Angebot für Gründer und Berater: Vertragsvorlagen kostenlos testen

Veröffentlicht von: Wolters Kluwer
Veröffentlicht am: 30.11.2015 12:32
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - startothek kooperiert mit Smartlaw

Wer ein Unternehmen gründet, benötigt eine Vielzahl an Verträgen. So muss im Rahmen einer Existenzgründung häufig ein Gesellschaftsvertrag formuliert und ein Mietvertrag abgeschlossen werden. Und wenn das Unternehmen wächst, benötigt der Gründer Mitarbeiterverträge oder auch Vorlagen für ein Arbeitszeugnis. Hier hilft das Existenzgründerportal startothek.de jetzt mit einem besonderen Angebot weiter. startothek-Nutzer können ab sofort auf eine umfangreiche Sammlung von 140 hochwertigen Vertragsvorlagen zurückgreifen.

Kooperation mit Smartlaw

Die 140 Vertragsvorlagen stammen von erfahrenen Juristen des Fachverlags Smartlaw. Dieser Fachverlag gehört - wie auch die startothek-Redaktion - zum Wolters Kluwer Konzern.

Smartlaw bietet Gründern und Beratern automatisierte Leistungen an, die sonst teuer von Rechtsanwälten eingekauft werden müssten: Hochwertige Vertragsdokumente und passende rechtliche Informationen zu Themen rund um die Existenzgründung.

Für Smartlaw schreiben ausschließlich renommierte Fachautoren. Diese achten stets darauf, ihr juristisches Wissen auch allgemeinverständlich zu formulieren. Die Autoren halten die angebotenen Verlagsvorlagen immer auf den aktuellen Stand und berücksichtigen dabei aktuelle Urteile und Gesetzesänderungen.

Vertragsvorlagen kostenlos testen

startothek-Nutzer und interessierte Gründer und Berater können ab sofort das Smartlaw-Angebot 14 Tage lang im vollen Umfang und kostenfrei testen. Während dieses Testzeitraumes können Sie unbegrenzt Dokumente erstellen, ändern und herunterladen. Möchten Sie das Angebot nach Ablauf der Testphase weiter nutzen, erhalten Sie es zum exklusiven Vorzugspreis von 34,90 Euro im Monat. Weitere Informationen zum Angebot finden Sie unter: https://www.smartlaw.de/partner/startothek (https://www.smartlaw.de/partner/startothek) .

Pressekontakt:

Wolters Kluwer
Heinz Vinkelau
Feldstiege 100 48161 Münster
02533-9300-590
hvinkelau@wolterskluwer.de
https://www.facebook.com/startothek

Firmenportrait:

Über www.startothek.de:

startothek.de ist ein Gründungsportal des Verlagsbereichs Wirtschaft & Versicherungen der Wolters Kluwer Deutschland GmbH. Sie gibt in einem individuell zusammengestellten Gründerleitfaden einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen einer Unternehmensgründung, über die Konkurrenz vor Ort, über Fördermöglichkeiten und auch über die wichtigsten betrieblichen Versicherungen. Die startothek wurde im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums und der KfW-Bankengruppe entwickelt und unterstützt Existenzgründer und deren Berater seit 2006 bei der erfolgreichen Umsetzung ihres Gründungskonzeptes.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.startothek.de

Über Wolters Kluwer

Der Wissens- und Informationsdienstleister Wolters Kluwer bietet in Deutschland insbesondere in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Steuern fundierte Fachinformationen in Form von Literatur, Software und Services für den professionellen Anwender. Hauptsitz von Wolters Kluwer in Deutschland ist Köln, hier beschäftigt das Unternehmen an über 20 Standorten rund 1.200 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wolterskluwer.de

Wolters Kluwer in Deutschland ist Teil des internationalen Informationsdienstleisters Wolters Kluwer n.v. mit Sitz in Alphen aan den Rijn (Niederlande), der bei einem Jahresumsatz (2014) von 3,7 Milliarden Euro weltweit rund 19.000 Mitarbeiter beschäftigt und Kunden in über 170 Ländern bedient. Die Aktien sind an der Euronext Amsterdam (WKL) gelistet, außerdem werden sie in der AEX und im Euronext 100 Index geführt. In den Vereinigten Staaten wird die Aktie in Form eines Sponsored Level 1 Amercian Depositary Receipt (ADR) Programms auf dem Over the Counter-Markt gehandelt (WTKWY).

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wolterskluwer.com

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.