Postbus-Engagement in Frankreich: Neue Partnerschaft mit Mobilitätskonzern Transdev Group und Ausbau der Zusammenarbeit mit Eurolines

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 02.12.2015 11:56
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Bonn (pressrelations) - Postbus-Engagement in Frankreich: Neue Partnerschaft mit Mobilitätskonzern Transdev Group und Ausbau der Zusammenarbeit mit Eurolines


- Postbus und Eurolines erweitern ihre Zusammenarbeit um Tag- und Nachtverbindungen zwischen Deutschland und Frankreich, darunter eine neue Linie Düsseldorf-Köln-Paris
- Neue Partnerschaft mit dem französischen Mobilitätskonzern Transdev und seinem Fernbusunternehmen isilines ermöglicht Fahrten aus 22 deutschen Städten zu neun französischen Zielen über Paris oder Straßburg
- Durchgängige Buchung auf einem Ticket für Postbus-, Transdev- und Eurolines-Kunden

Postbus-, Transdev- und Eurolines-Kunden können künftig aus insgesamt 22 deutschen Städten bequem nach Paris, Straßburg und sieben weitere französische Städte reisen.

Zum 15. Dezember verstärkt Postbus sein Engagement auf dem erst im August diesen Jahres liberalisierten Fernbusmarkt in Frankreich. Dazu wird die Zusammenarbeit mit der Deutschen Touring GmbH, Betreiberin des internationalen Fernbusnetzwerks Eurolines, ausgeweitet und gleichzeitig eine Partnerschaft mit dem französischen Mobilitätskonzern Transdev und seinem neuen Fernbusunternehmen isilines gestartet. Auf diese Weise können Postbus-, Transdev- und Eurolines-Kunden künftig aus insgesamt 22 deutschen Städten bequem nach Paris, Straßburg und sieben weitere französische Städte reisen.

Als neue Verbindung zwischen den Netzen von Postbus und isilines startet Mitte Dezember einmal täglich eine neue Postbus-Linie ab Düsseldorf über Köln und Aachen nach Paris. In Paris besteht Anschluss zum innerfranzösischen Netz von isilines, so zum Beispiel nach Auxerre und Lyon, Tours, Angers und Nantes sowie in einer Nachtverbindung nach Bordeaux und Bayonne. Darüber hinaus wird die bestehende Postbus-Linie von Berlin über Halle, Jena, Erfurt, Frankfurt, Mannheim und Karlsruhe nach Straßburg dort von Mittwoch bis Sonntag an die isilines-Nachtverbindung von Straßburg nach Paris angebunden. Neu ist zudem die Kooperation zwischen Eurolines und Postbus auf der Strecke zwischen Münster, Dortmund, Essen, Düsseldorf, Köln, Aachen nach Paris. Bereits heute können Verbindungen nach Paris aus Duisburg, Braunschweig, Hannover, Frankfurt, Darmstadt, Mannheim, Saarbrücken, München, Augsburg, Ulm und Stuttgart gebucht werden.

Dazu Achim Dünnwald, CEO Brief Kommunikation, Brief international der Deutschen Post und verantwortlich für das Geschäftsfeld Mobility: "Die Kooperation des Postbus mit dem dichten europäischen Netz von Eurolines hat sich bewährt. Wir freuen uns, dass unsere Kunden nun auch vom neuen, hochwertigen Fernbusnetz unseres Partners Transdev in Frankreich profitieren können."

Jean-Marc Janaillac, CEO Transdev: "Mit dieser Partnerschaft zwischen Transdev und Postbus schaffen wir auf einem sowohl in Frankreich als auch in Europa wachsenden Markt neue Synergien für einen noch besseren Service und noch mehr Reisequalität für unsere Kunden."

Frank Zehle, Geschäftsführer der Deutschen Touring, ergänzt: "Im Interesse unserer gemeinsamen Kunden arbeiten Eurolines, Postbus und Isilines zusammen, um das Angebot aus Nordrhein-Westfalen nach Paris und anderen Zielen in Frankreich zu erweitern. Dieses Angebot ergänzt das bereits umfangreiche Streckennetz, welches wir in den letzten Monaten nicht nur nach Frankreich, sondern auch zu anderen Zielen in Europa geschaffen haben."

Postbus-und Eurolines-Kunden können alle Verbindungen zwischen Deutschland und Frankreich auf einem Ticket über die Website www.postbus.de oder www.eurolines.de durchgängig buchen. Die Tickets sind auch in rund 12.000 Postfilialen und in 11 Ticketcentern der Eurolines (plus 20 Key Accounts und 2000 weiteren Agenturen) erhältlich. Auch telefonisch (Deutsche Post: Tel.: 01806 972797* (*20 ct je Verbindung aus den dt. Festnetzen; max. 60 ct je Verbindung aus den dt. Mobilfunknetzen); Eurolines: 06196-2078-501) sowie über einschlägige Bus- und Mobilitätsportale, Reiseveranstalter (u.a. DERTOUR) und Touristikzentralen können Fahrten gebucht werden. Spätentschlossene können Tickets auch direkt beim Postbus Busfahrer kaufen.


Ansprechpartner

Alexander Edenhofer
Pressesprecher: Brief, DHL eCommerce, E-Post, Mobility (Postbus, Post Reisen)
Deutsche Post DHL Group
Charles-de-Gaulle-Str. 20
53113 Bonn

Tel.: (0228) 182 9944
Fax: (0228) 182 9880

@dpdhl_edenhofer

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/standard/result_main.cfm?r=598150&aktion=jour_pm

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.