Internationale Familien-Umfrage:

Veröffentlicht von: FeWo-direkt
Veröffentlicht am: 08.12.2015 14:32
Rubrik: Urlaub & Reise


(Presseportal openBroadcast) - Zwei Drittel erwarten Familienstreitigkeiten zu Weihnachten -
84 Prozent der Familien möchten dennoch die Feiertage gemeinsam verbringen

Frankfurt, M. / Austin, Texas, 08.12.2015 - Familienzeit Weihnachten? Laut einer neuen internationalen Umfrage von FeWo-direkt und HomeAway in Europa und den USA erwarten 61 Prozent der Familien Streitigkeiten während der Weihnachtsfeiertage. Von allen Befragten ist ein Drittel (34 Prozent) der Meinung, dass Verwandte die Gastfreundschaft bereits nach einem Tag oder sogar weniger überstrapazieren. In Deutschland erwartet jeder Zweite (55 Prozent) Zwist zu Weihnachten, jeder Dritte (34 Prozent) würde gerne Eltern oder Schwiegereltern ausquartieren. An der internationalen Umfrage des Weltmarktführers im Bereich der Online-Ferienhausvermietung nahmen mehr als 4.000 Teilnehmer aus acht Ländern teil.

Neben den weihnachtlichen "Nebenwirkungen" zeigt die Umfrage aber auch, welche Bedeutung Weihnachten als Familienfest hat. In Deutschland empfinden es 91 Prozent der Befragten als wichtig, das Weihnachtsfest zusammen mit der Familie zu verbringen, 81 Prozent der Befragten werden tatsächlich im Kreis der Familie feiern. Für zwei Drittel (68 Prozent) steht dabei die gemeinsam verbrachte schöne Zeit im Vordergrund, jeder Fünfte (22 Prozent) möchte über die Feiertage seiner Familie näherkommen.

"Die Umfrage zeigt deutlich, dass Familien Weihnachten gemeinsam verbringen möchten. Sie bringt aber auch zutage, dass gerade diese Zeit besondere Herausforderungen birgt, durch die die Feiertage im Familienkreis anstrengend werden können." so Brian Sharples, CEO der Unternehmensgruppe HomeAway.

Die größte familiäre Herausforderung besteht neben den Familienstreitigkeiten in der Unterbringung der Angehörigen zu den Feiertagen, vorrangig der eigenen Eltern und Schwiegereltern. Ein Fünftel der Befragten in Deutschland (21 Prozent) gibt an, über nicht genügend Platz im eigenen Heim zu verfügen. Jeder Dritte würde am liebsten Eltern oder Schwiegereltern ausquartieren und extern unterbringen, jeder Sechste (16 Prozent) scheut jedoch die hohen Unterbringungskosten einer externen Unterkunft. Mit dem Boden als Schlafstätte oder der Couch mussten bereits 40 Prozent selbst einmal während eines Verwandtenbesuches zu Weihnachten vorlieb nehmen.

"Millionen Reisende werden die Weihnachtsfeiertage dieses Jahr in einem Ferienhaus verbringen. Das verringert zum einen den Stress, dem Familien ausgesetzt sind und verbindet im Gegensatz zu Hotels höheren Komfort mit einem besseren Preis-Leistungsverhältnis." erläutert Sharples. "Weltweit haben bereits 29 Prozent und in Deutschland 37 Prozent derjenigen, die laut unserer Umfrage nicht zu Hause oder mit ihrer Familie feiern, ein Ferienhaus gebucht. Darüber hinaus beobachten wir auf unseren Ferienhausportalen einen Anstieg von 26 Prozent an Buchungsanfragen für die Weihnachtswoche. Familien möchten zu Weihnachten ihr Zusammensein zelebrieren - ganz gleich, ob in der Ferienwohnung um die Ecke der Großeltern oder in der Ferne an einem exotischen Reiseziel."

Weihnachten am Strand bei Briten und Amerikanern beliebt - Deutsche ziehen klassischen Schneeurlaub während der Feiertage vor
In der Umfrage von FeWo-direkt und HomeAway geben die Befragten auch Einblick in ihre präferierte Urlaubsart zu Weihnachten. Je nach Nationalität sind dies ganz unterschiedliche Vorstellungen: So ziehen Briten, Amerikaner und Niederländer einen Strandurlaub dem Aufenthalt im Schnee vor, während Italiener, Franzosen und Deutsche diesem besonders zugeneigt sind. Spanier hingegen bevorzugen zu Weihnachten einen Landurlaub und Portugiesen unternehmen gerne eine Städtereise.

Kindersorgen: Zwei von drei Kindern fürchten um ihre Geschenke, da sich der Weihnachtsmann verlaufen könnte
Neben den Erwachsenen sind auch die Kinder an Weihnachten ein wenig nervös. Zwei von drei Kindern (68 Prozent), die noch an den Weihnachtsmann glauben, machen sich demnach Sorgen, dass sich der Weihnachtsmann beim Austragen der Geschenke verlaufen könnte. Insbesondere der Nachwuchs von Familien, die die Feiertage bei Verwandten, Freunden oder im Urlaub verbringen, befürchtet, vom Weihnachtsmann übergangen zu werden.

Über die Umfrage:
Die im Auftrag von HomeAway durch Research Now durchgeführte Umfrage wurde im Oktober und November 2015 unter 4.009 zufällig ausgewählten Personen ab 18 Jahren und mit Wohnsitz in den USA, Frankreich, Deutschland, Italien, Portugal, Spanien, den Niederlanden und Großbritannien durchgeführt.

Pressekontakt:

FeWo-direkt
Janina Roso
Baseler Straße 10 60329 Frankfurt am Main
069-80884092
presse@fewo-direkt.de
www.fewo-direkt.de

Firmenportrait:

FeWo-direkt ist Deutschlands Nummer 1 in der Online-Ferienhausvermietung. Pro Jahr suchen Millionen deutschsprachige Besucher auf www.fewo-direkt.de nach ihrem Urlaubsdomizil. FeWo-direkt ist eine 100-prozentige Tochter des weltweiten Marktführers HomeAway, Inc. (www.homeaway.com). Unter der Dachmarke HomeAway sind die führenden Ferienhausportale in Europa, Australien und Amerika vereint. Damit bildet die HomeAway-Familie ein globales Netzwerk für private Ferienhausvermieter und Urlauber. Mehr als eine Million Feriendomizile in 193 Ländern stehen im HomeAway-Netzwerk weltweit zur Auswahl. Weitere Infos unter www.fewo-direkt.de/pressecenter

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.