IG Infrarot gewappnet gegen Trittbrettfahrer

Veröffentlicht von: REDPUR GmbH
Veröffentlicht am: 15.12.2015 11:16
Rubrik: Gesellschaft & Kultur


(Presseportal openBroadcast) -

(Mynewsdesk) Ohne energieeffiziente Heizungstechnik ist die Energiewende in Europa nicht zu schaffen. Hochwertige Infrarotheizungen sind hierfür eine innovative und für die Verbraucher unkomplizierte Lösung. Entsprechend hart ist der Wettbewerb in diesem noch jungen Markt ? inklusive einer größeren Anzahl von Trittbrettfahrern und ?schwarzer Schafe?. Die österreichische IG Infrarot setzt Qualitätsstandards für Infrarotheizsysteme, die europaweit derzeit lediglich sechs Hersteller erfüllen. Seit dem 1. November 2015 ist auch der schwäbische Heizungsbauer REDPUR Mitglied der IG Infrarot.

Die IG Infrarot setzt europäische Qualitätsstandards für infrarotes Heizen

Die IG Infrarot wurde Anfang 2015 gegründet. Ihr Ziel besteht darin, infrarotes Heizen europaweit als anerkannte Standardheizungslösung zu etablieren. Den Initiatoren der IG Infrarot geht es darum, das Potenzial der infraroten Technologien bekannt zu machen und strikte Qualitätsstandards zu etablieren. Die Interessengemeinschaft ist eine gemeinsame Plattform für Qualitätshersteller von Infrarotheizungen, Endverbraucher sowie Planer und Architekten. Zu ihren Aktivitäten gehören das Begleiten von Normierungsprozessen, wissenschaftlichen Forschungsarbeiten zu infrarotem Heizen sowie die Zusammenarbeit mit unabhängigen Experten. Die IG Infrarot verfolgt dabei auch ein ökologisches Konzept: Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind nur durch die Entwicklung ganzheitlicher Gebäudekonzepte möglich. Infrarotheizungen sollten möglichst mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden ? optimal ist, wenn dieser dezentral gewonnen wird.

?Schwarze Schafe? auf dem Infrarotheizungsmarkt?



Die Gründung einer solchen offiziellen Interessenvertretung für Infrarotheizungsbauer und ihre Kunden war seit längerem überfällig. ?Schwarze Schafe? gibt es auf diesem Markt in größerer Zahl. Minderwertige Materialien, Verarbeitungsmängel, veraltete Technologien und fehlender Support bei der Planung eines Infrarotheizsystems sind gravierende Probleme, die dazu führen können, dass die ?effiziente Heizung? stattdessen zum Energie- und Kostenfresser wird. Hersteller von Infrarotheizungen, die an einer Mitgliedschaft in der IG Infrarot interessiert sind, müssen hierfür strikte Kriterien erfüllen. Hierzu gehören eine TÜV-Typenprüfung, der Nachweis einer CE-Herstellererklärung sowie eine Zertifizierung von Produkteigenschaften ? beispielsweise des Strahlungswirkungsgrades ? der Heizung. Auch die Besichtigung der eigenen oder von ausgelagerten Produktionsstätten durch Experten der IG muss möglich sein. Infrarotheizungsbauer, die diese Qualitätsstandards erfüllen, erhalten zeitgleich mit dem Beginn ihrer Mitgliedschaft das IG Infrarot Gütesiegel.

REDPUR Infrarotheizungen ? Qualität und Präzision aus Schwaben



Durch ihre Mitgliedschaft in der IG Infrarot gehört die REDPUR GmbH aus dem schwäbischen Hayingen seit Anfang November 2015 zu einem handverlesenen Kreis von Unternehmen, die diese Qualitätsprüfung bestanden haben und das IG Infrarot Gütesiegel führen dürfen. Europaweit konnten bisher nur sechs Hersteller von Infrarotheizungen diese Hürde nehmen ? durch eine Mitgliedschaft in der IG Infrarot scheidet sich somit die ?Spreu vom Weizen?.

REDPUR hat sich seit der Unternehmensgründung als Qualitätshersteller positioniert. Seine evolutionären Infrarotheizungen stehen für Spitzenqualität und innovative Technologien, die ständig weiterentwickelt werden. Alle REDPUR Infrarotheizsysteme sind zertifizierte und teilweise patentgeschützte Präzisionsprodukte, die in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Auszeichnungen erringen konnten. Zudem liefert REDPUR seinen Kunden originäre Qualität ?Made in Süddeutschland? ? durch die ausschließlich deutsche Produktion der REDPUR Infrarotheizsysteme sind Fälschungen und Manipulationen grundsätzlich ausgeschlossen. Auch der Werbeauftritt des Unternehmens fokussiert sich auf den nachweisbaren technologischen USP der REDPUR Heizsysteme. Alle REDPUR Werbeaussagen lassen sich anhand von Produktspezifikationen sowie unabhängiger Zertifikate überprüfen und belegen.

Ein wichtiger REDPUR Pluspunkt ist auch die Vertriebs- und Servicequalität, die der Heizungsbauer seinen Kunden bietet. Die REDPUR Infrarotheizsysteme werden exklusiv durch das bundesweite und inzwischen auch internationale Partnernetzwerk der Energiefreiheit GmbH vertrieben. Zu den Energiefreiheit Partnern gehören nicht nur die eigentlichen Händler, sondern auch erfahrene Handwerksmeister und Architekten. Sie begleiten jeden Käufer einer REDPUR Infrarotheizung von der Planungsphase bis zur Inbetriebnahme des Systems als kompetente Servicepartner. Sehr wichtig: Mit Ausnahme der REDPUR MultiPUR ? einem mobilen Infrarotheizgerät ohne Konfigurations- und Beratungsanforderungen ? ist ein Internetverkauf der REDPUR Heizsysteme ausgeschlossen.

Mehr über die REDPUR Infrarotheizungen und die Firma REDPUR erfahren Sie unter der URL www.redpur.com (http://www.redpur.com/) . 


Diese Pressemitteilung (http://www.mynewsdesk.com/de/redpur-infrarotheizung/pressreleases/ig-infrarot-gewappnet-gegen-trittbrettfahrer-1272631) wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im REDPUR GmbH (http://www.mynewsdesk.com/de/redpur-infrarotheizung) .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1yzbkj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/ig-infrarot-gewappnet-gegen-trittbrettfahrer-70037

Pressekontakt:

REDPUR GmbH
Marc-Philipp Knorr
Schulstraße 5 72534 Hayingen
07386277382
marketing@redpur.com
http://shortpr.com/1yzbkj

Firmenportrait:

Die REDPUR GmbH ist ein süddeutsches High-Tech-Unternehmen, das sich auf innovative und umweltfreundliche Infrarot-Heizsysteme spezialisiert hat. Hinter den Präzisionsprodukten von REDPUR steht die ausgewiesene technologische und kommerzielle Expertise von vier süddeutschen Unternehmern mit langjähriger Erfahrung mit innovativer Heiz- und Umwelttechnik. Für ihre evolutionären Infrarot-Heizsysteme garantiert die REDPUR GmbH höchste Qualität und fortlaufende Weiterentwicklung auf der Basis der aktuellsten technologischen Standards. Alle REDPUR Heizsysteme werden auf der Schwäbischen Alb gefertigt.

Neben technologischer Exzellenz und umfassendem Service für ihre Kunden hat die REDPUR GmbH in ihren Unternehmenszielen auch ihre ökologische Vision fest verankert. Die Infrarotheizungen von REDPUR gehören durch ihre Energie- und Kosteneffizienz zu den saubersten, günstigsten und umweltfreundlichsten Heizungsangeboten auf dem Markt. In Verbindung mit einer dezentralen Energieversorgung aus regenerativen Quellen ermöglichen sie weitgehende Energiefreiheit und damit den nachhaltigen Schutz unserer natürlichen Ressourcen.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.