Neuer Profilzerspaner für die Holzwerke Waal - Starkholz-Sägewerk im Ostallgäu weitet das Produktsortiment deutlich aus

Veröffentlicht von:
Veröffentlicht am: 14.12.2015 17:08
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) -

Waal (pressrelations) - Neuer Profilzerspaner für die Holzwerke Waal - Starkholz-Sägewerk im Ostallgäu weitet das Produktsortiment deutlich aus


Mit einer Investition in die Zukunft auf zu neuen Märkten: Die Holzwerke Waal (Ostallgäu) haben Großes vor und werden die Holzproduktion deutlich ausweiten. Bis zum Herbst 2016 wird das Unternehmen am Firmensitz in Waal ein neues vollautomatisches Profilzerspaner-Werk sowie ein neues Abbundzentrum in Betrieb nehmen, so dass die Holzwerke in Zukunft das Produktsortiment gerade im Bereich der technischen Holzprodukte wie zum Beispiel die Rohwarenproduktion für Konstruktionsvollholz (KVH) und Brettschichtholz (BSH) deutlich ausweiten können. Das Investitionsvolumen liegt im siebenstelligen Bereich.

"Mit der Erweiterung der Produktion schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klatsche. Auf der einen Seite stärken wir unsere Partnerschaft mit unseren Lieferanten wie Forstbetriebsgesellschaften, den bayerischen Staatsforsten und den vielen Eigenwald-Besitzern. Denn wir können jetzt nicht nur wie bisher Starkholz abnehmen, sondern Holz in allen Stärkeklassen, also auch das Schwachholz. Gleichzeitig dringen wir in einen ganz neuen Markt ein, denn wir erweitern das Sortiment im Bereich der technischen Hölzer. Da der Holzbau nicht nur den privaten Wohnungsbau, sondern auch den Industrie- und Objektbau erobert, sehen wir in diesem Segment ein enormes Wachstumspotenzial", erklärt Philipp Erwein Prinz von der Leyen, der Geschäftsführer der Holzwerke Waal GmbH Co. Holzwerke KG.

Mit dem neuen Profilzerspaner will das Unternehmen außerdem seine gute Position als eines der führenden Sägewerke und Holzdienstleister in Süddeutschland ausbauen und die Kapazitäten deutlich steigern. Bereits jetzt verarbeiten die Holzwerke Waal 80.000 Festmeter Nadelholz zu vollmassivem Bauholz in einer Schicht - und das bis zu einer Länge von 14,20 Metern. Mit der neuen, ca. 50 Meter langen Profilzerspaner-Fertigungslinie kommen künftig 100.000 Festmeter Einschnitt pro Schicht hinzu.

Neben Schnittholz sind die Holzwerke Waal in den Vertriebsregionen Süddeutschland, Österreich, Italien, Spanien und in der Schweiz auch als zuverlässiger Lieferant für Plattenwerkstoffe, Hobelware, KVH- und BSH-Produkte bekannt. Für die Verpackungsindustrie liefern die Holzspezialisten aus Waal Transportpaletten und -kisten. Im Geschäftsbereich "Gartenträume" bietet das Unternehmen nicht nur unterschiedliche Terrassenhölzer, sondern auch Zäune, Gartenmöbel, Palisaden und sogar die komplette Holzausstattung für Spielplätze an.

Die Investition in das neue Profilzerspaner-Werk sieht Geschäftsführer Prinz von der Leyen als großen Schritt zur Sicherung des Unternehmens an. "Wir sind ein inhabergeführter Betrieb, der vertrauensvoll und partnerschaftlich mit seinen Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten umgeht. Mit der Erweiterung der Kapazitäten und des Produktportfolios stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft", so der Geschäftsführer.

Weitere Informationen:
Holzwerke Waal GmbH Co. Holzwerke KG
Fürst-von-der-Leyen-Platz 2, 86875 Waal
Telefon 08246/9696-0, Telefax 08246/9696-20, info@hww.cc, www.hww.cc

Quelle: http://presseservice.pressrelations.de/standard/result_main.cfm?r=598299&aktion=jour_pm

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.