ARAG Trend 2016: Deutsche sehen optimistisch in die Zukunft

Veröffentlicht von: ARAG SE
Veröffentlicht am: 27.11.2015 14:16
Rubrik: Recht & Politik


(Presseportal openBroadcast) - Aktuelle Umfragen bestätigen den positiven Trend

Erfreulich positiv entwickelt sich die Erwartung der Deutschen für das nächste Jahr. Das ergab jetzt der aktuelle ARAG Trend. Hierfür befragt das Düsseldorfer Familienunternehmen gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut TNS Infratest mehrmals jährlich mehr als 1.000 Deutsche zu ihrer momentanen Lebenssituation und ihren Erwartungen für die Zukunft. Dabei zeichnen sich keine großen Unterschiede zwischen Westdeutschen und Ostdeutschen mehr ab, wie auch schon jüngst der sogenannte Glücksatlas - erstellt im Auftrag der Deutschen Post - festgestellt hat. Sein herausragendstes Ergebnis: Der "Glücksabstand" zwischen Ost und West ist so gering wie noch nie seit der Wiedervereinigung.

Lebenszufriedenheit und wirtschaftlicher Aufschwung
Genau wie der ARAG Trend kommen auch die Forscher vom Glücksatlas zu dem Schluss, dass die allgemeine Lebenszufriedenheit eng mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zusammenhängt. Und die entwickeln sich in Ost und West sehr positiv. So hat die Arbeitslosigkeit in den vergangenen Jahren stetig abgenommen und besonders in den neuen Bundesländern haben Haushaltseinkommen und Kaufkraft zugenommen.

Deutsche sehen optimistisch ins Jahr 2016
Jeweils über 60 Prozent der Befragten des aktuellen ARAG Trends in West und Ost rechnen im kommenden Jahr mit einer anhaltenden Konjunktur und einer weiteren positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt. Zum Vergleich: Zu Beginn der regelmäßigen Umfragen zum ARAG Trend im Jahr 2008 mochten nur 8,2 Prozent der Deutschen an ein anhaltendes Wirtschaftswachstum glauben; positive Arbeitsmarktentwicklungen erwarteten lediglich 15,5 Prozent. Beim aktuellen ARAG Trend schauen die Ostdeutschen durchschnittlich sogar noch zuversichtlicher in die Zukunft als die Befragten im Westen. So erwarten für 2016 weit mehr, nämlich 55,5 Prozent der Befragten in den neuen Bundesländern, eine Steigerung ihres Einkommens. In den alten Bundesländern freuen sich 46,0 Prozent auf mehr Geld in der Lohntüte. Diese positive Entwicklung besonders in Ostdeutschland bestätigt nun auch der aktuelle Glücksatlas.

Download des Textes und der Grafiken unter
http://www.arag.com/german/press/pressreleases/

Pressekontakt:

redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14 50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Firmenportrait:

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand auch über die leistungsstarken Tochterunternehmen im deutschen Komposit-, Kranken- und Lebensversicherungsgeschäft sowie die internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in 14 weiteren europäischen Ländern und den USA - viele davon auf führenden Positionen in ihrem jeweiligen Rechtsschutzmarkt. Mit 3.700 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von mehr als 1,6 Milliarden EUR.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.