Heidelberg: Orthopäde Dr. Kusnierczak setzt auf Lasertherapie

Veröffentlicht von: Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie
Veröffentlicht am: 05.12.2015 00:48
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Die schonende Behandlungsmethode Lasertherapie gewinnt immer mehr an Bedeutung

Heidelberg. Die Behandlungsmethode der Lasertherapie setzt sich immer mehr durch und gewinnt im medizinischen Bereich immer mehr an Bedeutung. Der Heidelberg Orthopäde (http://www.orthopaedie-bethanien.de/heidelberg-orthopaede-dr-kusnierczak-setzt-auf-lasertherapie/) Dr. med. Dirk Kusnierczak setzt auf die moderne und besonders schonende Methode, die er in der Neckarstadt mit großem Erfolg einsetzt. Es ist vor allem die sanfte Wirkung des speziell gebündelten Lichts, die in der Orthopädie eine heilende Wirkung entfaltet. Dabei liegt die Reizstärke des Lichts weit unterhalb der Wahrnehmungsgrenze.

Lasertherapie Orthopädie Heidelberg: Reizstärke unterhalb der Wahrnehmungsgrenze

Die Lasertherapie (http://www.orthopaedie-bethanien.de/category/lasertherapie/) kann gerade in der Orthopädie auf vielfältige Weise und bei zahlreichen Krankheitsbildern eingesetzt werden. Vorteil der Lasertherapie,sie kann sehr gezielt eingesetzt werden. Die Strahlen können in unterschiedlichen Stufen in das Gewebe eindringen. Sie können direkt an der erkrankten Stelle wirken. Die Lasertherapie kann damit sowohl an der Hautoberfläche als auch im Körperinnern zum Einsatz kommen. Dank der Lasertherapie können Zellwachstum und Zellteilung aktiviert werden. Der Stoffwechsel wird angeregt und das Immunsystem gestärkt. Das hilft insbesondere bei Verletzungen. Zugleich erwärmen die Laserstrahlen das Gewebe, was sich positiv auf die venöse und auch die lymphatische Zirkulation auswirken kann. So hilft die Lasertherapie, dass Entzündungen schneller abklingen.

Schmerztherapie und mehr, vielfältige Einsatzmöglichkeiten für Lasertherapie in Heidelberg

Weiterhin kann durch die leichte Erwärmung des Gewebes die venöse und lymphatische Mikrozirkulation erhöht werden und Entzündungsreaktionen, verbunden mit Schmerzen klingen schneller ab. Insofern kann die Lasertherapie auch mit großem Erfolg in der Schmerztherapie (http://www.orthopaedie-bethanien.de) eingesetzt werden. Dank der positiven Eigenschaften setzt Orthopäde Dr. med. Dirk Kusnierczak die Lasertherapie ein bei Arthrose, Nerven- und Schleimbeutelentzündungen, Sportverletzungen, Sehnenscheidenentzündungen, Verstauchungen, Verspannungen und Zerrungen oder auch bei Rückenschmerzen ein. Die Erfahrungen mit dieser Behandlungsmethode sind überaus positiv. Gerade bei Beschwerden im Bewegungsapparat kann der Heilungsprozess dank der Lasertherapie deutlich beschleunigt werden. Und das ohne Nebenwirkungen. Zudem können alle Arten von Schmerzzuständen therapiert werden.

Lasertherapie in Heidelberg setzt auf die natürliche Kraft des Lichts

Der Erfolg der Lasertherapie liegt auf der Hand. Licht ist Leben. Die Sonne ist naturwissenschaftlich gesehen die Ursache und die Grundlage von Leben. Alle lebenswichtigen Funktionen in unserem Körper werden von Licht beeinflusst. Die Lasertherapie macht sich die Wirkungen des Lichts zunutze. Bevor die moderne Technik Lasertherapie überhaupt erst ermöglichte, setzte die Medizin auf die heilende Kraft des Lichts. Der Laser hat den Vorteil, dass er direkt am Ort der Erkrankung wirken kann. Die Wirkungsweise der Lasertherapie hat das Wissen um die heilende Kraft des Lichts revolutioniert. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend, abschwellend und regenerativ. Weitere Informationen unter www.orthopädie-bethanien.de sowie in der Sprechstunde von Orthopäde Dr. med. Dirk Kusnierczak in Heidelberg.

Pressekontakt:

Praxis für Orthopädie und Unfallchirurgie
Dr. Dirk Kusnierczak
Rohrbacher Str. 149 69126 Heidelberg
06221 165511
mail@webseite.de
http://www.orthopaedie-bethanien.de

Firmenportrait:

Dr. med. Dirk Kusnierczak, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie im Agaplesion Bethanien-Krankenhaus Heidelberg.
Schwerpunkte: Ambulantes Operieren, H- / Unfallarzt, Chirotherapie, Lasertherapie, Schulterchirurgie, DXA Knochendichtemessung

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.