VCE präsentiert vier IT-Trends für den Channel im Jahr 2016

Veröffentlicht von: essential media
Veröffentlicht am: 17.12.2015 18:00
Rubrik: IT, Computer & Internet


(Presseportal openBroadcast) -

Auch im kommenden Jahr wird das Thema digitaler Wandel der deutschen Wirtschaft und damit einhergehenden Technologien den IT-Markt dominieren. Eine wichtige Basis für die erfolgreiche digitale Transformation sind agile, flexible und skalierbare IT-Infrastruktursysteme. Hierfür präsentiert VCE die Top-4-Wachstumsbereiche für den Channel.

Konvergente und hyper-konvergente Infrastrukturen: Konvergente und hyper-konvergente Systeme sind ein immer wichtiger werdendes Thema im IT-Channel - dieser Trend wird sich 2016 weiter fortsetzen. Bei der Implementierung solcher Systeme handelt es sich nicht um einmalige Optionen, sondern um langfristige Projekte. Der Channel sollte daher auf nachhaltige Kundenbeziehungen setzen, die nur durch entsprechende Kenntnisse und Beratungsleistungen gewährleistet werden können.

Fachliche Fähigkeiten im Bereich Software: Im kommenden Jahr wird eine Verschiebung von Hardware hin zu Software zu erkennen sein. Umso wichtiger ist es für Partner spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten zu entwickeln, die ihnen dabei helfen ihre Kunden kompetent zu beraten. Das gilt auch mit Blick auf die IT-Infrastrukturen. Die bisherige "Silo-Mentalität", also das komponentenbezogene Wissen über Virtualisierung, Netzwerke, Server und Speichertechnologie, sollte durch fachbereichsübergreifendes Wissen ersetzt werden, um sich am Markt zu beweisen.

Hybrid Cloud: Der bereits bestehende Cloud-Computing-Trend wird sich auch im nächsten Jahr weiter fortsetzen. Insbesondere die Hybrid Cloud wird eine zentrale Rolle spielen, denn durch die Kombination von Privater und Public Cloud können Unternehmen von den Vorteilen aus beiden Bereichen profitieren.

Internet of Things: Das Internet of Things (IoT) war auch schon in diesem Jahr ein wichtiges Thema. Um sich diesen Markttrend zunutze zu machen und zu verstehen, welche Tools zum Speichern, Managen und Analysieren der durch IoT-Infrastruktur generierten Daten notwendig sind, sollten sich Channel-Partner mit Datenmanagementtechnologien vertraut machen. Big Data und die damit verbundene Strategie, also der Frage nach den richtigen Anbietern, Entwicklungsservices, Cloud-Plattformen und die Integration in die eigene IT-Infrastruktur, sind grundlegende Bestandteile, um vom IoT-Trend zu profitieren.

"Von konvergenter Infrastruktur bis hin zur Hybrid Cloud - das Jahr 2016 hält einiges bereit für den Technologie-Channel. Um Kunden kompetent beraten zu können, ist die ständige Weiterentwicklung von Fachwissen und Fähigkeiten ein Schlüsselelement", erklärt Jan Lawford, VCE EMEA Channel Director. "Ein Partner allein kann nicht alle Anforderungen umsetzen, daher ist auch ein kooperatives Netzwerk entscheidend - so können mehrere Partner spezifische Lösungsbereiche abdecken."

Pressekontakt:

essential media
Florian Schafroth
Landwehrstraße 61 80336 München
+49 (0) 89 747262 10
vce@essentialmedia.de
essentialmedia.de

Firmenportrait:

Über VCE
VCE bietet konvergente Lösungen, welche die Implementierung von Cloud-Computing-Modellen bei Unternehmen und Serviceprovidern weltweit beschleunigen. Somit müssen Kunden keine Kapazitäten für das Integrieren, Validieren und Managen von IT-Infrastruktur aufwenden und können sich ganz auf geschäftliche Innovationen konzentrieren.

Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht openBroadcast verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. AGB | Haftungsausschluss.