Der Plan B

Veröffentlicht von: ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG
Veröffentlicht am: 09.12.2015 17:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - für Zeiten der Veränderung - haben Sie Ihren parat?
Oder warten Sie ab, was die Zukunft so bringen wird?
Das müssen Sie wirklich nicht - es gibt die Alternativen!

Können Sie sich vorstellen, es wird eng in Ihrem Job oder Ihrer Firma und Sie sind - im Gegensatz zu Ihren Kollegen - entspannt, weil Sie längst vorgesorgt haben ...

Vielleicht sind Sie auch selbständig und die Auftragslage ist stark rückläufig - auch hier bleiben Sie entspannt, weil Sie längst vorgesorgt haben ...

Vor einiger Zeit beschäftigte sich ein großes deutsches Nachrichtenmagazin mit genau diesem Thema:
JOBKRISE - entwickeln Sie Ihren Plan B

Das Fazit des mehrseitigen Berichtes:
"... Die meisten Beschäftigten sorgen sich, dass ihnen auf dem Arbeitsmarkt das Schlimmste erst noch bevorsteht. Ihre Reaktionen fallen höchst unterschiedlich aus: Die einen verdrängen ihr Unbehagen und arbeiten hektisch weiter - selbst wenn der Insolvenzverwalter schon durchs Büro geht. Die anderen fühlen sich vor Angst wie gelähmt und leisten kaum noch etwas ..."

endet mit dem dringenden Hinweis:
"... Sinnvolle Strategien sehen anders aus ... Eigentlich müssten alle intensiv über ihren persönlichen Plan B nachdenken. Es geht um die existenzielle Frage: Was fange ich an, wenn ich meinen Job verliere? Die Antwort sollte den Nachwuchsberater ebenso interessieren wie den Geschäftsführer - niemand ist in der Krise unentbehrlich ..."

Überlegen Sie mal, wie das wäre, wenn Sie ihn hätten, Ihren Plan B, der Sie unabhängig von äußeren Geschehen macht, das viele von uns sowieso nicht beeinflussen können ...

Wie wäre es, wenn Sie sagen könnten -
"Ich bin unabhängig, weil ich mir längst nebenbei einen von Banken unabhängigen Entschuldungsplan für meine Baufinanzierung aufgebaut habe, der mir die Möglichkeit gibt, auch einmal NEIN zu sagen, wenn die Forderungen im Job unerträglich werden oder man dazu neigt, auf mich zu verzichten ..."

Oder, wenn Sie sagen könnten -
"Die finanzielle Situation in meinem Job berührt mich schon seit einiger Zeit nicht mehr. Dadurch, dass ich mir nebenbei einen von Versicherungskonzernen unabhängigen Express-Rentenplan aufbaue, kann ich mir die Extras für mich und für meine Familie auch im Alter problemlos leisten ..."

Und genau hier setzt die ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT - AVG eG (http://avgeg.de) mit ihren Leistungen an. Egal ob Sofort-Beteiligung, Zusatz-Ratenzahlung oder EXPRESS-RENTE, seit 10 Jahren positive Dividendenerträge - TROTZ FINANZKRISE - Jahr für Jahr!

Zweck dieser Genossenschaft ist die wirtschaftliche Förderung und Betreuung ihrer Mitglieder - durch Ausnutzung der Vorteile, die durch den Zusammenschluss zu einer Genossenschaft entstehen - mit Altersvorsorgeleistungen jeder Art.

Die Genossenschaft kann hierzu alle im Bereich der Finanz- und Wohnungswirtschaft, der Investition der Geschäftsguthaben und der Beratung der Mitglieder anfallenden Aufgaben übernehmen, soweit es sich nicht um genehmigungspflichtige Bankgeschäfte handelt.

Die eG arbeitet ausschließlich für ihre eigenen Mitglieder. Sie arbeitet mit ihrem eigenen Kapital, das heißt den Geschäftsguthaben ihrer Mitglieder, im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die eG verwaltet kein fremdes Kapital. Sie wird ausschließlich vom Selbstbestimmungsgedanken und von den demokratischen Regelungen des Genossenschaftsgesetzes bestimmt.

Schwerpunkt der Tätigkeit dieser eG ist die ertragreiche Investition der Geschäftsguthaben zur Erhöhung der Rente ihrer Mitglieder und der Schließung vorhandener Rentenlücken. Der Sitz der ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG ist in Potsdam.

Pressekontakt:

ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG
Andreas Lechtenfeld
Menzelstraße 14 14467 Potsdam
03317017777
andreas.lechtenfeld@avgeg.de
http://www.avgeg.de

Firmenportrait:

Die AVG ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG basiert auf folgenden Eckpunkten:

Der Zweck der AVG ALTERSVORSORGEGENOSSENSCHAFT EG ist die wirtschaftliche Förderung und Betreuung der Mitglieder - durch Ausnutzung der Vorteile, die durch den Zusammenschluss zu einer Genossenschaft entstehen - mit Altersvorsorgeleistungen jeder Art.

Die Genossenschaft kann hierzu alle im Bereich der Finanz- und Wohnungswirtschaft, der Investition der Geschäftsguthaben und der Beratung der Mitglieder anfallenden Aufgaben übernehmen, soweit es sich nicht um genehmigungspflichtige Bankgeschäfte handelt.

Die eG arbeitet ausschließlich für ihre eigenen Mitglieder. Sie arbeitet mit ihrem eigenen Kapital, d.h. den Geschäftsguthaben ihrer Mitglieder, im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Die eG verwaltet kein fremdes Kapital. Sie wird ausschließlich vom Selbstbestimmungsgedanken und von den demokratischen Regelungen des Genossenschaftsgesetzes bestimmt.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.