Materialstammdaten zentral anlegen

Veröffentlicht von: simus systems GmbH
Veröffentlicht am: 14.12.2015 19:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Die Karlsruher IT-Experten der simus systems GmbH sorgen mit ihrer Software Suite simus classmate für effiziente Strukturierung, Klassifikation und Suche von technischen Daten. Nun wurde der Prozess der Anlage und Verwaltung von Materialstammdaten in classmate FINDER integriert. Mit neuen Funktionen des Softwaremoduls werden diese Prozesse eindeutig und zentral abgewickelt, um Dubletten und unnötige Aufwände zu vermeiden.

Die unkontrollierte Definition von Materialstämmen in verschiedenen Bereichen eines Unternehmens führt zu höheren Kosten in der Verwaltung, dem Einkauf und der Fertigung. Deshalb liefert simus systems nun praktische Unterstützung für die betroffenen Abteilungen. classmate FINDER oder die browserbasierte Version easyFINDER bieten einen definierten Prozess an, mit dem die Notwendigkeit geprüft werden kann, bevor ein neuer Materialstamm effizient angelegt wird. So vermeiden Unternehmen Dubletten und Fehler in Materialstammdaten, begrenzen den Verwaltungsaufwand und die Kosten.

Wichtigster Punkt dabei ist, dass ein neuer Materialstamm von einer zentralen Stammdatenstelle angelegt werden soll, die im Detail prüft, ob dieser neue Materialstamm wirklich benötigt wird oder die Anforderungen durch bereits existierende Lösungen erfüllt werden können. Mitarbeiter aus den unterschiedlichen Abteilungen legen also Materialstämme nicht mehr selbstständig an, sondern richten in classmate FINDER eine Anfrage an eine zentrale Stammdatenstelle. Diese kann zum Beispiel schnell und komfortabel über die bereits formulierte Suchanfrage oder eine Kopie eines existierenden Materials erstellt werden und soll möglichst viele Parameter für das gewünschte Material beinhalten. Weitergehende Information wie etwa Datenblätter können als digitaler Anhang zum Materialantrag gespeichert werden.

Um die Anfrage zu bewerten, benutzen die Mitarbeiter der zentralen Stammdatenstelle die komfortable Ähnlichteilsuche in classmate FINDER. Wird ein Antrag für richtig und notwendig befunden, kann die Materialanlage in SAP direkt aus diesem Modul heraus angestoßen werden. Dabei können frei definierbare Prozesse ausgelöst werden: Ohne weiteres Zutun werden dann standardisierte Texte generiert oder eine Warentarifnummer auf Basis der Klassifikationsparameter berechnet. Damit alle beteiligten Instanzen und Personen informiert sind, lassen sich E-Mail-Benachrichtigungen, ein internes Benachrichtigungssystem oder sogenannte Arbeitsmappen in classmate FINDER verwenden. So wird die Erstellung von Dubletten frühzeitig verhindert.

Durch die neuen Funktionen von classmate easyFINDER werden Abläufe und Verantwortlichkeiten bei der Anlage von Materialstammdaten klar definiert. Unternehmen sparen durch den schlanken Prozess wertvolle Zeit in allen betroffenen Abteilungen und sichern die Datenqualität nachhaltig.

Pressekontakt:

hightech marketing e.k.
Stephan Urbanski
Innere Wiener Straße 5 81667 München
+49 89 / 459 11 58-31
stephan.urbanski@hightech.de
http://www.hightech.de

Firmenportrait:

Die 2002 gegründete simus systems GmbH mit Sitz in Karlsruhe ist mit ihrer Produktfamilie simus classmate einer der Marktführer im Bereich automatische Klassifizierung von CAD-Modellen, Datenbereinigung von Massendaten, dem Suchen und Finden vorhandener Daten und der automatischen Kalkulation. Das eigenständige Unternehmen bietet Erfahrungen aus über 130 erfolgreichen Projekten in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobilindustrie und Elektrotechnik. Die Produktfamilie simus classmate integriert sich mit führenden 3D CAD- und PLM-Lösungen sowie mit ERP-Systemen wie SAP.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.