Raucherentwöhnung mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse

Veröffentlicht von: Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg
Veröffentlicht am: 08.12.2015 09:32
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Nichtraucher mit Hypnose werden ist ein erfolgversprechender Weg bei Dr. Elmar Basse

Viele Raucher haben den dringenden Wunsch, mit Hypnose rauchfrei zu werden, weiß Dr. Elmar Basse von der Praxis für Hypnose Hamburg (http://www.rauchen-hypnose.com/raucher-informationen/) . Eine Vielzahl seiner Klienten besteht nämlich tatsächlich aus Rauchern, berichtet Elmar Basse. Dabei ist das Anwendungsgebiet der Hypnose keineswegs auf das Rauchen beschränkt. Viele Menschen kommen auch mit Angst- und Panikstörungen zur Hypnose bei Elmar Basse, ebenfalls verbreitet ist die Behandlung des Stotterns mit Hypnose oder auch Hypnose gegen Fingernägelkauen. Einen besonders wichtigen Platz nimmt in der Hypnosebehandlung aber natürlich auch die Gewichtsreduktion ein, sagt Elmar Basse. Sie ist schon bei der Raucherentwöhnung häufig ein Thema, weil viele Menschen befürchten, dass sie Gewicht zunehmen könnten, wenn sie aufhören zu rauchen.
Es gibt eine nicht geringe Zahl von Menschen, die sich mit der Methode Willenskraft vom Rauchen befreit haben und dann aber, so erzählt Elmar Basse, sogar absichtlich mit dem Rauchen wieder anfangen, wenn sie eine Gewichtszunahme befürchten. Besteht die Gefahr der Gewichtszunahme auch, wenn man mit Hypnose mit dem Rauchen aufhört? Diese Gefahr ist deutlich geringer, meint Elmar Basse dazu. Denn warum kommt es zu der Gewichtszunahme? Einer der Gründe ist, so Elmar Basse, dass mit der Aufnahme von Tabakrauch auch Kalorien verstärkt verbrannt werden, sodass, wenn es zum Rauchstopp kommt, bei einem gleich bleibenden Essverhalten eine leichte Gewichtszunahme bei den meisten Menschen zu erwarten wäre.
Allerdings ist diese rein biologisch bedingte Gewichtszunahme infolge des Rauchstopps so gering, dass sie wohl in der Regel zu vernachlässigen wäre. Gravierender ist hingegen, so Elmar Basse, dass das Rauchen für viele Raucher, auch wenn sie es sich nicht bewusst eingestehen möchten, eine wichtige Funktion erfüllt:
Wenn der Raucher seinem Körper wiederholt Tabakrauch zuführt, so reagiert dieser nach einiger Zeit, um sich zu schützen, mit der Ausschüttung von natürlichen Schmerzmitteln, Endorphinen und Endomorphinen. Anfangs wehrt er sich noch gegen den Rauch, erklärt Elmar Basse, weswegen die meisten angehenden Raucher die ersten Zigaretten unangenehm finden. Später versucht der Körper mit dem Rauch klarzukommen, indem er über natürliche Schmerzbetäubung eine Art anregender Entspannung im Menschen auslöst. Diese ist es, welche der Raucher liebt, so Elmar Basse, und auf die er nicht gern verzichten mag. Hört er aber dann doch mit dem Rauchen auf, so kann es sein, dass er sich durch übermäßiges Essen seine Entspannung auf anderem Wege zu organisieren versucht, wodurch es dann tatsächlich zur Gewichtszunahme kommen kann.
Hypnose, wie Elmar Basse sie in seiner Praxis für Hypnose Hamburg anbietet, kann diese Dynamik erfolgreich unterlaufen. Denn mittels Hypnose können Kräfte des Unbewussten angesprochen werden, die die Raucherentwöhnung auf gesundem Wege in Gang setzen können.

Pressekontakt:

Dr. Elmar Basse - Hypnose Hamburg
Elmar Basse
Glockengießerwall 17 20095 Hamburg
040-33313361
elmar.basse@t-online.de
http://www.elmarbasse.de

Firmenportrait:

Macht Erfahrung nicht oft den Unterschied? Klienten profitieren von der täglichen, intensiven Arbeit, die Dr. Elmar Basse mit Hypnose ausübt und die ihm eine große Erfahrung eingebracht hat.
In seiner Praxis für Hypnose Hamburg bietet Dr. Elmar Basse seit vielen Jahren klinische Hypnose und Hypnosetherapie an. Klinische Hypnose bei Dr. Elmar Basse kann bei einer großen Bandbreite von Anliegen helfen. Dazu zählen unter anderem die Raucherentwöhnung und die Gewichtsreduktion, aber auch die Behandlung von Ängsten und Schmerzen und vieles andere mehr. Gerne können Interessenten sich auch telefonisch oder per mail melden, um anzufragen, ob ihr Anliegen mit Hypnose bei Dr. Elmar Basse behandelt werden kann. Die Terminvereinbarung kann telefonisch erfolgen. Es steht aber auch ein Online-Terminkalender im Internet bereit, über den die Terminvereinbarung direkt elektronisch erfolgen kann.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.