Wer zahlt für den Treppenlift in Stuttgart?

Veröffentlicht von: Hackenberg Liftsysteme / Stuttgart
Veröffentlicht am: 29.11.2015 00:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Hackenberg Liftsysteme Stuttgart informiert über Fördermöglichkeiten von Treppenliften

STUTTGART. Manchmal wird eine Treppe im Haus oder beim Zugang zur Wohnung von heute auf morgen zum Problem: Nach einem Unfall oder einer plötzlichen Erkrankung kann das Treppensteigen zum unüberwindbar erscheinenden Problem werden. Oder das Alter fordert zunehmend seinen Tribut und macht das Treppensteigen zum anstrengenden Risiko. Ein Treppenlift kann dann eine praktikable und komfortable Lösung sein, der das Leben in den eigenen vier Wänden oder dem gewohnten Umfeld auch mit körperlichen Einschränkungen ermöglicht. "Was viele nicht wissen: Je nach Kostenträger gibt es öffentliche Förderung für den Einbau eines Treppenliftes", schildert Wolfgang Bäcker von Hackenberg Liftsysteme, dem Treppenlift (http://www.hackenberg-liftsysteme.de/wer-zahlt-fuer-den-treppenlift-in-stuttgart/) Ausrüster für die Metropolregion Stuttgart.

Der Einbau eines Treppenliftes kann gefördert werden, weiss Hackenberg Liftsysteme Stuttgart

Je nachdem, ob ein Treppenlift aufgrund einer Erkrankung, eines Unfalls oder eines Pflegefalls gebraucht wird, kommen verschiedene Kostenträger in Frage, die sich an der Finanzierung eines Einbaus beteiligen. Die Installation eines Treppenliftes kann somit öffentlich gefördert werden, weiß Hackenberg Liftsysteme Stuttgart (http://www.hackenberg-liftsysteme.de/kategorie/treppenlift-individuell-aus-stuttgart-von-hackenberg/) . Die Pflegekasse zum Beispiel bewilligt bei barrierefreien Umbauten im Zusammenhang mit einem Pflegefall bis zu 4000 Euro, wenn mehrere pflegebedürftige Personen in einem Haushalt zusammen leben sind es in der Summe bis zu 16.000 Euro. Mit dem Gesetz zur Stärkung der pflegerischen Versorgung hat die Bundesregierung seit Januar 2015 die Bedingungen angepasst, unter denen finanzielle Mittel im Pflegefall abgerufen werden können. Danach wurde auch der Zuschuss für Baumaßnahmen zur Verbesserung des baulichen Umfeldes erheblich nach oben angepasst. Je nach Art der Einschränkung, ob durch Alter, Krankheit oder Unfall erbringen verschiedene Kostenträger Leistungen, so zum Beispiel auch die Unfallversicherung, die Berufsgenossenschaften oder die Krankenkassen.

Hackenberg Liftsysteme berät individuell beim Einbau von Treppenliften in Stuttgart

"Jeder Treppenlift ist ein auf die ganz persönlichen Lebensumstände angepasstes Hilfsmittel", sagt Wolfgang Bäcker. Hackenberg Liftsysteme berät individuell beim Einbau von Treppenliften in Stuttgart. Die Frage der Finanzierung ist dabei auch ein wichtiges Thema. Deshalb informieren die Liftexperten von Hackenberg Liftsysteme (http://www.hackenberg-liftsysteme.de) ihre Klienten auch gezielt mit Blick auf eine zu beantragende Förderung. "Wir erstellen im Bedarfsfall Angebote zur Vorlage beim Kostenträger und unterstützen Menschen mit Einschränkungen mit unserem Fachwissen. Wir wissen um die sensible Situation, in der sich viele unserer Kunden befinden, wenn ein Treppenlift für sie zum Thema wird.

Pressekontakt:

Hackenberg Liftsysteme / Stuttgart
Wolfgang Bäcker
Teckstrasse 10 73765 Neuhausen a.d.F
+49 (0) 71 58 / 9 15 99 95
mail@webseite.de
http://www.hackenberg-liftsysteme.de

Firmenportrait:

Seit über 15 Jahre bietet Hackenberg Liftsysteme als Meisterfachbetrieb erstklassige Liftsysteme an. Ob Sitzlift, Treppenlift, Senkrechtlift oder Plattformlift. Hackenberg Liftsysteme findet im Raum Stuttgart zusammen mit den Kunden sicherlich die beste Lösung, um einen Lift in einem Haus oder einer Wohnung zu installieren.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.