/1 ist aktuell in über 90 Ländern im Einsatz und vernetzt Maschinen mit einem Anlagenwert von mehr als 40 Mrd. Euro. Mit den vier Produkten Remote Service, Maintenance, Parts und Monitoring bietet symmedia ein umfassendes Lösungsangebot für die Kommunikation zwischen Maschinenherstellern und -betreibern. Im Leistungsbereich Consulting unterstützt das Bielefelder Unternehmen Anwender beim Auf- und Ausbau ihres Service- und Ersatzteilgeschäfts. Darüber hinaus ist symmedia Gründungsmitglied der Initiative Service Excellence, eines Zusammenschlusses führender Softwareanbieter und Berater für den Service im Maschinenbau. Mit dem eigenen Leistungsangebot und den Synergien des Netzwerks erhalten symmedia-Kunden alle Leistungen rund um das "Internet der Maschinen" aus einer Hand. Branchenübergreifend setzen namhafte Hersteller und Betreiber von Produktionsmaschinen mit weltweit vernetzten Standorten auf die Software- und Lösungskompetenz des Unternehmens. Zu den Referenzen zählen unter anderem SMS Siemag, ENGEL Austria, VW, Audi, Oerlikon Barmag, Carl Zeiss Meditec, Fette Compacting, Georg Fischer und manroland.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.