Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg: Das Comeback der Ölheizungen

Veröffentlicht von: Thomas Filor
Veröffentlicht am: 03.12.2015 18:51
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - Warum Hausbesitzer wieder mehr Ölheizungen kaufen

Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg macht darauf aufmerksam, dass Ölheizungen zwar ursprünglich aus der Mode gekommen sind, sich der Trend dahingehend aber anscheinend wieder dreht. Dabei bezieht er sich auf Zahlen des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie. Demnach nahmen die Verkaufszahlen in den ersten neun Monaten im Jahre 2015 um rund 30 Prozent zu. „Dies hängt vor allem mit den niedrigen Ölpreisen zusammen“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor. Des Weiteren verloren Biomassekessel und Wärmepumpen an Beliebtheit, während die Mehrzahl der Ölkessel ohnehin modernisierungsbedürftig waren und nun einen entsprechend modernen Standard bieten. Ursprünglich war der Verkauf von Ölkesseln in den vergangenen Jahren stetig zurückgegangen, was für Thomas Filor vor allem am zu diesem Zeitpunkt aufkommenden Nachhaltigkeitstrend liegt. Als wichtigster Wärmeerzeuger gelten laut Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie Gas-Heizungen – hier wurden im Jahre 2015 bisher 387.000 Stück verkauft. Bei Ölkesseln waren es 62.000. Hingegen gab es bei Biomasse-Anlagen, die etwa Scheitholz, Pellets oder Hackschnitzel verbrennen ein Minus von 18 Prozent. Auch Wärmepumpen verzeichneten ein Minus von rund 4 Prozent. Diese nutzen die Wärme von Erde, Luft und Grundwasser – zählen also auch zu den nachhaltigen Energieträgern. „Zwar ist der Nachhaltigkeitstrend nicht vorbei, die Menschen denken aber eher pragmatisch und wählen die derzeit günstigere Energieform für ihre Immobilie“, so Immobilienexperte Thomas Filor weiter.

Unterdessen betrachten Umweltschützer dieses pragmatische Handeln mit Sorge: Moderne Ölheizungen mit hohen Wirkungsgraden seien zwar effizient – nichtsdestotrotz sollte die Wichtigkeit der erneuerbaren Energien nicht außer Acht gelassen werden. Von Herstellerseite heißt es, es gäbe keinen Zusammenhang zwischen den derzeit schwächelnden Wärmepumpen und dem Öl-Boom. Vielmehr leide die Wärmepumpe unter dem hohen Strompreis. „Aufgrund der unklaren Prognose hinsichtlich des Ölpreises, bleibt abzuwarten inwieweit das Comeback der Ölheizung anhalten wird“, sagt Immobilienexperte Thomas Filor abschließend.

Pressekontakt:

Thomas Filor
Lennéstraße 11
39112 Magdeburg
Telefon: 0391 - 53 64 5-400
E-Mail: info@eh-filor.de
Internet: http://www.thomas-filor-thomasfilor.blogspot.de/

Firmenportrait:

Der Immobilienexperte Thomas Filor ist seit rund 20 Jahren in der Immobilienwirtschaft tätig. Schwerpunkt sind denkmalgerechte Sanierungen von Wohnimmobilien. Besonderer Wert wird dabei auf die Erhaltung kulturhistorisch bedeutsamer Immobilien gelegt. Dabei werden bevorzugt Objekte in Magdeburg und Leipzig erworben, die kernsaniert werden müssen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.