Sicherer Transport empfindlicher Prüfgerätetechnik

Veröffentlicht von: EMH Energie-Messtechnik GmbH
Veröffentlicht am: 17.12.2015 08:48
Rubrik: Umwelt & Energie


(Presseportal openBroadcast) - Die EMH Energie-Messtechnik GmbH weiß, was ihre Kunden benötigen: Widerstandsfähige Transporttasche schützt den tragbaren elektronischen Prüfzähler PWS 2.3 genX und erleichtert die Arbeit

EMH macht mit Sicherheit mobil: Der Marktführer auf dem Gebiet der Zählermess- und Prüftechnik hat nicht nur ein großes Portfolio an tragbaren Prüfgeräten für die Vor-Ort-Prüfung im Angebot, sondern ermöglicht auch den optimalen Transport der Technik. So hat das mittelständische Unternehmen mit Sitz im norddeutschen Brackel für den dreiphasigen elektronischen Prüfzähler PWS 2.3 genX eine Transporttasche geplant und gefertigt, die aus hochwertigen Materialien besteht. Sie bietet ausreichend Platz, um das Gerät aufzubewahren und sicher zu befördern. Zusätzlich lässt sich mit ihr die Arbeitssicherheit verbessern.

Die EMH Energie-Messtechnik GmbH ist auf die Entwicklung, Fertigung und Vermarktung von Präzisionssystemen zur Messung und Erzeugung elektrischer Größen spezialisiert. "Wir sind immer auf dem neuesten Stand der Technik, was tragbare Prüfgeräte für die Vor-Ort-Prüfung, die stationären, vollautomatischen Mess- und Prüfanlagen für die Serienprüfung sowie Produkte zur Qualitätssicherung bei Energieversorgern betrifft", konstatiert Lars Busekrus, Vertriebsleiter bei EMH.

Doch den Prüftechnikspezialisten liegt auch der sichere Transport der empfindlichen Technik am Herzen: Aufgrund großer Nachfrage von Kundenseite hat das Unternehmen eine praktische Tasche mit verstellbarem, gepolstertem Umhängeriemen als Zubehör für den PWS 2.3 genX auf den Markt gebracht.

So lässt sich der mobile Prüfzähler bequem befördern und vor Verschmutzung und Stößen schützen. Die schwarze Tasche in den Maßen 310 x 65 x 175 mm ist aus widerstandsfähigem, verstärktem Gewebematerial gefertigt. Busekrus: "Uns ging es auch darum, unseren Kunden die Prüfarbeit zu erleichtern sowie die Arbeitssicherheit zu verbessern. Deshalb haben wir beim Entwurf der Tasche einen Haken eingeplant. Indem der Anwender sie mit diesem an einer Schaltschranktür aufhängt oder das Gerät optional mit dem Gurt um den Hals hängt, hat er beide Hände frei." Durch die eingearbeiteten Aussparungen für das Gerätedisplay und die Bedienelemente lässt sich der PWS 2.3 genX einfach und komfortabel bedienen.

Der dreiphasige, elektronische Prüfzähler, der standardmäßig in der Klasse 0.1 geliefert wird, macht mit der passenden Tasche noch mobiler und ist als tragbares Gerät prädestiniert für die Überprüfung von ein- oder dreiphasigen Elektrizitätszählern vor Ort. So lassen sich alle Parameter zur Überprüfung der Zählerinstallation und deren Schaltung erfassen. Neben der Zählerprüfung von Impulsausgängen können mit dem PWS 2.3 genX unter anderem auch Messungen von elektrischen Parametern inklusive Vektordiagramm, Oberschwingungsanalyse und Darstellung von Kurvenformen sowie Messwandlerprüfungen durchgeführt werden.

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Michaela Schöber
Haynstraße 25a 20249 Hamburg
+49 40 467 770 10
info@icd-marketing.de
http://www.icd-marketing.de

Firmenportrait:

Die 1984 gegründete EMH Energie-Messtechnik GmbH ist spezialisiert auf Prüftechnik für die Energieversorgung. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Brackel entwickelt und produziert Präzisionsmess- und prüfgeräte für den Bereich Strom, Spannung und Leistung sowie Online-Analysegeräte für das Isolieröl von Leistungstransformatoren. Neben Standardprodukten liefert EMH kundenspezifische Individuallösungen in Form von Sonderanfertigungen. Die Produkte werden im Rahmen der Prüfung von Elektrizitätszählern bei eichrechtlich zugelassenen Prüfstellen und bei Energieversorgern sowie bei Herstellern von Elektrizitätszählern verwendet. Zum Leistungsspektrum von EMH gehört auch die Kalibrierung von Messgeräten für elektrische Gleich- und Wechselgrößen mit einer Genauigkeit von bis zu 94 ppm.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.