Ein Container voller Hoffnung

Veröffentlicht von: Medienbüro am Reichstag
Veröffentlicht am: 30.11.2015 10:53
Rubrik: Logistik & Verkehr


Contargo lieferte den Container bei der Hilfsorganisation an (Foto: Dentler)
(Presseportal openBroadcast) - Die Contargo Wörth-Karlsruhe GmbH unterstützt auch in diesem Jahr wieder die Initiative „Hilfe für die Ärmsten der Armen“. Contargo spendet der Hilfsorganisation einen Seecontainer und übernimmt den Transport zur Beladung und zurück zum Terminal.

Am 18. November hat Contargo den 40‘-Container zum Lager der Hilfsorganisation in Karlsruhe gebracht, wo er mit zwei anderen Containern mit Hilfsmitteln wie z. B. Rollstühlen, Gehhilfen, Spezialmatratzen, gebrauchten Brillen, Beinprothesen und Atemgeräten bepackt wird. Die beladenen Container transportiert Contargo anschließend nach Wörth zurück, von wo aus sie mit dem Binnenschiff nach Rotterdam gelangen. Ende Dezember werden die Container dort auf ein Seeschiff verladen, das im Januar in Colombo eintreffen soll. In Sri Lanka werden die Hilfsgüter an Bedürftige verteilt und die leeren Container sozialen Projekten zur Verfügung gestellt.

„Indem viele Beteiligte einen kleinen Beitrag leisten, kommt dieser Hilfstransport zustande“, sagt Wolfgang Schlegel, Co-Geschäftsführer der Contargo Wörth-Karlsruhe GmbH. „Es macht uns jedes Mal stolz, wenn wir die Bilder mit den fröhlichen Empfängern sehen und wissen, dass wir dazu beigetragen haben.“

Seit 2000 hat die von Hans-Peter Dentler gegründete Initiative bereits 77 Seecontainer mit Hilfsgütern nach Sri Lanka, Malaysia, Peru, Bolivien, Guatemala, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Ruanda, Kongo, Kenia, Burundi, Burkina Faso, Afghanistan, Äthiopien, Thailand und Indien transportiert. Außerdem gingen Teillieferungen mit anderen Hilfsorganisationen in die Länder Türkei, Serbien, Syrien, Uganda, Togo und Rumänien. Insgesamt wurde mehr als 40.000 Menschen geholfen. Finanziert werden die Transporte und die Hilfsgüter durch Spenden von Firmen und Privatpersonen sowie durch Zuschüsse der Deutschen Gesellschaft für Engagement Global.
Mehr Informationen und Spendenkonto unter: http://konvoi-der-hoffnung.de

Über Contargo
Mit einem Jahrestransportvolumen von 2 Mio. TEU gehört Contargo zu den großen Container-Logistik-Netzwerken in Europa. Contargo integriert den Containerverkehr zwischen den Westhäfen, den deutschen Nordseehäfen und dem Europäischen Hinterland. Das Unternehmen verfügt in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und der Tschechischen Republik über 25 Containerterminals. An sieben weiteren Standorten in Deutschland, den Niederlanden und Belgien ist Contargo mit Büros vertreten. Zudem betreibt das Unternehmen eigene Schiffs- und Bahnlinien. Die 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten im Jahr 2014 einen Jahresumsatz von 410 Mio. Euro.

Pressekontakt:

Medienbüro am Reichstag GmbH
Im Haus der Bundespressekonferenz
Reinhardtstr. 55
10117 Berlin
T. +49 30-20 61 41 30 29 (DW)
F. +49 30-30 87 29 95
heike.nicolaisen@mar-berlin.de
www.mar-berlin.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.