Gelbe Seiten und "Was hab" ich?" bringen Arzt und Patient gemeinsam auf Augenhöhe

Veröffentlicht von: Gelbe Seiten Marketing GmbH
Veröffentlicht am: 15.12.2015 11:08
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Frankfurt am Main, 15. Dezember 2015 - Ab sofort können sich Nutzer auf GESÜNDER LEBEN unter der Rubrik "Was hab ich" ihren Arztbrief kostenlos ubersetzen lassen. Gelbe Seiten integriert als erster Partner das Übersetzen ärztlicher Befunde, um die Patientenmundigkeit weiter zu fördern. Mit diesem Service versteht der Patient seine Erkrankung sowie Diagnose besser und kann an der Entscheidung uber seine Behandlung teilhaben. Das 2011 von Medizinern gegrundete Social Start-up "Was hab" ich?" hat sich zum Ziel gesetzt, Arztbefunde in eine fur Patienten leicht verständliche Sprache zu ubersetzen, um die Kommunikation zwischen Arzt und Patient dadurch nachhaltig zu verbessern. Junge Medizinstudierende und Ärzte engagieren sich hierbei ehrenamtlich. "Ich freue mich uber diese Partnerschaft, weil wir mit diesem bisher einmaligen Angebot Informationsdefizite auf Seiten der Patienten gegenuber ihren behandelnden Ärzten verringern", so Stephan Theiß, Geschäftsfuhrer der Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft. Während die Nutzer auf die Übersetzung ihres Arztbefundes warten, können sie sich aktiv im virtuellen Wartezimmer von "Was hab"ich?" uber Gesundheitsthemen und auch Tipps aus dem Themen-Bereich GESÜNDER LEBEN von Gelbe Seiten informieren.

"Gelbe Seiten" und "Was hab" ich?" verfolgen gemeinsame Ziele: Zu informieren, aufzuklären und damit wesentlich zur besseren Verständigung zwischen Patient und Arzt beizutragen", so Stephan Theiß und Johannes Bittner, Mitgrunder und Geschäftsfuhrer von "Was hab" ich?" gemeinnutzige Gesellschaft. Neben zahlreichen hilfreichen Hintergrundinformationen werden Nutzer auf GESÜNDER LEBEN rund um das Thema Gesundheit beraten und erfahren Wissenswertes uber Krankheitsursachen, Symptome und Therapien sowie uber konventionelle und auch alternative Behandlungsmöglichkeiten. Zudem erklärt das integrierte Gesundheitslexikon die unterschiedlichsten Erkrankungen. Dort wurden bereits die 100 relevantesten medizinische Fachbegriffe von Medizinern in eine nutzerfreundliche Sprache ubersetzt.

Gelbe Seiten liefert aufgrund seiner Branchenexpertise dem Nutzer den richtigen Arzt, die Apotheke in der Nähe oder einen weiteren Service, der fur den Nutzer relevant sein könnte. Ziel ist es, Mehrwerte fur die Nutzer zu schaffen. Auch Terminbuchungen können sofort und an Ort
und Stelle beim Arzt des Vertrauens vorgenommen werden. "Die Arztsuche von Gelbe Seiten ist durch die Bekanntheit der Marke in einer hervorragenden Ausgangsposition", sagt Stephan Theiß. So gelingt es Gelbe Seiten nicht nur als Helfer und Begleiter im Alltag noch näher dran am Leben seiner Nutzer zu sein, sondern gleichzeitig optimale Finde-Erlebnisse hervorzurufen. Der Nutzer hat die Möglichkeit, im Branchencluster von Gelbe Seiten aus den uber 311.000 Einträgen zu "Ärzte und Heilberufe" deutschlandweit oder auch bei ihm vor der Tur, den richtigen Experten zu finden.

Pressekontakt:

Gelbe Seiten Marketing GmbH
Nina Mülhens
Speicherstr. 55 60327 Frankfurt am Main
+49 69 264 841-205
presse@gelbeseitenmarketing.de
http://www.gelbeseitenmarketing.de/

Firmenportrait:

Wir über uns:

Gelbe Seiten wird von DeTeMedien und 16 Gelbe Seiten Verlagen gemeinschaftlich herausgegeben und gemeinschaftlich verlegt. Die Herausgeber- und Verlegergemeinschaft gewährleistet, dass die vielfältigen Inhalte von Gelbe Seiten als Spezialist für Branchenverzeichnis-Angebote den Nutzern in allen medialen Ausprägungen als Buch, online, mobil sowie u.a. als Smartphone- und Tabletversion zur Verfügung gestellt und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Die Bezeichnung Gelbe Seiten ist in Deutschland eine geschützte und auf die Gelbe Seiten Zeichen-GbR eingetragene Wortmarke. Ebenfalls besteht Markenschutz für die Gelbe Seiten Zeichen-GbR für eine abstrakte Verwendung der Farbe Gelb.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.