Kondor Wessels startet Projekt "Scharpenacken Drei"

Veröffentlicht von: Kondor Wessels Holding GmbH
Veröffentlicht am: 30.11.2015 13:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

- In drei Mehrfamilienhäusern entstehen 30 Eigentumswohnungen.
- Die Investitionssumme beträgt rund 9 Millionen Euro.
- Fertigstellung des Projekts ist für Frühjahr 2018 geplant.

In ruhiger und grüner Lage, direkt angrenzend an das 185 Hektar große Naherho-lungsgebiet Scharpenacken, errichtet Kondor Wessels auf Wuppertals Südhöhen drei geräumige Mehrfamilienhäuser mit jeweils 10 komfortablen Eigentumswoh-nungen. In einer ersten Bauphase zwischen 2009 und 2013 waren bereits 130 Häuser in dem Stadtteil durch Kondor Wessels errichtet worden. Der zweite Bau-abschnitt mit 36 Wohneinheiten ist aktuell im Bau. Im Frühjahr 2018 sollen die Häu-ser des neuen Projekts "Scharpenacken Drei" ("SDREI") in der Heinz Fangmann-Straße 193, 195 und 197 an die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner über-geben werden und das Wohngebiet somit komplett fertiggestellt sein.

Auf einer Grundstücksfläche von rund 5.100 Quadratmeter entstehen die drei Mehrfamilienhäuser des Projektes "SDREI". Sie verfügen über jeweils zwei Vollge-schosse und ein Staffelgeschoss. Die zwischen 67 und 139 Quadratmeter großen Wohnungen umfassen 2 bis 4 Zimmer und sind mit Fußbodenheizungen und Par-kettfußböden ausgestattet. Jede Wohnung ist über einen Balkon oder über eine Terrasse direkt mit ihrer grünen Umgebung verbunden. Die komfortabel ausgestat-teten Wohnungen werden nahezu schwellenfrei errichtet und mit Fernwärme ver-sorgt. Sie sind voll unterkellert und bieten in der Tiefgarage Stellplätze für 23 PKW, weitere 22 Parkplätze entstehen oberirdisch. Der Bauantrag ist Anfang November 2015 eingereicht worden.

Philipp Köster, Projektleiter der Kondor Wessels Projektentwicklung GmbH, stellt fest: "Nach den hervorragenden Erfahrungen mit unseren zwei ersten Wohnungs-bauprojekten am Wuppertaler-Scharpenacken freuen wir uns, mit diesem schönen Projekt dieses mehrstufige Vorhaben abschließen zu können. Mit dem positiven Verlauf bestätigt Wuppertal unsere Einschätzung, dass die Stadt ein hervorragendes Potenzial als Wohnstandort in Nordrhein-Westfalen besitzt und dies zu vergleichs-weise moderaten Preisen. Die Lage von "SDREI" ist traumhaft: Direkt an der Natur und gleichzeitig ist man schon in 10 Minuten in Wuppertals Zentrum und in nur einer halben Stunde in Düsseldorf, Köln oder im Ruhrgebiet."

Das zurzeit im Bau befindliche Projekt "Scharpenacken 2" mit 36 Wohneinheiten als Reihen-, Mittel- und Doppelhäuser kommt gut voran. Die Erschließung des Baulands ist mittlerweile abgeschlossen und der Rohbau von fast allen Häusern fertiggestellt. Die Dach- und Fensterarbeiten werden voraussichtlich bis Weihnachten beendet sein. Von den insgesamt 36 Einheiten sind bereits 31 verkauft, für die restlichen fünf liegen Reservierungen vor.

Der Vertrieb der Wohnungen "Scharpenacken Drei" wird vom Immobilienzentrum der Stadtsparkasse Wuppertal betreut.

Pressekontakt:

stöbe mehnert. Agentur für Kommunikation GmbH
Dorothee Stöbe
Scharnhorststraße 25 10115 Berlin
+49 30 816 16 03 30
presse@stoebemehnert.com
http://www.stoebemehnert.com

Firmenportrait:

Kondor Wessels ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen mit einem ganzheitlichen Ansatz: Es bietet Projektplanung, -entwicklung und Bauausführung unter einem Dach. Die geballte Kompetenz in Entwicklung und Bau führt zu Synergien, die einen reibungslosen, kostengünstigen und hochwertigen Bau ermöglichen sowie zu einem hohen Erfahrungsschatz, den Kondor Wessels gerne auch beratend einsetzt. Mit diesem Bauteam-Modell ist das nachhaltig agierende Unternehmen mit deutschniederländischer Unternehmenskultur seit rund 20 Jahren erfolgreich auf dem deutschen Immobilienmarkt tätig. 300 Mitarbeiter leben diese teamorientierte Philosophie, zu der auch die Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern gehört.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.