Umziehen im Winter: 10 Dinge, die Sie beachten müssen

Veröffentlicht von: Lager4you GmbH
Veröffentlicht am: 15.12.2015 12:32
Rubrik: Freizeit & Hobby


(Presseportal openBroadcast) - Sie möchten im Winter umziehen? Mit den Tipps von Lager4you ist das kein Problem!

Ein Umzug im Winter hat einen großen Vorteil: Einerseits ist es kaum so heiß, dass die Helfer mit Sonnenstich ausfallen. Andererseits muss man ein paar Nachteile des wahrscheinlich kalten und nassen Wetters berücksichtigen und in seine Pläne einbauen. Wer die 10 Tipps von Lager4you (http://www.lager4you.com/infocenter/14-news/62-umziehen-im-winter-10-dinge-die-sie-beachten-muessen) berücksichtigt, kann sich auch den Umzug im Winter leicht machen.

Umzug bei Winterwetter

1. Es kann sein, dass Sie morgens die Straße gründlich kehren müssen, bevor der Umzug starten kann. Wenn es während des Umzugs schneit, muss man womöglich auch mehrmals Schnee von den Wegen räumen. Einerseits sollen die Möbel und Kisten nicht zu nass werden, wenn sie doch mal den Boden berühren, andererseits sollen die Helfer und Träger sicheren Schrittes vom Haus zum Auto kommen. Der Boden sollte also auf keinen Fall vereist oder zu rutschig sein.

2. Autofahren ist bei Winterwetter nicht immer leicht. Mieten Sie einen Transporter nur bei einem Unternehmen, das seine Wagen für den Winter sicher macht. Wenn Sie sonst nie einen großen Wagen fahren, denken Sie daran, dass das bei schlechten Straßenverhältnissen noch schwieriger wird. Überlegen Sie im Zweifel, ob Sie nicht lieber einen professionellen Fahrer bezahlen und sich diesen Stress damit ersparen.

3. Vereiste Straßen oder zugeschneite Wege können im schlimmsten Fall den Umzug an einem bestimmten Tag ganz verhindern. Wenn der Umzug in eine Zeit fällt, in der das Wetter besonders "riskant" ist, sollte man den Wetterbericht im Auge behalten. Eventuell muss dann ein Umzug von einem auf den anderen Tag verlegt werden.

Umzug bei Kälte

Zwar ist die körperliche Arbeit beim Möbeltragen bei kaltem Wetter etwas leichter als bei brütender Hitze, auf die Gesundheit aller Beteiligten sollte man aber dennoch achten: Einen Umzugswagen zu befüllen kann schon mehrere Stunden dauern. Dabei sind drei Punkte zu beachten:

4. Alle Helfer verbringen viel Zeit in der Kälte. Sie sollten, gerade wenn "nur" Freunde helfen und keine Profis, darauf achten, dass jeder sich ab und zu wieder aufwärmt. Tee, Kaffee und andere Getränke helfen sowieso, alle bei Laune zu halten. Jeder sollte sich zwischenzeitlich aufwärmen und sei es nur, um die kalten Finger wieder beweglich zu machen. Die kalten Finger können übrigens auch beim Tragen ein Problem sein: Halten Sie gute Arbeitshandschuhe bereit, die vor der Kälte schützen und den Griff stabilisieren. Normale Handschuhe oder gar Fäustlinge aus Wolle machen das Tragen von Kisten zum Risiko!

5. Die Haustür steht offen. Wer aus einem Mietshaus auszieht, kühlt damit das ganze Treppenhaus herunter. Dies ist ein weiteres Argument für die höfliche Mitteilung an die Nachbarn, dass an diesem Tag ein Umzug anstehen wird. Einen entsprechenden Zettel kann man schon früh aushängen, damit verscherzt man es sich dann auch nicht mit den Nachbarn im alten oder neuen Haus. Aus dem gleichen Grund sollte nach dem Umzug jemand mindestens mit einem Besen durch den Hausflur fegen und die unvermeidbaren Spuren des Umzugs beseitigen.

6. Der Umzugswagen ist kalt. Die Lagerfläche eines großen Transporters oder sogar LKWs ist im Winter nicht warm. Insbesondere Grünpflanzen vertragen die Kälte nicht gut über längere Zeit. Wenn zusätzlich zum großen Wagen noch Autos unterwegs sind, kann man die empfindlichsten Pflanzen hier unterbringen. Sonst kann es auch schon helfen, das ganze Gewächs in eine Decke zu wickeln oder mit etwas Stoff zu überhängen. Andere temperaturempfindliche Gegenstände sollten ebenfalls isoliert oder in besonderen Kisten verstaut werden.

7. In der neuen Wohnung ist es kalt. Stellen Sie schon vor dem Umzug sicher, dass in der neuen Wohnung oder im neuen Haus die Heizung funktionieren wird. Wenn Sie sich nicht sicher sind oder die erste Nacht noch ohne Heizung verbracht wird, bringen Sie einen Heizlüfter, Radiator oder mindestens mehrere warme Decken mit. Was man in der ersten Nacht im neuen Haus träumt, wird wahr - da will man nicht von Eisbären träumen.

Umzug im Dunkeln

Im Winter wird es besonders spät hell und besonders früh dunkel. Kaum ein Umzug lässt sich in den wenigen hellen Stunden ganz abschließen, deswegen gilt:

8. Der Umzug sollte vorab so geplant sein, dass vor allem das Tragen schwerer Gegenstände im Hellen erfolgen kann. Das erhöht die Trittsicherheit der Helfer und macht es leichter, mit einem teuren Schreibtisch nicht gegen einen Baum zu stoßen. In der alten Wohnung oder im alten Haus kann man morgens die Helfer schon mal mit Getränken und einem kleinen Frühstück versorgen und alles in Ruhe besprechen - entspannte Helfer sind bessere Helfer. Dann erst geht es ans Schleppen.

9. In der neuen Wohnung kann erst mal fast jedes Zimmer chaotisch aussehen: Um Möbel wieder aufzubauen, Teppiche an die richtige Stelle zu rücken oder gar die Kissen auf dem Sofa schön her zu richten, ist später immer noch Zeit. Am besten ist es, bei Tageslicht vor allem schwere Gegenstände und Kisten rein zu bringen. Für alle Details ist im Dunkeln immer noch Zeit. Denken Sie aber auch daran:

10. Es könnte in der neuen Wohnung dunkel sein. Wenn die Vormieter ihre Glühbirnen mitgenommen haben, kann die neue Wohnung noch ganz dunkel sein. Stellen Sie vor dem Umzug sicher, dass überall das Licht angeht oder nehmen Sie im Zweifel wenigstens ein paar Glühbirnen (mit unterschiedlichen Fassungen!) oder Lampen mit Stecker mit.

Es gibt also so einiges zu beachten, wenn man im Winter die Wohnung oder das Haus wechselt. Der Umzug bei Winterwetter stellt Sie aber nicht vor unlösbare Probleme, wenn Sie rechtzeitig planen.

Falls Sie im Zuge Ihres Umzugs im Winter noch Lagermöglichkeiten benötigen, bietet Lager4you attraktive Angebote (http://www.lager4you.com) : Informieren Sie sich dazu gerne unter unserer Hotline 0800 0888777 oder unter info@lager4you.com

Pressekontakt:

WebTiger Pro
Julian Murrell
Jablonskistraße 30 10405 Berlin
030 914 97282
support@webtiger-pro.de
http://www.webtiger-pro.de

Firmenportrait:

Lager4you - Self Storage München sorgt für mehr Platz. Bei Ihnen zu Hause, wenn Sie privat einlagern oder in Ihrer Firma, wenn Sie gewerblich einlagern möchten. Wir bieten Ihnen individuell maßgeschneiderte Lagerabteile in vielen verschiedenen Größen, schon ab nur 1m².

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.