Alle Jahre wieder: Erfolgreiche Firmenweihnachtsfeier planen

Veröffentlicht von: Ansel & Möllers GmbH
Veröffentlicht am: 01.12.2015 12:16
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Stuttgarter Eventagentagentur Ansel & Möllers gibt Tipps

Stuttgart, im Dezember 2015. Die Weihnachtsfeier ist in den meisten Unternehmen eine feste Institution. Selbst in wirtschaftlich schlechten Zeiten setzt sich zumindest die Abteilung zu Plätzchen und Glühwein zusammen, um das Jahr Revue passieren und gemeinsam ausklingen zu lassen. Diese Zeit ist durchaus sinnvoll genutzt, denn eine solch vorweihnachtliche Runde unter Kollegen stärkt das Gemeinschaftsgefühl, verbessert die Identifikation mit dem Unternehmen und steigert letztendlich die Motivation der Mitarbeiter. Auch für die Geschäftsleitung ist die Weihnachtsfeier der ideale Rahmen, um sich bei der Belegschaft für das abgeschlossene Jahr zu bedanken und Erfolge, Probleme, gemeinsame Erlebnisse oder stressige Situationen in lockerer Atmosphäre anzusprechen. Die Eventprofis der Stuttgarter Agentur Ansel & Möllers wissen, welche Regeln bei der Planung zu beachten sind, damit jede Weihnachtsfeier ein Erfolg wird.

Eckdaten festlegen erleichtert die Planung
"Huch, es ist schon wieder Weihnachten. Wir müssen schnell planen!" - Dieses Szenario kennen viele Firmen. Und weil es schon so spät im Jahr ist, sind die besten Sachen schon weg. Daher gilt: Wer frühzeitig mit der Planung und Buchung beginnt, muss nicht auf Zweite-Wahl-Alternativen zurückgreifen. Wie gefeiert wird, ist natürlich in erster Linie vom Budget abhängig. Deswegen sollte zuerst der finanzielle Rahmen festgelegt werden.
Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Aktionslevel der Mitarbeiter. Wer überlegt, sein Team auf eine Berghütte, ins Casino, zum Christbaumschlagen oder Schlittschuhlaufen einzuladen, sollten sich vorher vergewissern, ob wirklich alle - auch ältere oder weniger sportliche Personen - Spaß haben werden. Ein gemütliches Essen, ob rustikal oder edel, eventuell kombiniert mit einem kleinen Rahmenprogramm, kann für manche Betriebe die bessere Wahl sein, um die Weihnachtsfeier nachhaltig und positiv im Gedächtnis der Mitarbeiter zu verankern.


Konkrete Checklisten helfen, nichts zu vergessen
Teilnehmer: Der erste Schritt ist die Erstellung einer Teilnehmerliste zur Planung der Personenzahl. Hier können Absagen, besondere Wünsche und beispielsweise der Sitzplan beim Essen etc. vermerkt werden.
Location: Nachdem die Art der Feier festgelegt wurde, muss nun die passende Lokalität gefunden werden - am besten übers Internet. Säle, die separat vermietet werden, arbeiten oft mit einem Caterer zusammen.
Logistik: Dann geht es darum, den genauen zeitlichen Ablauf der Feier und Transporte (Shuttleservices) etc. zu planen.
Catering: Die Wahl des Essens ist eine Herausforderung: Es soll allen schmecken, nicht zu exotisch sein, Vegetarier und die Gepflogenheiten anderer Kulturkreise berücksichtigen usw. Auch hier gilt: Auf die Mitarbeiter und ihre Vorlieben achten, nicht nach eigenem Gusto aussuchen.
Dekoration: Sie ist das A&O und sorgt für eine gemütliche, stimmungsvolle Atmosphäre. Wenn das Restaurant oder die gemietete Location nicht selber dekoriert, dann heißt es selber schmücken. Tipp: Wer die Deko nicht kaufen will, kann diese auch bei bestimmten Servicefirmen ausleihen.
Programm: Auch wenn die Weihnachtsfeier nicht von einer Profiagentur organisiert wird, muss man auf Showacts nicht grundsätzlich verzichten. Wichtig ist, dass ein Verantwortlicher einen durchdachten Zeitplan macht und die Küche sich nach dem geplanten Programm richtet.
Reden: Dieser Part ist elementar. Die Geschäftsführung sollte die Mitarbeiter begrüßen und in irgendeiner Form - meist einer kleinen Rede - das vergangene Jahr zusammenfassen. Dazu gehört auch, sich beim Team zu bedanken, auf besondere Begebenheiten Bezug zu nehmen und einen Ausblick auf das kommende Jahr zu geben. Platziert wird die Ansprache am besten vor dem Essen oder beim Aperitif. Der weitere Ablauf bleibt den innerbetrieblichen Wünschen und Notwendigkeiten überlassen. Beispielsweise können auch Mitarbeiter mit weiteren Reden zu Wort kommen.
Showtime: Ein Rahmenprogramm macht Sinn, denn es trägt zu einer aufgelockerten und entspannten Atmosphäre bei. Ob der Weihnachtsmann mit seinem Engel vorbeikommt und Geschenke verteilt, Mitarbeiter lustige Missgeschicke aus dem Geschäftsalltag vortragen oder ob es doch eher Tanz, Spiele, einen Zauberer geben soll ist individuell zu entscheiden. Künstlervermittlungen vor Ort findet man im Internet.
Give Aways: Als Erinnerung an einen gelungenen Abend ist ein kleines Geschenk zum Abschied eine nette Geste. Idealerweise hat es einen Bezug zur Firma oder bezieht sich auf einen Anlass aus dem vergangenen Jahr.

Was die Profis machen
Als Eventagentur nutzt Ansel & Möllers (http://www.anselmoellers.de) die eigene Weihnachtsfeier in der Regel nicht nur für einen gemütlichen Jahresrückblick. Die Feierspezialisten nehmen dieses interne Event zum Anlass, um neue Locations, Künstler oder Veranstaltungsformate auszuprobieren und im Anschluss an Kunden weiterempfehlen zu können. Die Weihnachtsfeier kann aber auch gleichzeitig das jährliche Teamevent sein - wenn beispielsweise vor dem obligatorischen Gansessen noch gemeinsam Plätzchen gebacken werden. Auch schön und von Ansel & Möllers vielfach praktiziert: Wenn neue Mitarbeiter aus anderen Gegenden ins Team kommen, ist eine weihnachtliche Stadtführung eine ideale Möglichkeit, damit sich die neuen Kollegen nicht mehr so fremd fühlen.

Pressekontakt:

Ansel & Möllers GmbH
Simone Bierbrauer
König-Karl-Straße 10 70372 Stuttgart
0711/92545-288
s.bierbrauer@anselmoellers.de
www.anselmoellers.de

Firmenportrait:

Die Ansel & Möllers GmbH
Die Ansel & Möllers GmbH in Stuttgart ist eine inhabergeführte PR- und Eventagentur für Bauen, Leben, Energie. Seit fast 20 Jahren inszenieren über 20 Mitarbeiter mit Leidenschaft und Expertise für PR und Events die Marken der Kunden auf Grundlage integrierter Kommunikationskonzepte. Dank der gekonnten Verbindung von BtoB- und BtoC-PR, des reibungslosen Ineinandergreifens von PR und Eventmanagement sowie der guten Vernetzung mit Kreativagenturen bietet Ansel & Möllers den Kunden stimmige Gesamtkonzepte. Mit Sinn für Stil und Design der Markenwelt der Kunden, Kreativität, Originalität und stets mit journalistischem Anspruch gelingt es Ansel & Möllers, das Interesse der jeweiligen Zielgruppen für die Marken ihrer Kunden zu wecken. Ansel & Möllers bietet kompetente Beratung sowie professionelle Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten nationaler und internationaler Kunden aus den Bereichen Bauen, Leben, Energie. Honeywell Haustechnik, Heco Schrauben, Geberit, Südsalz GmbH und Dinkelacker Privatbrauerei sind nur ein kleiner Auszug aus dem Portfolio der Stuttgarter Kommunikationsprofis.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.