Der neue Champion der Yokohama Drivers' Trophy heißt Norbert Michelisz

Veröffentlicht von: MOL Group
Veröffentlicht am: 01.12.2015 20:48
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

Am Freitagabend gewann Norbert Michelisz die Yokohama Drivers' Trophy, den Titel zur Wertungen der Privatfahrer, während des WTCC Rennens von Katar. Michelisz konnte den Kampf um die Yokohama Drivers' Trophy zum zweiten Mal für sich entscheiden und ließ seinen Konkurrenten Mehdi Bennani vier Punkte hinter sich zurück. Michelisz musste einige Schwierigkeiten während des ersten WTCC Nachtrennens von Katar bewältigen, da die Rennstrecke für schnelle Kurven und anspruchsvolle Abschnitte bekannt ist. Mit der Unterstützung seines Teams Zengö und seines Hauptsponsors MOL Group konnte er diesen bedeutenden Erfolg beim letzten WTCC Rennen der Saison erreichen.

"Ich bin sehr glücklich darüber, die Yokohama Drivers' Trophy gewonnen zu haben, da es mein Ziel war, einen erfolgreichen Schlußpunkt in dieser Wertung zu setzen. Das Wochenende war eine Herausforderung für mich, nicht zuletzt weil die Leistungen meines Konkurrenten Mehdi an den letzten zwei bis drei Rennwochenenden wirklich beeindruckend waren. Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Team Zengö und meinem Sponsor MOL Group bedanken, die mich immer unterstützt und mir geholfen haben, die private Fahrerwertung zu gewinnen", sagt Norbert Michelisz.

"Wir gratulieren Norbi zu diesem herausragenden Erfolg. Es ist großartig mitzuerleben, wie Norbi seine Energie bündelt, um das Beste aus sich herauszuholen und an die Spitze zu gelangen. Er hat eindrucksvoll bewiesen, dass er einer der besten Fahrer in der WTCC Serie ist. Er fordert seine Wettbewerber durch seinen außerordentlichen Fokus und seine Disziplin heraus. Wir sind stolz darauf, seinen Traum zu unterstützen - dabei begleiten wir ihn bereits seit vier Jahren", sagt Dominic Köfner, Vice President Corporate Communications der MOL Group.

Beim WTCC Rennen von Katar erzielte Michelisz ein weiteres außergewöhnliches Ergebnis: Das zweite Rennen beendete er mit einem Platz auf dem Podium. Seine Leidenschaft und Ausdauer bringen ihn dazu, sich immer wieder selbst herauszufordern. Dabei war sein Einstieg in den Motorsport durchaus ungewöhnlich: Er kam durch Computerspiele zum Rennsport und konnte zu Beginn seiner Karriere nur damit trainieren. Doch sein Talent und seine Disziplin halfen ihm dabei, sich kontinuierlich zu verbessern, um schließlich zu den besten Fahrern der WTCC zu gehören. In der diesjährigen Saison erreicht er in der Gesamtwertung die sechste Position.

Norbert Michelisz gewann die Yokohama Drivers' Trophy bereits im Jahr 2012. Dieses Jahr wird er zum zweiten Mal als bester privater Fahrer in der WTCC ausgezeichnet. Die Yokohama Drivers' Trophy ist die Wertung der privaten Fahrer der WTCC und wird gesponsert von Yokohama.

Folgen Sie den WTCC Erfolgen von Norbert Michelisz 2015 unter:

Website: http://molgroup.info/en/michelisz
Facebook: https://www.facebook.com/WeFuelYourAmbition
Twitter: https://twitter.com/wefuelambition
Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=BSQfOsumET0

Pressekontakt:

F&H Public Relations GmbH
Isabelle Hein
Brabanter Straße 4 80805 München
089 -121 75 150
molgroup@fundh.de
www.fundh.de

Firmenportrait:

MOL Group ist ein integriertes, unabhängiges und internationales Öl- und Erdgasunternehmen mit Hauptsitz in Budapest, Ungarn. Die Unternehmensgruppe ist in über 40 Ländern mit einer international schlagkräftigen Belegschaft von knapp
PRESSEMITTEILUNG - zur sofortigen Veröffentlichung
27.000 Mitarbeitern und einer Erfolgsgeschichte von mehr als 100 Jahren in der Industrie vertreten. Die Aktivitäten in der Exploration und Produktion beruhen auf über 75 Jahren Erfahrung im Bereich der Kohlenwasserstoffe. Aktuell wird in acht Ländern produziert und in 14 Ländern findet Exploration statt. Die Gruppe betreibt vier Raffinerien und zwei petrochemische Fabrikanlagen im ganzheitlichen Supply-Chain-Management in Ungarn, der Slowakei und Kroatien. MOL Group besitzt ein Netzwerk von über 2.000 Tankstellen in zwölf Ländern in Zentral- und Südosteuropa.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.