Nachholbedarf bei der Produktpräsentation im B2B Commerce

Veröffentlicht von: IntelliShop AG
Veröffentlicht am: 17.12.2015 15:16
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) - Bewegtbild, 360-Grad-Ansichten und Augmented Reality sind im B2B Onlinehandel noch selten im Einsatz

(Mynewsdesk) Karlsruhe/Köln, 17. Dezember 2015. Die dreizehnte Erhebung des B2B E-Commerce Konjunkturindex, einer Initiative der IntelliShop AG in Zusammenarbeit mit den E-Commerce-Experten vom ECC Köln am IFH Institut für Handelsforschung, weist mit einem Index von 138,3 Punkten eine leicht optimistischere Einschätzung der befragten B2B Onlinehändler gegenüber der Vor-Erhebung auf. Dennoch konnten die hohen Erwartungen nicht immer erfüllt werden und knapp zwanzig Prozent der B2B Unternehmen sind mit ihren E-Commerce-Umsätzen in den Monaten September und Oktober nicht zufrieden. Für die Zukunft erwarten die Panelists aber weiterhin wachsende Umsätze ? sowohl im E-Commerce als auch bezogen auf die Gesamtumsätze.

Im Rahmen der aktuellen Zusatzfragen wurden diesmal die Strategien bei Produktinformation, Produktpräsentation und Produktsuche betrachtet. Die Auswertung zeigt, dass bei der Produktpräsentation im Onlineshop bei vielen B2B Unternehmen noch Nachholbedarf besteht. Zoom-Funktionen bei den Produktbildern, 360-Grad-Ansichten sowie Produkt- und Anwendungsvideos werden nicht mehrheitlich angeboten. Gleiches gilt für Kundenbewertungen und Produktvergleiche. Augmented Reality ist noch ein Nischenthema. Bei Suchfunktionen sind die meisten B2B Onlinehändler hingegen schon recht weit. Mit Blick auf die zunehmende Consumerization im B2B Segment ergibt sich unter dem Strich ein deutlicher Nachholbedarf.

Der vollständige Berichtsband zum kostenlosen Download und alle Informationen zum B2B E-Commerce Konjunkturindex und den Teilnahmemöglichkeiten als Panelist finden sich unter: www.b2b-ecommerce-index.de



Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/crs9ze

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/software/nachholbedarf-bei-der-produktpraesentation-im-b2b-commerce-88742

=== B2B E-Commerce Konjunkturindex 09+10-2015 - Indexverlauf (Bild) ===

Knapp zwanzig Prozent der B2B Unternehmen sind mit ihren E-Commerce-Umsätzen in den Monaten September und Oktober nicht zufrieden. Für die Zukunft erwarten die Panelists aber weiterhin wachsende Umsätze sowohl im E-Commerce als auch bezogen auf die Gesamtumsätze.

Shortlink:
http://shortpr.com/5tno09

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/b2b-e-commerce-konjunkturindex-09-10-2015-indexverlauf

Pressekontakt:

IntelliShop AG
Oliver Schwartz
Amalienbadstr. 41 76227 Karlsruhe
+49 721 381341-75
oliver.schwartz@intellishop.ag
http://shortpr.com/crs9ze

Firmenportrait:

=== Über den B2B E-Commerce Konjunkturindex ===

Der B2B E-Commerce Konjunkturindex beruht auf einer zwei-monatlichen Befragung von Entscheidern und Projektverantwortlichen aus deutschen B2B-Unternehmen. Die Unternehmen beurteilen ihre aktuellen Umsätze und ihre Erwartungen an die Umsatzentwicklung in den folgenden zwölf Monaten auf einer 5-Punkte-Skala von sehr negativ bzw. stark verschlechtern bis sehr positiv bzw. stark verbessern. Die ausgewiesenen Werte des B2B E-Commerce Konjunkturindex berechnen sich als Differenz der Anteile positiver und negativer Beurteilungen der aktuellen bzw. erwarteten Umsätze und Ausgaben plus 100. Somit bedeutet ein Wert von 100, dass der Anteil positiver Rückmeldungen genauso groß ist wie der Anteil negativer Rückmeldungen.

An der dreizehnten Erhebung des B2B E-Commerce Konjunkturindex haben 47 Entscheider und Projektverantwortliche aus überwiegend international tätigen B2B-Unternehmen teilgenommen.

Die nächste Erhebung startet Anfang Januar 2016. Teilnehmen können alle B2B-Unternehmen, die Umsätze über internetbasierte und digitalisierte Angebots- und Auftragsprozesse generieren. Mit ihrer Teilnahme an den Umfragen des B2B E-Commerce Konjunkturindex tragen die Panelists dazu bei, mehr Transparenz in den deutschen B2B-Onlinehandel zu bringen und profitieren von kostenfreien Ergebnissen.

www.b2b-ecommerce-index.de



=== Über die IntelliShop AG ===

Gegründet im Jahr 2004, verzeichnet die IntelliShop AG hohe, jährliche Wachstumsraten und konnte sich schnell als einer der innovativsten Anbieter für komplexe Shopsysteme im Enterprise-Segment etablieren.

Die modulare Architektur und der innovative Prozessmanager ermöglichen eine vollständige Anpassung des Shops an die bewährten Unternehmensprozesse. Dank integrierter Middleware erfolgt die schnelle und problemlose Integration in die vorhandene IT-Infrastruktur.

Zu den B2B-Kunden gehören zum Beispiel Eppendorf, GEA, Wieland Electric, 1&1, Horizont, EWM, Knüppel oder Nordwest. Im B2C-Segment vertrauen T-Mobile, Telering, Eismann oder die Österreichische Post auf IntelliShop.

www.b2b.intellishop.ag



=== Über das ECC Köln ===

Das ECC Köln ist Experte für den Handel im digitalen Zeitalter. Eingebunden in das renommierte IFH Köln und sein großes Netzwerk begleiten die Experten des ECC Köln den E-Commerce bereits seit 1999. Händler, Hersteller und Dienstleister profitieren von der hohen Methodenkompetenz, den umfangreichen Marktdaten und dem strategischen Know-how des engagierten Teams. Das ECC Köln erstellt Forschungsarbeiten und anerkannte Studien zu wichtigen Zukunftsthemen des Handels wie Cross-Channel-Management, Mobile Commerce oder Payment. In unternehmensspezifischen Projekten werden Kunden bei konkreten strategischen Fragen rund um E-Commerce- und Cross-Channel-Strategien, die Entwicklung neuer Märkte und Zielgruppen oder Fragen der Kanalexzellenz unterstützt.

www.ecckoeln.de

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.