?Hand in Hand für Norddeutschland?: NDR 1 Radio MV und das ?Nordmagazin? unterstützen Benefizaktion für Flüchtlingshilfe

Veröffentlicht von: Medienbuero
Veröffentlicht am: 01.12.2015 02:08
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) -

Mit der Versteigerung eines echten ?Ueckers?, Live-Musik, dem ?Umzug? eines Holzhauses sowie zahlreichen Sondersendungen, Reportagen und Beiträgen engagieren sich NDR 1 Radio MV und das ?Nordmagazin? für die Benefizaktion ?Hand in Hand für Norddeutschland?. Zwei Wochen lang ? von Montag, 30. November, bis Freitag, 11. Dezember ? berichten die beiden NDR Programme im Rahmen der Aktion über die Situation von Flüchtlingen in Mecklenburg-Vorpommern, stellen Helfer und Hilfsprojekte vor und rufen zum Spenden auf. Der Erlös der NDR Benefizaktion kommt zu 100 Prozent der Flüchtlingshilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes zugute.

Mit einem erstklassigen Kunstwerk unterstützt Günther Uecker ?Hand in Hand für Norddeutschland?. Der in Wendorf geborene Künstler hat NDR 1 Radio MV und dem ?Nordmagazin? einen 1,30 x 0,90 Meter großen Prägedruck zur Verfügung gestellt. Günther Uecker ist ein weltweit renommierter Objektkünstler, der u. a. bereits im Museum Of Modern Art in New York und auf der Biennale in Venedig ausstellte. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie etwa den Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste und das Bundesverdienstkreuz. Innerhalb des Aktionszeitraums wird sein 15 Kilogramm schwerer Prägedruck versteigert. Unter www.NDR.de/mv können Gebote abgegeben werden.

Musikalischen Einsatz zeigt die Band des NDR Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern. Am Dienstag, 8. Dezember, tritt sie im Schweriner Schlosspark-Center auf. Während des weihnachtlichen Konzertes sind die NDR 1 Radio MV und ?Nordmagazin? Moderatoren im Einsatz, um Spenden vor Ort zu sammeln.

Im Rahmen der Aktion wird auch ein gesamtes Holzhaus ?verfrachtet?: das Haus, das für eine ?Panorama?-Reportage auf dem Dorfplatz in Jamel stand. NDR Reporter Michel Abdollahi lebte für die Dokumentation ?Im Nazidorf? vier Wochen lang in dieser Hütte. Jetzt wird sie einer Hilfsorganisation des Paritätischen Wohlfahrtsverbands zur Verfügung gestellt. NDR 1 Radio MV, das ?Nordmagazin? und www.NDR.de/mv begleiten den ?Umzug?.

Ein Highlight im Programm von NDR 1 Radio MV sind zudem die Spezialausgaben der Sendung ?Frühaufsteher?. Von Montag, 7. Dezember, bis Freitag, 11. Dezember, wird die Show von mehreren Fernsehkameras begleitet und ist im Livestream unter www.NDR.de/mv mitzuerleben. Studiogast ist am Dienstag, 8. Dezember, der Sportler Andreas Raelert, der bei der diesjährigen Ironman-Weltmeisterschaft auf Hawaii den zweiten Platz belegte ? und natürlich geht es dann sportlich zu: Er wird live auf seinem Fahrrad Geld für die Benefizaktion erradeln. Der ?Frühaufsteher? beginnt jeweils um 7.00 Uhr.

Im weiteren Programm informiert NDR 1 Radio MV in zahlreichen Beiträgen und Reportagen über die NDR Benefizaktion sowie über Flüchtlingsprojekte des Paritätischen Wohlfahrtsverbands in Mecklenburg-Vorpommern.

Täglich ab 19.30 Uhr berichtet das ?Nordmagazin? im NDR Fernsehen während des Aktionszeitraums über die Aktion. Neben Porträts von Flüchtlingen und Helfern stellt das TV-Regionalmagazin Initiativen und Projekte vor, die sich im Bereich der Flüchtlingshilfe engagieren. So zeigt das ?Nordmagazin? u. a. eine Reportage über das Aktivzentrum Boddenhus in Greifswald, über eine integrative Kindertagesstätte in Groß Lüsewitz, über den Kurs ?Leitfaden MV? im Torgelower Mehrgenerationenhaus und über den Kinder- und Jugendnotdienst in Rostock.

Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft eigens ein Spendenkonto eingerichtet: Konto-Nummer: 637 637 015; BLZ: 251 205 10; IBAN: DE11 2512 0510 0637 6370 15; Empfänger: Der Paritätische Wohlfahrtsverband; Spendenzweck: Hand in Hand 2015. Zuschauer, Hörer und Internet-Nutzer können per Online-Überweisung, in allen Banken und Sparkassen sowie über www.NDR.de/handinhand spenden.

Höhepunkt der NDR Benefizaktion ist der große Spendentag am Freitag, 11. Dezember. Den ganzen Tag über nehmen Prominente, NDR Moderatoren und Mitarbeiter telefonisch Spenden entgegen. Die kostenfreie Spendentelefonnummer von NDR 1 Radio MV und dem ?Nordmagazin? ist 0800 0 637 006.

Pressekontakt:

Medienbuero
Christoph Kohlhöfer
Maria-Louisen-Straße 96 22301 Hamburg
01634787694
c.kohlhoefer@medienbuero.eu

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.