DIC Asset AG übertrifft Ankaufsprognose nach weiteren Zukäufen im Fondsbereich

Veröffentlicht von: DIC Asset AG
Veröffentlicht am: 11.12.2015 10:08
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) -

Ankaufsvolumen in 2015 auf 133 Mio. EUR gestiegen
Zwei weitere Ankäufe von rund 42 Mio. EUR für Spezialfonds "DIC Office Balance II" realisiert
Fondsvolumen erreicht damit insgesamt rund 800 Mio. Euro

Frankfurt, 11. Dezember 2015.Der auf deutsche Gewerbeimmobilien spezialisierte Frankfurter Investor
DIC Asset AG (WKN A1X3XX / ISIN DE000A1X3XX4) hat im vierten Quartal für seinen Spezialfonds "DIC Office Balance II" zwei weitere Ankäufe mit einem Gesamtvolumen von rund 42 Mio. EUR realisiert. Das gesamte Ankaufsvolumen für den Geschäftsbereich erreicht damit rund 133 Mio. EUR in 2015 und übertrifft das ursprüngliche Ankaufsziel für die bestehenden Fonds von mindestens 130 Mio. Das aktuelle Fondsvolumen beträgt insgesamt rund 800 Mio. Euro.

Für rund 28 Mio. EUR wurde ein Bürohaus mit rd. 8.100 m² in der Düsseldorfer Innenstadt erworben. Das Objekt wurde im Laufe des Jahres 2015 umfangreich revitalisiert und ist aktuell zu 92% an mehrere Mieter vermietet. Ein weiteres Investment über 14 Mio. EUR erfolgte in ein multi-tenant Büro- und Geschäftshaus mit rund 6.500 m² in der Innenstadt von Hannover. Die Immobilie wurde ca. 1865 erbaut und 1999 umgebaut und aufwendig saniert. Das Objekt ist aktuell zu 93% vermietet. Bei den Transaktionen waren unter anderem die Maklerunternehmen Rheinwert Immobilienconsulting und BNP Paribas Real Estate beratend tätig.

Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender der DIC Asset AG: "Mit den jüngsten Ankäufen haben wir im 2. Halbjahr in einem wettbewerbsintensiven Markt unser Ziel planmäßig erreicht, weitere Ankäufe sind bis Jahresende geplant."

Zum Fondsgeschäft der DIC Asset AG:
Seit 2010 hat die DIC Asset AG insgesamt drei Spezialfonds aufgelegt: den Retailfonds "DIC HighStreet Balance" sowie die beiden Bürofonds "DIC Office Balance I" und "DIC Office Balance II".

Die DIC Asset beteiligt sich an den Fonds grundsätzlich signifikant als Co-Investor und bringt zusätzlich ihre Immobilien- und Investmentexpertise als Dienstleister ein. Die Investoren der Spezialfonds sind institutionelle Anleger, vor allem Banken, Pensionskassen, Stiftungen, Versicherungen und Family Offices, die den Investorenkreis der DIC Asset AG um langfristig orientierte Geschäftspartner erweitern.

Pressekontakt:

Thomas Pfaff Kommunikation
Thomas Pfaff
Höchlstraße 2 81675 München
089-992496-50
kontakt@pfaff-kommunikation.de
http://pfaff-kommunikation.de

Firmenportrait:

Die 2002 etablierte DIC Asset AG mit Sitz in Frankfurt am Main ist ein Immobilienunternehmen mit ausschließlichem Anlagefokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland und renditeorientierter Investitionspolitik.
Die Investitionsstrategie der DIC Asset AG zielt auf die Weiterentwicklung eines qualitätsorientierten, ertragsstarken und regional diversifizierten Portfolios.
Das betreute Immobilienvermögen beläuft sich auf 215 Objekten mit einem Marktwert von 3,1 Mrd. EUR bzw. das anteilige Immobilienvermögen auf rund 2,2 Mrd. EUR. Das Immobilienportfolio ist in zwei Segmente gegliedert: Das "Commercial Portfolio" (2,0 Mrd. EUR) umfasst Bestandsimmobilien mit langfristigen Mietverträgen und attraktiven Mietrenditen. Das Segment "Co-Investments" (anteilig 0,2 Mrd. EUR) führt Fondsbeteiligungen, Joint Venture-Investments und Beteiligungen bei Projektentwicklungen zusammen. Eigene Immobilienmanagement-Teams an sechs Standorten an regionalen Portfolio-Schwerpunkten betreuen die Mieter direkt. Diese Marktpräsenz und -expertise schafft die Basis für den Erhalt und die Steigerung von Erträgen und Immobilienwerten. Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.