STAR.place: Web-Portal für STARFACE Add-on-Module geht online

Veröffentlicht von: STARFACE GmbH
Veröffentlicht am: 14.12.2015 16:00
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Karlsruhe, 10. Dezember 2015. Ab sofort ist unter www.STAR.place der neue Online-Marktplatz für STARFACE Module online. Das von führenden STARFACE Partnern betriebene und vom Hersteller STARFACE unterstützte Portal richtet sich vorrangig an den STARFACE Channel: Partner haben hier die Möglichkeit, eigenentwickelte STARFACE Module und Add-ons zu vermarkten sowie die von anderen Mitgliedern der Community bereitgestellten Lösungen kennenzulernen und herunterzuladen.

"Als offene Plattformen machen es die STARFACE Telefonanlagen unseren Partnern leicht, funktionale Erweiterungen zu entwickeln. Diese Option wird im Projektgeschäft sehr erfolgreich genutzt. Aber bis jetzt taten sich viele Partner schwer, die so entstandenen Module weiter zu vermarkten - und hatten auch keine Übersicht über Lösungen, die andere STARFACE Partner kreierten", erklärt Florian Buzin, Geschäftsführer von STARFACE. "STAR.place löst beide Probleme. Die Plattform bietet Partnern eine attraktive Möglichkeit zur Zweitverwertung ihrer Entwicklungen - und verhindert, dass bei wiederkehrenden Problemen das Rad immer wieder neu erfunden wird. Aus unserer Sicht ist das eine hervorragende Initiative, die wir gerne unterstützen."

Eine Preview des Portals STAR.place ging anlässlich des diesjährigen STARFACE Partnerkongresses in den Echtbetrieb. Aktuell sind im Onlineshop über 100 von den Partnern entwickelte Lösungen verfügbar, darunter zum Beispiel:

- Die von o-byte.com entwickelte Callcenter-Lösung CallBoard Pro 3.0, mit der mittelständische Unternehmen auf leistungsstarke Callcenter-Features zugreifen
- Das von Fluxpunkt entwickelte User Template Pro zum effizienten und automatisierten Massenmanagement von Teilnehmerdaten
- Die von Linudata entwickelte Lösung TEBÜX - ein flexibles Kommandozeilen-Tool zur standortübergreifenden Synchronisation von Telefonverzeichnissen
- Die von Scavix entwickelte, cloudbasierte CTI-Anzeige Phonemondo, mit der Partner systemübergreifend Ruflisten einsehen und auswerten können
- Die von IT-Consulting Braunwalder programmierte Call-Queue, die STARFACE Systeme einfach und schnell um umfangreiche Warteschlagen-Features erweitert

SEO-optimierte Online-Darstellung
STARFACE Partner, die ihre eigenentwickelten Module auf STAR.place publizieren möchten, können die Modulbeschreibung einfach über ein Formular im Portal hinterlegen. Die Lösung wird dann automatisch mit einem suchmaschinenoptimierten Eintrag eingestellt und parallel auf einer Reihe weiterer Print- und Web-Plattformen publiziert - darunter auf der Herstellerseite www.starface.de sowie im regelmäßig erscheinenden PDF-Katalog für den STARFACE Channel. Fordert ein Besucher ein Angebot über eine Lösung an, wird der betreuende STARFACE Partner automatisch per E-Mail informiert.

Mehr über STARFACE und die STARFACE Produkte unter www.starface.de.

Pressekontakt:

H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Am Anger 2 91052 Erlangen
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Firmenportrait:

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein junges, dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage - STARFACE errang unter anderem vier Siege und zwei zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2014 - wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.