individuelle Verlobungsringe

Veröffentlicht von: Traumschmuckwerkstatt
Veröffentlicht am: 14.12.2015 10:32
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) - Unikate aus Meisterhand

individuelle Verlobungsringe
Verlobungsringe sind etwas ganz Besonderes. Sie unterscheiden sich maßgeblich von sonstigem Schmuck. da sie einen ganz speziellen Einsatzzweck besitzen. Mit einem Antragsring macht der Mann einen Heiratsantrag, der bei Erfolg in der Verlobung mündet. Eine Verlobung ist ohne den passenden Ring nicht denkbar und wird von den meisten Frauen auch nicht akzeptiert.

Warum ein Verlobungsring individuell sein soll

Wer seiner Partnerin oder seinem Partner eine besondere Freude bereiten will, sollte darauf achten, dass die Verlobungsringe einzigartig sind. Denn auch die jeweilige Beziehung ist einzigartig und es wäre doch schade, wenn ihr Fortbestand durch Ringe von der Stange besiegelt wird. Individuelle Ringe zur Verlobung sind eine Besonderheit. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Wunschringe ganz nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen formen zu lassen - ein weiterer Vorteil neben der Einzigartigkeit an sich.

Warum sich Frauen über einen persönlichen Antragsring besonders freuen

Nicht jeder Mann entscheidet sich dafür, individuelle Ringe anfertigen zu lassen. Manch ein Paar kann es kaum erwarten, zu heiraten und legt auf diesen Aspekt weniger Wert. Das allerdings ist sehr schade. Denn die Verlobungsringe (http://traumschmuckwerkstatt.de/verlobungsringe/) sind nicht nur sehr hübsch, edel und wertvoll, sondern tragen vor allem auch ein Stück Erinnerung in sich. Wer sich die Zeit genommen und den Ring anfertigen lassen hat, hat damit in vielen Fällen besonders lange Freude. Denn es ist immer ein besonders gutes Gefühl, etwas zu besitzen, das einzigartig ist und das andere Paare so nicht haben.

Den richtigen Ring finden

Es gibt unzählige Arten, einen Antragsring herstellen zu lassen. Sie haben eine nahezu freie Auswahl. Deshalb sollten Sie die Entscheidung sorgfältig treffen und denjenigen Ring in Auftrag geben, den Sie als perfekt empfinden. Der Verlobungsring ist für Ihre Partnerin und sollte deshalb gut zu Ihr passen. Das gilt vor allem für das verwendete Material. Hat Ihre Zukünftige in diesem Bereich besondere Vorlieben? Mag Sie eher Silber oder hat Sie bei Goldschmuck ein besonders gutes Gefühl? Achten Sie außerdem darauf, dass zu einem wirklich gelungenen Ring auch ein Schmuckstein gehört. Wenn Sie Ihre baldige Frau überraschen möchten und den Antrag heimlich planen, dann sollten Sie ihr nichts davon erzählen und unauffällig ihren Geschmack bei Schmuck herausfinden. Der beste Anhaltspunkt sind immer bereits vorhandene Ringe.

Vom individuellen Trauring zum Ehering

Wenn es um Heirat geht, dann spielen zwei Arten von Ringen eine Rolle, nämlich der Antrags- oder Verlobungsring und der spätere Ehering. Der Ehering wird nach der Trauung dauerhaft getragen, während es beim Verlobungsring unterschiedlich gehandhabt wird. Wenn Ihre Partnerin oder Ihr Partner auch später noch beide Ringe tragen möchte, dann achten Sie bereits bei der Beauftragung des Verlobungsrings darauf, dass beide miteinander optisch harmonieren werden. Vielleicht haben Sie sogar eine Idee dazu, wie beide Ringarten sich gegenseitig ergänzen könnten. Letztendlich ist Ihrer Fantasie nur durch bestimmte Eigenschaften des Materials Grenzen gesetzt. Zu einem großen Teil sind Sie bei der Gestaltung frei und können sich für einen Ring oder Paar entscheiden, dass Ihrem persönlichen Ideal am nähesten kommt und an dem Sie lange Freude haben werden.

Pressekontakt:

Traumschmuckwerkstatt
Beate Stohr
Oststraße 46 01705 Freital
0178-5507591
beate.stohr@traumschmuckwerkstatt.de
http://traumschmuckwerkstatt.de

Firmenportrait:

Goldschmiedemeisterin Beate Stohr fertigt individuellen Schmuck.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.