Fremdenverkehrsverein VVV Texel freut sich über ein erfolgreiches Jahr

Veröffentlicht von: VVV Texel
Veröffentlicht am: 03.12.2015 14:48
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Niederländische Insel Texel wird als Urlaubsziel immer beliebter

Das Jahr 2015 ist noch nicht ganz vorüber. Dennoch zieht der Fremdenverkehrsverein der westfriesischen Insel Texel bereits nach den ersten drei Quartalen ein ausgesprochen positives Resümee. Mehr Kunden an der Informationstheke des VVV Texel in Den Burg sowie gestiegene Kontaktzahlen haben unter anderem zu mehr Umsatz im Ladenlokal des VVV Texel sowie zu höheren Einkünften aus Buchungen gesorgt, als im Jahr zuvor. Zudem erweist sich Texel nicht nur als beliebtes Ziel für Kurztrips: Immer mehr Gäste verbringen auch ihren Jahresurlaub auf der Insel.

Steigende Besucherzahlen
Die Niederlande werden als Ferienziel immer beliebter. Gemäß der Erhebungen des "Centraal Bureau voor Statistiek" (zentrales Statistikbüro) und NBTC Holland Marketing feiern vor allem Deutsche, Briten und Belgier ihren Urlaub noch häufiger in den Niederlanden als jemals zuvor. Auch Texel profitiert von diesem Trend: Laut VVV Texel stiegen die Einkünfte aus Buchungen um 6 %. Zudem meldet die Fährgesellschaft TESO für 2015 ein Wachstum von 4,8 % und liegt damit 1 % höher als die Fährgesellschaft Doeksen, welche die Inseln Vlieland und Terschelling anfährt. Im August realisierte TESO sogar ein Plus von 16 %, während Doeksen nur ein 4-prozentiges Wachstum verzeichnen konnte.

Gelungene Service-Offensive
Für Wouter de Waal, Geschäftsführer des VVV Texel, sind die guten Zahlen jedoch nicht ausschließlich den wachsenden Gruppen ausländischer Touristen zu verdanken. Für ihn sind sie auch eine Folge der Service-Offensive des VVV: "Verlängerte Öffnungszeiten und eine bessere Erreichbarkeit per Telefon, E-Mail und Chat - auch am Wochenende und in den Abendstunden - haben sich als großer Erfolg erwiesen. Unsere Mitarbeiter verzeichneten einen Anstieg von 10% bei einkommenden Anrufen. Diese waren auffällig häufig aus Deutschland. Zusätzlich kam 20% mehr Kundschaft ins Ladenlokal. Dadurch konnte hier im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 30 % erzielt werden."

Moderne Kommunikation
Andere Faktoren, die zum Anstieg der Besucherzahlen auf Texel beigetragen haben, sind das sehr gute Wetter im Sommer 2015 (rund 60 Stunden mehr Sonne als im Durchschnitt) und die umfangreichen Marketingaktivitäten des VVV Texel. So erhalten Kunden u.a. eine kostenlose Bonuskarte, mit der man während des Aufenthalts auf der Insel an zahlreichen Stellen attraktive Vergünstigungen erhalten kann. Des Weiteren läutete der VVV Texel Ende letzten Jahres mit dem digitalen Urlaubsmagazin De Texelaar als erster niederländischer Fremdenverkehrsverein ein neues Zeitalter der Kundenkommunikation ein.

Pressekontakt:

forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14 50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
www.forvision.de

Firmenportrait:

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre (www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto "ganz Holland auf einer Insel" wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt "Hoge Berg". Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. kilometerlange Rad- und Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, das Walfischfänger- und Strandräubermuseum und die Seehundeaufzuchtstation Ecomare. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen "Runde um Texel" oder das Musikfestival "Island Samba". Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation (www.texel.net).

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.