Betonüberdeckung Chemnitz - Koop Diamanttechnik

Veröffentlicht von: Koop Diamanttechnik GmbH & Co. KG Nord
Veröffentlicht am: 27.11.2015 09:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Koop Chemnitz, die Spezialisten für die Messung von Betonüberdeckungen - professionell, zerstörungsfrei, sicher.

Großbauten, wie Brücken, Tunnels, Industrie-, Geschäfts-, aber auch der öffentliche und privat Wohnungsbau wären ohne den Werkstoff Beton mit seinen soliden Eigenschaften nicht denkbar. Kein Wunder, dass Beton strengen Qualitätskriterien unterliegt. Zur Qualitätssicherung gehören auch so genannte Bewehrungsnachweise, welche die Stärke und den Zustand von Betonüberdeckungen dokumentieren, wie sie auch von der Spezialfirma KOOP Diamanttechnik in Chemnitz angeboten werden. Beton gilt als wichtigster Werkstoff unserer Zeit. Als sicher, ausdauernd, stabil und solide. Doch Betonbauwerke bedürfen auch der Überwachung und Kontrolle. Insbesondere im Hinblick auf die Standsicherheit, die einen wesentlichen Sicherheitsfaktor darstellt. Um deren Zustand zu überprüfen wird die Betonüberdeckung einer Bewehrungsdetektion unterzogen und ein sogenannter Bewehrungsnachweis erbracht. Was darunter zu verstehen ist, erklärt ein Spezialist der Firma Koop aus Chemnitz: "Muss der Zustand von Betonüberdeckungen geprüft werden, geschieht dies in der Regel durch einen sogenannten, Bewehrungsnachweis. Dabei handelt es sich um das Lokalisieren von Bewehrungseisen im Beton". Das Prüfen von Betonüberdeckungen per Bewehrungsnachweis kann beispielsweise vor einer Bauabnahme oder einer Bauwerksanierung anstehen. Auch wenn Änderungen der Belastbarkeit einer Betondecke vorliegen bzw. geplant sind, muss die Betonüberdeckung geprüft und ein Bewehrungsnachweis erbracht werden. Früher geschah dies durch das Bohren von Löchern oder das Setzen von Dübeln, es wurden also gewissermaßen "operative" Eingriffe in die Betonsubstanz vorgenommen, die Betonüberdeckung wurde geschädigt, bzw. partiell zerstört. "Heutzutage ermöglichen bildgebende Verfahren wie die Scannertechnologie, die zerstörungsfreie Untersuchung von Betonüberdeckungen, die so sicher auf ihre Bewehrungsstrukturen hin geprüft werden können", erläuterte der Spezialist für Bewehrungsnachweise aus Chemnitz und fährt fort: "Allerdings stellt die Messung der Betonüberdeckung vor Ort nur einen Teil unserer Leistung dar. Die Messung bildet die Basis für eine genaue Auswertung. Diese wiederum ist Grundlage für die Dokumentation, die wir an den Auftraggeber geben", ergänzt der Chemnitzer. Koop Diamanttechnik Chemnitz - Impulsradar als Grundlage moderner man sich in Chemnitz des Hilti Ferroscan PS 200. Zur Verfeinerung und intensiveren Untersuchung wird der Hilti Ferroscan PS 1000 eingesetzt. Diese Messmethode ermöglicht es, die Betonüberdeckung im Hinblick sowohl auf metallische als auch nichtmetallische Objekte wie diverse Rohre, Glasfaserkabel, Holz aber auch Hohlräume zu untersuchen und diese sichtbar zu machen. Auch Wandstärken können so ermittelt werden. Dies geschieht bis zu einer Messtiefe von 30 cm. Eine Auswertung in 3-D verhindert Objekttreffer und ermöglicht es, Kernbohrungen in Lage und Durchmesser genau zu platzieren. Mögliche Schäden am Bauwerk werden so reduziert bzw. verhindert.

www.koop-diamanttechnik.de (http://www.koop-diamanttechnik.de)

Pressekontakt:

Kunze Medien AG
Irmgard Brand
Leopoldstraße 250 80807 München
089/38187-187
sem@kunze-medien.de
http://www.kunze-medien.de

Firmenportrait:

Koop Diamanttechnik GmbH & Co. KG Nord

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.