Das modernste Shopping-Center im Oberbergischen zieht eine erste Bilanz

Veröffentlicht von: HBB Centermanagement GmbH & Co KG
Veröffentlicht am: 15.12.2015 17:16
Rubrik: Handel & Wirtschaft


(Presseportal openBroadcast) - 100 Tage Forum Gummersbach, sehr gute Resonanz mit über 2 Millionen Besuchern, zufriedene Kunden und Mieter

100 Tage nach der Eröffnung des Forum Gummersbach Anfang September zeigt sich das Centermanagement der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB) höchst zufrieden mit der ersten Resonanz bei Besuchern und Mietern. Mehr als 2 Millionen Besucher kamen in den ersten Wochen in das neue Einkaufs- und Freizeitzentrum auf dem Steinmüller-Gelände, dem umgewandelten Industrieareal einer ehemaligen Kesselfabrik.

"Wir sind stolz darauf, dass wir nach so kurzer Zeit eine Besucherzahl von 2 Millionen erreicht haben", sagt Heiner Hutmacher, Geschäftsführer der HBB Centermanagement. "Bereits die Eröffnung mit über 190.000 Besuchern an drei Tagen zeigte, dass das Forum Gummersbach ein Frequenzmagnet wird. Das Angebot aus Geschäften, Restaurants und Dienstleistungsbetrieben wird von den Menschen in der Region sehr gut angenommen." Die tägliche Besucherfrequenz hat sich nach dem ersten Ansturm bei durchschnittlich 20.000 unter der Woche und bei über 30.000 Besuchern am Wochenende eingependelt. Im Eröffnungsmonat September kamen im Schnitt 30.000 Kunden täglich. Diese Zahlen liegen über den Erwartungen der HBB. "Auch die Mieter im Center sind sehr zufrieden", so Hutmacher.

Nahezu Vollvermietung
Seit der offiziellen Inbetriebnahme verzeichnete das Forum Gummersbach zwei Neueröffnungen: Im ersten Obergeschoss bereichern ein Postbank Finanzcenter (470 m²) sowie eine Postfachanlage das Dienstleistungsangebot. Im Erdgeschoss befinden sich leicht zugänglich ein neuer Geldautomat der Postbank und das stationäre Reisebüro des Online-Anbieters aget24travel (70 m²). "Die neuen Dienstleister sind eine sehr gute Ergänzung für unser Angebot", erklärt Silja Nünning, seit Oktober 2015 Centermanagerin im Forum Gummersbach. "Unsere Kunden können während ihres Einkaufsbummels im Center ihre Bankgeschäfte und ihre Urlaubsbuchung persönlich erledigen", so Nünning. Die Vermietungsquote liegt bei über 95 Prozent. Nur wenige kleine Shops sind im Forum Gummersbach noch nicht belegt auf der insgesamt rund 15.000 m² großen Verkaufsfläche zzgl. Dienstleistungen und Gastronomie. Mit Interessenten ist die HBB Vermietungsabteilung bereits im Gespräch.

Aktionen und Pläne für 2016
Neben dem Angebot der etwa 70 Geschäfte, Cafés, Restaurants und Dienstleistungsbetriebe will das Centermanagement in 2016 mit einem abwechslungsreichen Programm zusätzlich Besucher aus Gummersbach und der gesamten Region anlocken. "Es wird regelmäßig zu unterschiedlichen Anlässen Events geben", sagt die Centermanagerin. Beispielsweise passen Modenschauen sehr gut zum Konzept oder Aktionen, die sich an Veranstaltungen in der Stadt anlehnen. Die verkaufsoffenen Sonntage und die zweimal geplanten Late-Night-Shopping-Tage mit Öffnungszeiten bis 22.00 Uhr sollen im Center besonders bespielt werden. "Wir wollen unsere Aktionen eng mit den Mietern und Anlässen in der Stadt vernetzen, um für alle Seiten Synergien zu schaffen", so Nünning, die für die Belange der Mieter, ein einheitliches professionelles Marketing und die Organisation von Events verantwortlich ist.

Wertvoller Beitrag für Stadt und Region
Das Forum Gummersbach leistet nicht nur einen wertvollen Beitrag zum Stadtumbau von Gummersbach, auch die Einzelhändler in der Fußgängerzone profitieren von den neuen Publikumsmagneten auf dem Steinmüller-Areal. Dadurch, dass sich das Forum nach allen Seiten öffnet und als städtebauliches Bindeglied zwischen dem Campus Gummersbach der TH Köln, der Schwalbe Arena und der Halle 32 fungiert, verbindet es auch die Altstadt mit der Neustadt. Hutmacher ergänzt: "Vonseiten der Bevölkerung und der Innenstadtinitiative Gummersbach ist die Resonanz sehr positiv. Das Forum trägt zur Belebung der gesamten Stadt bei." Sichtbar wird die Aufwertung etwa durch die helle und moderne Architektur und die verwendeten Fassadenmaterialien wie Cortenstahl oder Klinker, die die historische Nutzung des Kesselfabrik-Areals aufgreifen. Das Forum ist fußläufig aus allen Teilen der Innenstadt und mit dem ÖPNV durch den Bahnhof und Busbahnhof in unmittelbarer Nähe sehr gut erreichbar.

Im gesamten Oberbergischen und Märkischen Kreis erfüllt das Forum Gummersbach eine wichtige Einkaufsfunktion in einem Einzugsgebiet mit 250.000 Einwohnern. Die Besucher kommen aus der näheren Umgebung von 20-30 Kilometern, aber auch von weiter entfernt bis 40 Kilometer. "Im Umkreis gibt es kaum Einkaufsmöglichkeiten dieser Größenordnung, daher wird das Forum Gummersbach die Infrastruktur mit einem langfristigen Nutzen für die Stadt und das gesamte Umland verbessern", sagt Hutmacher. Das großzügige Parkhaus steht neben den Besuchern des Forums außerhalb der Öffnungszeiten für Veranstaltungen in der benachbarten Schwalbe Arena zur Verfügung, um die Kapazitäten dort erheblich zu erweitern.

Partner für erfolgreiche Einkaufszentren
Insgesamt hat das Hamburger Familienunternehmen rund 80 Mio. Euro in das Forum Gummersbach investiert; die Bauzeit betrug zwei Jahre. Das Forum Gummersbach geht Ende Juli 2016 mehrheitlich an einen Fonds der ILG Gruppe aus München; der entsprechende Vertrag wurde im August 2015 vor der Eröffnung geschlossen.

Die HBB Objektgesellschaft bleibt Eigentümerin des Centers, behält 5,1 Prozent der Anteile und bestreitet mit ihrer Tochterfirma HBB Centermanagement GmbH & Co. KG das langfristige Management des Forums mit seinen rund 400 Arbeitsplätzen. Mit der HBB als Projektentwickler hat die Stadt einen Partner, der viel Erfahrung in der Realisierung von innerstädtischen Einkaufszentren mitbringt. So erhielt die HBB etwa im Jahr 2014 den Europäischen Innovationspreis des GCSC (German Council of Shopping Centers) für das Forum Hanau, das der dortigen Innenstadt starke Impulse gibt.

Pressekontakt:

HBB Centermanagement GmbH & Co KG
Silja Nünning
Steinmüllerallee 5 51643 Gummersbach
+49 (2261) 23 00 13 0
info@forum-gummersbach.info
http://www.forum-gummersbach.info/

Firmenportrait:

Über die HBB
Die HBB-Firmengruppe mit Sitz in Hamburg ist seit rund 45 Jahren in der Immobilienbranche als Investor und Projektentwickler tätig. Bundesweit werden Einzelhandels-, Büro-, Hotel-, Senioren- und Wohnimmobilien errichtet. Die HBB versteht sich als spezialisierter Investor mit dem Anspruch, langfristig erfolgreiche Werte zu schaffen. Statt auf kurzfristige Gewinnmaximierung wird auf Nachhaltigkeit und Verträglichkeit der Immobilien gesetzt. Die HBB ist ein inhabergeführtes Unternehmen und verfügt über ein gut ausgebildetes Team von rund 50 Mitarbeitern. Die HBB Centermanagement GmbH & Co. KG betreut weitere Shopping-Center unter anderem in Langenhagen, Hanau und Ingelheim.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.