Kostenloser Leitfaden gibt Angehörigen von Demenzbetroffenen Tipps fürs Zusammenleben

Veröffentlicht von: Aufgesang Public Relations GmbH
Veröffentlicht am: 08.12.2015 13:33
Rubrik: Gesundheit & Medizin


(Presseportal openBroadcast) - Hannover, 08.12.2015. Mit welchen Lösungen und Methoden Angehörigen ein Zusammenleben mit Demenzerkrankten am besten gelingt, wissen vor allem Experten von Pflegeeinrichtungen, die täglich mit Betroffenen arbeiten. Ihr Wissen geben sie jetzt in Form eines Leitfadens weiter. Mit circa 1,5 Millionen Betroffenen allein in Deutschland und jährlich 300.000 Neuerkrankungen kommt der Demenz eine große gesellschaftliche Bedeutung zu. Der „Leitfaden für Angehörige von Menschen mit Demenz in der häuslichen Umgebung“ gibt viele praktische Tipps für das alltägliche Zusammenleben. Diese stehen Interessierten per Download kostenfrei zur Verfügung. Herausgegeben wird er von der Deutschen Seniorenstift Gesellschaft (DSG). Sie betreibt bundesweit 19 Pflegeeinrichtungen mit integrierten Bereichen für Menschen mit Demenz sowie einen ambulanten Pflegedienst.
Die Demenzerkrankung eines Familienmitglieds ist eine enorme Herausforderung für seine Angehörigen. In der Folge kommt es zu Wesensveränderungen und herausfordernden Verhaltensweisen, wie das unerwünschte Verlassen der Wohnung. Auch aus der Veränderung der sprachlichen Kompetenz des Betroffenen ergeben sich Schwierigkeiten. Mit kommunikativen Strategien können Angehörige dem aber angemessen begegnen.

Der Leitfaden erläutert die Verhaltensweisen von Demenzbetroffenen. So trägt er zu einem besseren Verständnis bei und zeigt, wie Angehörige mit bestimmten Situationen besser umgehen können. Weiterhin bieten Hilfestellungen für den sprachlichen und nicht-sprachlichen Austausch Unterstützung beim menschlichen Zugang. Die weiteren Kapitel widmen sich zum Beispiel der demenzgerechten Wohnraumgestaltung sowie Fragestellungen zum Thema Versicherungen. Nicht zuletzt geht es um Belastungsgrenzen für betreuende Angehörige und Möglichkeiten der Unterstützung.

Kostenloser Leitfaden-Download: http://www.deutsche-seniorenstift.de/demenzleitfaden.php


Über die DSG Deutsche Seniorenstift Gesellschaft

Das Unternehmen betreibt Senioreneinrichtungen. Das Angebotsspektrum reicht von Service-Wohnen und stationären Pflegezentren bis hin zu ergänzenden Dienstleistungen auf hohem Qualitätsniveau. Aktuell gibt es in Nord- und Ostdeutschland 26 Senioreneinrichtungen, davon 19 Pflegewohnstifte sowie sieben Häuser für Betreutes Wohnen, und einen ambulanten Dienst. Das Unternehmen hat 1.690 Mitarbeiter und betreut 2.610 pflegebedürftige Bewohner. In der Avivre-Pflegenoten-Analyse 2013, einem Qualitätsranking der 50 größten privaten Pflegeheimbetreiber in Deutschland, belegt die Deutsche Seniorenstift Gesellschaft den 1. Platz.

Pressekontakt:

DSG Deutsche Seniorenstift Gesellschaft mbH & Co. KG
Thomas Weiß
Marketing und Produktentwicklung
Misburger Straße 81d
30625 Hannover
Telefon: 0511-89892-0
E-Mail: presse@dessg.de
Internet: www.deutsche-seniorenstift.de

Pressekontakt:

Pressekontakt:

DSG Deutsche Seniorenstift Gesellschaft mbH & Co. KG
Thomas Weiß
Marketing und Produktentwicklung
Misburger Straße 81d
30625 Hannover
Telefon: 0511-89892-0
E-Mail: presse@dessg.de
Internet: www.deutsche-seniorenstift.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.