'hart aber fair' am Montag, 30. November 2015, 21.00 Uhr, live aus Berlin

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 27.11.2015 17:40
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

München (pressrelations) - "hart aber fair" am Montag, 30. November 2015, 21.00 Uhr, live aus Berlin


Moderation: Frank Plasberg

Das Thema:
Vom Wutbürger zum Brandstifter - woher kommt der rechte Hass?

Die Gäste:
Frauke Petry (AfD, Parteivorsitzende; Landes- und Fraktionsvorsitzende in Sachsen) Boris Pistorius (SPD, Innenminister Niedersachsen) Dunja Hayali (Journalistin und Fernsehmoderatorin "ZDF-Morgenmagazin"; unterstützt den Verein "Gesicht zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland") Joachim Lenders (Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft in Hamburg; Mitglied der CDU-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft) Georg Mascolo (Journalist, Leiter des Investigativ-Rechercheteams von NDR, WDR und SZ)

Prügel gegen Fremde, Brandanschläge auf Flüchtlingsheime - Deutschland erlebt eine Welle rechter Gewalt. Werden da verunsicherte Bürger plötzlich zu Gewalttätern? Oder legen andere das Feuer - durch ihre Hassreden auf Markplätzen und im Internet?

Zu Beginn der Sendung "hart aber fair" zeigt die ARD eine Reportage, in der die Hintergründe eines Brandanschlags auf ein Flüchtlingsheim aufgedeckt werden. Der Zuschauer erlebt Opfer, Täter und deren Angehörige. Die Reportage zeichnet das Bild einer scheinbar bürgerlichen Welt, in der Fremdenfeindlichkeit und nationale Gesinnung plötzlich in Gewalt umschlagen.

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist "hart aber fair" immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax 08005678-679, E-Mail hart-aber-fair@wdr.de.

Redaktion: Matthias Radner


Pressekontakt:

Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste

Tel.: 089/5900-42898
Fax: 089/5501259

E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/standard/result_main.cfm?r=598073&aktion=jour_pm

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.