Sutor Anlageexperte erklärt Börsen-Auf und Ab in 2015

Veröffentlicht von: Sutor Bank
Veröffentlicht am: 27.11.2015 13:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

"Wie gewonnen, so zerronnen" hieß es für viele Anleger in diesem Jahr. Besonders das dritte Quartal 2015 wird sicherlich als ein für die Kapitalmärkte sehr denkwürdiges Quartal in die Geschichtsbücher eingehen. Denn: Die bisher erreichten zweistelligen Kursgewinne des Jahres 2015 wurden wieder zunichte gemacht.

Doch warum verwandelte sich das Börsen-Auf im Frühjahr wieder in ein Börsen-Ab im Herbst? Dirk Wittich, aus der Sutor Vermögensverwaltung, erklärt in einem Blogbeitrag für den Finanzblog Anlage-Wissen.de (https://www.anlage-wissen.de/wie-gewonnen-so-zerronnen/) , die Hintergründe der Kursschwankungen und zeigt die Konsequenzen für Anleger auf.

Den Startpunkt für das "Ab" setzte Griechenland im Juli. Im ganzen dritten Quartal herrschte Skepsis um die wirtschaftliche Entwicklung in China. Zudem hing das Damoklesschwert von Zinserhöhungen über den USA. Und im September wurde das Quartal mit dem VW-Skandal gekrönt. Das alles sind Zutaten für einen giftigen Börsencocktail.

Welche Konsequenzen hat dieses Marktgeschehen für Anleger in Deutschland?
Dazu erklärt der Sutor-Anlageexperte Dirk Wittich: "Inder Sutor Bank bleiben wir unseren Anlagegrundsätzen weiterhin treu. Langfristig erzielen Anleger nur dann eine positive Kapitalmarktrendite, wenn sie investiert bleiben - und zwar breit gestreut. Zwischenzeitliche Kursrückgänge sind ärgerlich, aber die Börsen sind nun einmal keine Einbahnstraßen." Als Basis einer soliden Planung haben sich nach wie vor langfristig ausgerichtete und wissenschaftlich fundierte Anlagestrategien für Privatanleger bewährt. Nachzulesen im Sutor Anlage-Kodex (https://www.sutorbank.de/home/ueber-uns/philosophie/anlage-kodex/) .

Und schließlich "Rendite ist und bleibt immer Ausdruck von Risiko."
Den vollständigen Marktbericht der Sutor Bank lesen Sie hier als pdf (https://www.anlage-wissen.de/template/uploads/2015/10/Marktbericht-3.-Quartal-2015.pdf) .

Pressekontakt:

Sutor Bank
Malte Rosenthal
Hermannstraße 46 20095 Hamburg
040-82223163
presse@sutorbank.de
https://www.sutorbank.de

Firmenportrait:

Die Hamburger Sutor Bank, gegründet 1921, ist eine der wenigen unabhängigen Privatbanken Deutschlands. Sie bietet mit ihrer Vermögensverwaltung für alle den unkomplizierten Einstieg in den Kapitalmarkt, leistet individuelle Vermögensberatung und managt zahlreiche Stiftungen. Für Finanzdienstleister entwickelt die Sutor Bank Finanzprodukte und übernimmt das technische und administrative Depotmanagement. Mit der neuen Start-up-Plattform bündelt die Sutor Bank ihr technisches, administratives und kundenspezifisches Privatbank-Know-how und die notwendige Infrastruktur, um Next-Finance-Unternehmen einen schnellen Start zu ermöglichen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.