Ein Zuhause aus Holz für Waisenkinder in Not

Veröffentlicht von: Cohn & Wolfe Public Relations GmbH & Co. KG
Veröffentlicht am: 09.12.2015 15:16
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) -

Metsä Wood hat Holzkonstruktionselemente und Fachwissen für die soziale Initiative "The Children´s Home of the Future" in Kerteminde, Dänemark geliefert. Das Waisenhaus wurde mit dem Schwerpunkt einer schönen und sicheren Umgebung für Kinder in Not und junge Menschen gebaut.

Das Konzept für die Gebäude wurde in enger Zusammenarbeit zwischen den Architekten des Büros CEBRA, der Gemeinde Kerteminde und den betroffen Kindern entwickelt, die geholfen haben, die Wohnqualitäten und den häuslichen Charakter des Hauses zu bestimmen. CEBRA ist ein junges, erfahrenes Architekturbüro aus Aarhus.

Das Kinderhaus in Kerteminde ist ein Pionierprojekt für Kinder aus sogenannten Randgruppen mit einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung. Das Konzept "Unser Haus" von CEBRA kombiniert tradionelle Anforderungen wie eine sichere Umgebung mit neuen Ideen darüber, was ein Heim eigentlich ist und welche Anforderungen umgesetzt werden sollten.

Eine besonderer Wunsch für die Gebäude war, Holz in Kombination mit Glas, Gras und Ziegelsteinen zu verwenden. Es war dabei für die Mitarbeiter von CEBRA wichtig, dass das Design des Hauses ein Gefühl von "zuhause" vermittelt.

Neben der Holzfassade und den großen und warmen Bereichen im Inneren wurden kleine, gemütliche Ecken zwischen den einzelnen Gebäudeteilen geschaffen. "Unser Haus" wurde aus vier verbundenen, aber eigenständigen Hauseinheiten entwickelt, um auf die verschiedenen Bewohnergruppen Rücksicht nehmen zu können und um den Platz in der Bebauung optimal zu nutzen.

Dieses flexible Konzept ermöglicht den Bewohnern, ihr Heim nach ihren Vorstellungen einzurichten und den Platz nach ihren Bedürfnissen und Aktivitäten zu nutzen. Dabei ähnelt das Endresultat einem kleinen, hölzernen Dorf.

Um CEBRA das Entwickeln der gewünschten Wohlfühlatmosphäre zu erleichtern, wurden die zu verwendenden Produkte wie Kerto® LVL Furnierschichtholz sowie das benötigte Fachwissen von Metsä Wood während des gesamten Entstehungsprozesses zur Verfügung gestellt.

Ein weiterer Förderer des Projekts, die AP Möller Stiftung, sowie eine Anzahl örtlicher Handwerker bekamen die Möglichkeit, die konstruktiven Eigenschaften von Metsä Wood Produkten kennenzulernen.

CEBRA verfolgte, neben dem Wunsch ein echtes Zuhause zu schaffen, auch den Wunsch möglichst unterschiedliche Räume mit verschiedensten Grundrissen zu schaffen. Dies wurde möglich, indem der Chefkonstrukteur, Troels Tvedebrink, Kerto® neben anderen flexiblen Metsä Wood Produkten als Baumaterial auswählte.

Es wurden 3-Gelenk-Stab-Zug-Binder eingesetzt, die aus einer Kombination aus Kerto-S und Kerto-Q mit genagelten Eckverbindungen gefertigt wurden. Diese Kombination war die einzige Möglichkeit, die gewünschten Anforderungen an die Festigkeit, die Spannweiten und die Flexibilität des Baumaterials zu erfüllen. Weder Stahl noch Beton waren in der Lage, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

CEBRA erkannte, dass die Metsä Wood Produkte prinzipiell flexibler als andere Produkte waren und bessere technische Werte aufwiesen. Außerdem konnte man traditionelle und kalte Oberflächen vermeiden.

Das Gebäude wurde mit besonderer Würdigung in Dänemark zum Gebäude des Jahres 2014 gewählt (Arets Byggeri 2014).

Pressekontakt:

Cohn & Wolfe Public Relations GmbH & Co. KG
Phil Stephan
Am Sandtorkai 76 20457 Hamburg
040-808016-119
phil.stephan@cohnwolfe.com
http://www.cohnwolfe.de

Firmenportrait:

Cohn & Wolfe Public Relations GmbH & Co. KG

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.