Doppelte Sicherheit von Heizöltanks ist nachrüstbar

Veröffentlicht von: Supress
Veröffentlicht am: 07.12.2015 13:08
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Leckschutzauskleidung schützt vor Ölschäden

sup.- Bei Heizöltanks gilt das Prinzip der doppelten Sicherheit: Kommt es beispielsweise zum Austritt von Öl aufgrund einer defekten Leitung oder eines Lecks in der Tankwandung, muss der Schutz vor einer Verunreinigung von Erdreich und Grundwasser trotzdem gewährleistet sein - durch eine zweite Hülle oder einen undurchlässigen Auffangraum. Die Doppelwandigkeit moderner Tanks setzt diese Anforderungen um und entspricht damit sowohl deutschen als auch europäischen Bestimmungen zum Gewässerschutz. Der Bundesverband Behälterschutz e. V. (Freiburg) weist darauf hin, dass sich auch bestehende einwandige Stahltanks mit einer Kunststoff-Innenhülle so nachrüsten lassen, dass die gesetzlichen Vorgaben zur zweifachen Barriere eingehalten werden. Neben der verbesserten Sicherheit entsteht auf diese Weise auch zusätzliche Flexibilität im Lagerraum, weil die Notwendigkeit einer Auffangwanne entfällt. Voraussetzung ist allerdings, dass die Arbeiten von einem nach Wasserrecht zugelassenen Fachbetrieb durchgeführt werden.

Die Tankschutz-Experten dieser speziell zertifizierten Anbieter haben die erforderliche Ausrüstung, um das vorhandene Öl vorübergehend in einen Zwischen-Lagerbehälter umzupumpen. Der leere Tank wird dann zunächst gründlich von innen gereinigt und einer Korrosionsüberprüfung unterzogen. Anschließend wird die Innenfläche mit einer Lage aus Flies oder Isolationsmaterial ausgekleidet, auf die dann die eigentliche Innenhülle aus undurchlässigem Kunststoff montiert wird. Damit werden die Eigenschaften der jeweiligen Materialien optimal genutzt: Außen sorgt der Stahl für Stabilität und Feuersicherheit, innen verhindert der Kunststoff die Rostgefahr. Den Namen Leckschutzauskleidung verdankt dieses System aber erst einer weiteren Funktion: Zwischen Stahlwand und Innenhülle bleibt ein Zwischenraum mit leichtem Unterdruck. Ändert sich durch eine Undichtigkeit dieser Druck, schlägt ein Kontrollgerät optisch und akustisch Alarm. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass Innenhülle und Warnsystem fachgerecht installiert werden, sollten die Tankbesitzer beim Fachbetrieb auf das RAL-Gütezeichen Tankschutz und Tanktechnik (http://www.bbs-gt.de) achten. Dieses Qualitätsprädikat wird nur an Betriebe verliehen, deren Zuverlässigkeit, Seriosität und Kompetenz weitaus strenger kontrolliert werden als es das Gesetz vorsieht (www.bbs-gt.de). Deshalb sollte auch beim Abschluss eines Wartungsvertrags für Tank, Leitungen und Lecküberwachung nach dem RAL-Gütezeichen gefragt werden.

Pressekontakt:

Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22 40549 Düsseldorf
0211/555548
redaktion@supress-redaktion.de
http://www.supress-redaktion.de

Firmenportrait:

Supress ist ein Dienstleister für elektronisches Pressematerial zur schnellen und kostenfreien Reproduktion. Unsere Seiten bieten ein breites Spektrum an Daten und Texten zu Themen wie modernes Bauen, Umwelt, Medizin und Lifestyle. Passende Grafiken und Bilder stehen ebenfalls zur Verfügung. Unser Webauftritt ist für eine Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkte optimiert. Bei Abdruck wird die Zusendung eines Belegexemplars erbeten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.