Start der ersten Plattform für luxemburgische Gegenwartskunst

Veröffentlicht von: Lux Art Contemporary
Veröffentlicht am: 01.12.2015 18:00
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - LAC - Lux Art Contemporary ist live

Luxemburgische Gegenwartskunst bekommt mit LAC erstmals eine eigene Plattform

Mit LAC ist aktuell eine neue innovative Plattform in Luxemburg an den Start gegangen, die als Erste ausschließlich luxemburgische Gegenwartskünstler und Vertreter der Luxemburger Kreativindustrie zeigt. Die drei Buchstaben LAC stehen für Lux Art Contemporary (www.luxartcontemporary.lu). Sie stehen für die Sichtbarmachung und Kommunikation der spannendsten Positionen im Bereich der Bildenden Kunst und Kreativindustrie in Luxemburg.

Über die Motive verrät Gründer Christian Lepsien: "Für mich ist Luxemburg ein faszinierendes Land mit offenen Menschen und herausragenden Künstlern, die die einzigartige Identität des Landes verkörpern - leider sind diese in der Öffentlichkeit bisher jedoch wenig sichtbar. Luxemburg arbeitet intensiv und erfolgreich daran sich international im Bereich der bildenden Kunst ein Profil zu geben mit spannenden staatlichen Museen und einer internationalen Galerienszene. Einen ganz wichtigen Beitrag leistet für mich in diesem Zusammenhang die nationale Szene von bildenden Künstlern und Kreativschaffenden, denen wir mit LAC zu mehr Sichtbarkeit und Vernetzung verhelfen möchten."

LAC ist eine unabhängige, digitale Plattform. Ziel von LAC ist es den spannendsten Positionen im Bereich der Bildenden Kunst und Kreativindustrie in Luxemburg eine eigene kuratierte Plattform zu geben und sie so auch weit über die Grenzen von Luxemburg hinaus für Menschen sichtbar und zugänglich zu machen. In einem interaktiven Blog-Format werden laufend ausgewählte Künstler und Vertreter der Kreativindustrie wie Fashion Designer, Interieur Designer etc. persönlich mit ihren Arbeiten vorgestellt. Aktuell sind Blog-Portraits der Künstler Anne Michaux, Justine Blau, Anina Rubin, Max Mertens, Gilles Pegel und Armand Quetsch zu sehen. Ziel ist es, die künstlerische Arbeit zu begleiten und die zahlreichen neuen Eindrücke und Impressionen mit kunstinteressierten Menschen auf der ganzen Welt zu teilen.

"Künstler und Designer aus Luxemburg oder mit einem wesentlichen Bezug zu Luxemburg können sich bei uns melden, wenn Sie Interesse an einer Veröffentlichung bei LAC haben. Die Beiträge sind kostenlos", so Christian Lepsien, der in Zukunft weitere Aktivitäten von LAC in Luxemburg und im Ausland plant.

Pressekontakt:

Lux Art Contemporary
Christian Lepsien
Rue de la foret 26 3329 Crauthem
+352-27 862 007
info@luxartcontemporary.lu
http://www.luxartcontemporary.lu

Firmenportrait:

Gegründet wurde die Plattform im Jahr 2015 vom Kunstliebhaber und Unternehmer Christian Lepsien und seiner Kollegin Sandra Capel. Christian Lepsien, der unter anderem 2005 die Non-Profit Organisation Lepsien Art Foundation (www.lepsien-art-foundation.com) gründete, lebt und arbeitet in Berlin und Luxemburg. Sandra Capel ist langjährige Unterstützerin der Lepsien Art Foundation und verantwortet unter anderem Kommunikation und Marketing des cross-medialen Verlages artevie publishing zu dem ein Blog und Social Media Kanäle gehören.

LAC arbeitet mit einem Netzwerk von kunstbegeisterten Menschen im In- und Ausland zusammen, die LAC in der täglichen Arbeit unterstützen. LAC kennt keine Grenzen und ist offen für alle Disziplinen im Bereich der Bildenden Kunst wie Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Installation, Video Kunst, Digital Art etc. sowie für alle Bereiche des künstlerisch-experimentellen Designs.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.