Schüler lernen Robotik im Voith Education Center kennen

Veröffentlicht von: Voith Industrial Services
Veröffentlicht am: 27.11.2015 11:21
Rubrik: Industrie & Handwerk


(Presseportal openBroadcast) - Erstmalige Kooperation im Rahmen der technischen Ausbildung an der Fortis Akademie; Projektwoche „Robotik und Automatisierung“ im Voith Education Center

22 Schülerinnen und Schüler der Fortis Akademie lernten im Rahmen der Projektwoche „Robotik und Automatisierung“ im September das Voith Education Center in Chemnitz kennen. Die Veranstaltung bildet den Auftakt für eine Kooperation zwischen dem Voith Education Center und der Fortis Akademie in Chemnitz.

Fortis zählt zu den größten privaten Bildungsanbietern in der beruflichen Bildung im Freistaat Sachsen. An der Fortis Akademie können Schülerinnen und Schüler unter anderem die Fachoberschule Technik besuchen, um nach zwei Jahren die Fachhochschulreife zu erlangen. Das Voith Education Center in Chemnitz ist ein modernes Robotik-Bildungszentrum von Voith Industrial Services. Es unterstützt Unternehmen dabei, fachkundige Mitarbeiter in Robotik-Themen weiterzuentwickeln und ihnen Expertenwissen zu vermitteln. Die Industriedienstleister zählen als Engineering-Partner für Kunden aus den Bereichen Rail und Automotive zu den Marktführern in der Entwicklung von Schienenfahrzeugen. So kennen sie die Anforderungen ihrer Kunden genau und wissen, welche Kompetenzen ein Roboter-Experte benötigt.

Zu Beginn der Projektwoche lernten die Teilnehmer zwei Tage lang von Dozenten des Education Centers an der Fortis Akademie die Theorie der Robotik und deren Einflüsse in der Industrie 4.0 kennen. In den drei folgenden Tagen setzten die Schüler das Gelernte in die Praxis um und programmierten selbstständig die Roboter im Rahmen von kleinen Mini-Projekten. Dabei integrierten die Schülerinnen und Schüler zum Beispiel Greifbewegungen in ein Programm oder programmierten Zirkularbewegungen und LIN-(lineare) und PTP-(Punkt-zu-Punkt) Bewegungen.

Ziel dieser Projektwoche war es, den Schülerinnen und Schülern erste Einblicke in die spätere Arbeit zu geben und sie langsam an die Praxis heranzuführen. „Nach der Ausbildung an der Fortis Akademie haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich bei uns tiefer in der Robotik zu qualifizieren. Wir wollen sie bereits frühzeitig für den Job fit machen und ihnen die vielfältigen Berufsfelder in der Robotik näher bringen. Das Projekt mit den hochmotivierten Schülern hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir wollen es daher gern im nächsten Jahr weiterführen“, sagte Susann Fiedler, Leiterin Voith Education Center in Chemnitz. Auch die Schüler waren überzeugt: „Es ist erstaunlich, wieviel man in einer Woche lernen kann“, so die einhellige Meinung. Und Jörg Schindler, Ausbildungsleiter der Fachoberschule Technik an der Fortis Akademie ergänzt: „Es war ein gelungenes, lehrreiches und interessantes Projekt für die Schüler der Fachoberschule Technik mit wohlüberlegtem Verhältnis zwischen Theorie und Praxis.“ Die erfolgreiche Kooperation soll künftig fortgesetzt werden: Auch im nächsten Schuljahr ist wieder eine Projektwoche im Voith Education Center in Chemnitz geplant.


Über Voith Industrial Services:
Voith Industrial Services, ein Konzernbereich der Voith GmbH, gehört zu den führenden Anbietern technischer Dienstleistungen für Schlüsselindustrien wie Automotive, Energie, Chemie und Petrochemie sowie Engineering Services. 2013/2014 hat das Unternehmen mit rund 18.500 Mitarbeitern weltweit an mehr als 170 Standorten einen Umsatz von 1,18 Mrd. € erwirtschaftet.

Über Voith:
Voith setzt Maßstäbe in den Märkten Energie, Öl & Gas, Papier, Rohstoffe und Transport & Automotive. Gegründet 1867 ist Voith heute mit mehr als 39.000 Mitarbeitern, 5,3 Milliarden Euro Umsatz und Standorten in über 50 Ländern der Welt eines der großen Familienunternehmen Europas.

Pressekontakt:

Melanie Klagmann
Referentin Kommunikation
Voith Industrial Services Beteiligungen GmbH
Meitnerstr. 11
70563 Stuttgart
Tel. +49 711 78 41-173
melanie.klagmann@voith.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.