Kfz-Versicherung: Kündigen und gute Alternative suchen

Veröffentlicht von: Sparkassen DirektVersicherung AG
Veröffentlicht am: 29.11.2015 14:08
Rubrik: Logistik & Verkehr


(Presseportal openBroadcast) - Last-Minute-Wechsel mit mehr Leistung, weniger Geld / Auch Sonderkündigungsrecht kann genutzt werden: Neues Auto, Schadensfall, Prämienerhöhung

Düsseldorf, November 2015. Die reguläre Kündigungsfrist zum Jahresende ist für die meisten Auto-Versicherungen am 30. November zwar abgelaufen, aber es gibt noch eine weitere Chance. "Viele Verbraucher denken, wenn sie jetzt noch keine neue Versicherung haben, dann ist es zu spät", sagt Dr. Jürgen Cramer von der Sparkassen DirektVersicherung (S-Direkt) in Düsseldorf. "Wer allerdings wirklich unzufrieden ist, findet attraktive Angebote, die genau zu seinen Wünschen passen und oft günstiger sind - bei uns oder über autoversicherung.de", so der Kfz-Versicherungsspezialist.

Auch am 30.11. könne man noch kündigen und innerhalb von vier Wochen einen passenden Tarif und Anbieter finden. Außerdem gibt es einige außerordentliche Kündigungsgründe, die durch das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) geregelt sind. Auch nach einem Schadensfall oder einer Prämienerhöhung kann innerhalb von vier Wochen gekündigt werden. Das gelte auch, wenn der Versicherer die Prämien anheben muss, weil die Risikoeinstufung des Fahrzeugs (Typklasse) sich geändert hat oder der Wohnort einer anderen Regionalklasse zugeordnet wurde (§40 VVG - Kündigung bei Prämienerhöhung). Bei einem Fahrzeugwechsel ist es sowieso keine Frage, dass man sich nach einem anderen Versicherer umsehen kann (§ 96 VVG - Kündigung nach Veräußerung (Fahrzeugwechsel)).

Leistungen wichtig
"Es gibt also auch außerordentlich im Laufe des Jahres immer wieder Anlässe, bei denen sich eine Prüfung des Versicherungsvertrages noch einmal lohnen und man handeln kann", so Cramer. Aber man solle nicht alleine auf den Preis achten und sich blenden lassen, sondern bedarfsgerecht schauen, welche Leistungen der Vertrag abdeckt. Wer beispielsweise einen Neuwagen kauft, der sollte auf den "Kaufpreisschutz bei Totalschaden" in den ersten 24 Monaten achten, alternativ bei Leasing-Fahrzeugen auf die Gap-Deckung. "Das finanzielle Risiko ist dann abgefedert", unterstreicht Cramer. Der Kaufpreisschutz bei Totalschaden für einen Neuwagen ist beispielsweise im AutoPlusProtect-Tarif der S-Direkt eingeschlossen, genauso wie der Schutz bei jeglichen Tierunfällen - nicht nur bei Haarwild oder bei Wirbeltieren.

Sparpreise, Service, Sicherheit - das ist die Leistungsgarantie des 3-S-Konzepts der Sparkassen DirektVersicherung. Mit den S-Direkt Sparpreisen erhalten Kunden in über 80 Prozent der Fälle einen Preisvorteil von 10 bis 15 Prozent bei vergleichbaren oder sogar höheren Leistungen. Schnelle Schadenregulierung und die 24-Stunden-Hilfe im Schadenfall garantieren dem Kunden einen Top-Service. Und als Teil der größten deutschen Finanzgruppe bietet die Sparkassen DirektVersicherung ihren Kunden eine breite Geschäftsbasis mit hoher Kompetenz. Die S-Direkt lebt das 3-S-Konzept mit jedem Kunden.

Pressekontakt:

Sparkassen DirektVersicherung
Dr. Jürgen Cramer
Kölner Landstraße 33 40591 Düsseldorf
0211 / 729 84 01
juergen.cramer@sparkassen-direkt.de
http://www.sparkassen-direkt.de

Firmenportrait:

Die Sparkassen DirektVersicherung AG gehört zur größten deutschen Finanzdienstleistungsgruppe, der Sparkassen-Organisation. Als Direktversicherer kommt das Unternehmen dem Wunsch einer zunehmenden Zahl von Kunden entgegen: Der Kauf von Versicherungsprodukten und die Abwicklung von Schadenfällen sollen "direkt" erfolgen - z. B. einfach per Telefon oder Internet. Kunden mit dieser Erwartung bietet die S-Direkt das 3-S-Konzept: Sparpreise, Service und Sicherheit.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.