Montag längster Arbeitstag pro Woche

Veröffentlicht von: Regus
Veröffentlicht am: 16.12.2015 03:16
Rubrik: Finanzen & Versicherungen


(Presseportal openBroadcast) - Regus-Studie: Je nach Wochentag variiert die Menge an Überstunden

Düsseldorf, 15. Dezember 2015 - Montag ist Überstundentag: Neun Prozent aller deutschen Arbeitnehmer sitzen am ersten Wochentag länger im Büro. Weltweit sind es sogar 16 Prozent. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Regus-Umfrage, einem Anbieter von flexiblen Bürolösungen.
An der Umfrage nahmen 44.000 Berufstätige aus mehr als 100 Ländern teil. Die Auswertung zeigt: Überstunden sind zur Norm geworden. Fast jeder leistet zumindest zum kleinen Teil Mehrarbeit pro Woche. Im globalen Vergleich sind die Deutschen besonders fleißig: Ein Fünftel arbeitet pro Woche acht bis zwölf Stunden mehr, als im Arbeitsvertrag vereinbart. Weltweit sind es nur 16 Prozent.
Weitere Studien-Ergebnisse im Überblick:

- Fast 16 Prozent der deutschen Berufstätigen machen mehr als 15 Überstunden pro Woche - statt fünf haben sie damit de facto sieben Arbeitstage. Mit dieser erheblichen Mehrbelastung riskieren sie schnell ein Burn Out. Übertrumpft werden sie dabei im weltweiten Vergleich von den Franzosen: Laut Studie verbringen 27 Prozent mehr als 15 Zusatzstunden pro Woche im Büro.

- 14 Prozent arbeiten zwei bis sechs Stunden zu viel pro Woche. Damit bewegen sie sich etwas unter dem weltweiten Durchschnitt. Hier sitzen 19 Prozent zwei bis vier Stunden zu lang im Büro. 17 Prozent bleiben vier bis sechst Stunden länger pro Woche.

- Elf Prozent der Deutschen halten sich relativ gut an die vorgegebenen Arbeitszeiten und machen maximal eine Überstunde pro Woche (weltweit zwölf Prozent).

- Weil die meisten Berufstätigen Montags länger bleiben, um liegen gebliebene Aufgaben vom Wochenende nachzuarbeiten, verlassen sie am Mittwoch meist sehr pünktlich das Büro. Nur vier Prozent sitzen an diesem Tag länger am Schreibtisch (weltweit neun Prozent).

- Am Donnerstag und Freitag steigt die Gefahr längerer Arbeitszeiten wieder rapide an. Acht Prozent kommen an diesen Tagen nur langsam aus dem Büro.

"Auch in arbeitsintensiven Zeiten können Unternehmen verschiedene Maßnahmen ergreifen, um die Überstunden ihrer Mitarbeiter abzupuffern", meint Michael Barth, Geschäftsführer von Regus in Deutschland. "Stellen Firmen professionell eingerichtete Arbeitsräume in Wohnortnähe bereit, sind Berufstätige in der Lage trotz Mehrarbeit Pendelstrecken zu verkürzen und die verbleibende Zeit besser zu nutzen."

Pressekontakt:

LEWIS
Nadine Krauss
Karlstraße 64 80335 München
+49 (0) 89 17301924
RegusGermany@teamlewis.com
http://www.teamlewis.com/de

Firmenportrait:

Über Regus

Regus ist der weltweit größte Anbieter von flexiblen Bürolösungen. Zu seinen Kunden zählen unter anderem einige der erfolgreichsten Unternehmer und Multi-Millionen-Dollar-Firmen.

Das Netzwerk von 2.600 Business Centern in 106 Ländern umfasst vier Millionen Quadratmeter in den weltweit besten Locations. Regus bietet
Berufstätigen professionelle Arbeitsumgebungen in Form von praktischen, hochwertigen und voll ausgestatteten Büroräumen - ob nur für ein paar Minuten oder mehrere Jahre. Firmen wie Google, Toshiba oder GlaxoSmithKline entscheiden sich für Regus, um flexibler arbeiten zu können und so ihre Unternehmen noch erfolgreicher zu machen.

Der wichtigste Faktor beim flexiblen Arbeiten ist gute Erreichbarkeit. Deshalb ist Regus überall dort, wo seine 2,1 Millionen Mitglieder Unterstützung benötigen - in Stadtzentren, Vororten, Einkaufszentren und Einzelhandelsfilialen, Bahnhöfen, Universitäten, Autobahnraststätten und sogar Gemeindezentren. Teil des Netzwerks sind die Marken Regus, Regus Express, Signature Group, Open Office, Spaces and Kora, so dass für jeden Bedarf die passenden Office-Lösungen dabei sind. Dazu zählen klassische Büros ebenso wie dynamische Umgebungen, die das kreative Denken und die Zusammenarbeit fördern.

Regus wurde 1989 in Brüssel gegründet und hat seinen Hauptsitz in Luxemburg. Das Unternehmen ist an der London Stock Exchange gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter: www.regus.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.